Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Wertneutrale Ausbildung hindert selbstbewusste Entwicklung
Die Thomaner sind eine wichtige, wenn nicht die wichtigste Quelle der musikalischen Aktivitäten in Leipzig. Aus dieser Quelle rekrutieren sich seit Jahren die Musiker, denen Leipzig seinen Ruf als außergewöhnliche Musikstadt verdankt. Damit diese Quelle auch in Zukunft sprudelt, müssen wir den Jungen die Chance bieten, diese Tradition fortzusetzen. Dafür brauchen wir als Lückenschluss zwischen Kindergarten und Gymnasium die Grundschule im Forum Thomanum. In der Grundschule sind die Werte zu vermitteln, an denen es heute in weitem Ausmaß fehlt. Eine solche Ausbildung wird die Thomaner befähigen, sich in der künftigen Umwelt selbstbewusst zu orientieren.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
Man sollte sich fragen, welche Kräfte es sind, die diese ähnliche Schulen so lange am Leben erhalten haben, trotz Kommunismus und anderer Widrigkeiten. Es ist vermutlich die weltanschauliche Ausrichtung und die wird mit dem christilichen Schulprofil fortgesetzt. Wie kommt es, dass so Menschen zwar in die Vorzüge dieser Schule kommen wollen, aber die Verantwortung für die christliche Tradition von sich weisen möchten? Frei nach dem Motto: Dusch mich, aber mach mich nicht nass.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Trennung Kirche-Staat
Schulen in privater oder kirchlicher Rechtsträgerschaft werden vermehrt nachgefragt. Gewisser missionarischer Einfluss entspricht dem Evangelium. Christliches Verständnis bei der Interpretation des Repertoires. Des Thomanerchores ist unumgänglich. Nachwuchsrekrutierung legitim. Insofern ja zur Schule. Was verfassungsrechtlich bedenklich ist, dass eine solche Schule Hauptzugangsweg zu einem Chor in städtischer Rechtsträgerschaft sein soll.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    christliches Schulprofil
Leider wurde vom Schulträger mit der christlichen Ausrichtung eine unnötige weltanschauliche Hürde vor dieses wichtige Bildungsangebot gestellt. Dies ist mit den liturgischen Aufgaben des Chores nicht ausreichend begründet und widerspricht der angestrebten, breit angelegten Nachwuchsförderung; Schließlich ist das Interesse am Thomanerchor auch bei vielen nicht kirchlichen Leipzigern außerordentlich groß. Das Schulprofil sollte undbedingt mit der Stadt gemeinsam weiterentwickelt und religiös entladen werden. Kompromissbereitschaft und guter Wille sind gefragt - bei allen Beteiligten!
Quelle: Uwe Becker
2 Gegenargumente Anzeigen