openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Ja ... man sollte nicht jeden Tag Fleisch essen
sondern auch mal zu Wild und Geflügel oder zu gesunden Fischgerichten als vegane Alternative greifen: Das schmeckt und ist bekömmlich! Und Die Mensa sollte sich darauf einstellen.
1 Gegenargument Anzeigen
Es gibt jeden Tag mehrere (ich würd mal sagen mindestens 3) Angebote, die Fleisch oder Fisch enthalten, ich glaube nicht, dass es so ein großes Problem wäre, dieses Angebot etwas zu verkleinern und dafür endlich den bewusst lebenden Menschen die Möglichkeit zu geben, in die Mensa zu gehen ohne jeden Tag Salat essen zu müssen. Veganes Essen ist weder teurer noch schmeckt es weniger, es ist umweltfreundlicher und vor allem weniger grausam.
3 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Die Verganer könnten sich ja auch einfach ein Butterbrot
von Zu Hause mitbringen - und auf diese Möglichkeit kann man in der Mensa mit Plakaten hinweisen - damit tragen Mensen zur verganen Ernährung und Problemlösung bei und es ist nicht so ungesund, kein Nährstoffmangel für die anderen nichtverganen Studenten.
1 Gegenargument Anzeigen
Das Studierendenwerk hat die Aufgabe allen Studenten ein günstiges und ausgewogenes Essen zur Verfügung zu stellen. Leider ist der Platz in allen Mensen hierfür nicht ausreichend. Wenn das Studierendenwerk nun immer ein veganes Gericht anbieten würde, könnte ein anderes Gericht nicht mehr angeboten werden. Dafür ist die Zahl der Studierenden, welche sich vegan ernähren einfach zu gering. Ein Gemüsebuffet und Salatbar sind in vielen Mensen vorhanden. Es geht hier nicht um die Einzelnen, sondern um die Gesammtheit der Studierenden
2 Gegenargumente Anzeigen
    Keine Verbesserung für Großteil d. Studierenden
Es gibt bereits eine Gemüse-Theke mit ausreichend veganer Auswahl als auch eine gute Salatauswahl. Die Konsequenz einer "Vegan Theke" wäre wahrscheinlich, dass eine andere Theke abgeschafft/ersetzt wird. Das würde für den Großteil der Studierenden eine Verschlechterung des Angebots zur Folge haben und eine Verlängerung der Wartezeit für das leckere, gesunde essen, welches jetzt angeboten wird. Ich denke nicht dass es realisierbar ist ein veganes, subventioniertes Essen anzubieten ohne eine andere Theke abzuschaffen, da in den Mensen dafür der Platz fehlt!
2 Gegenargumente Anzeigen