Pro

What are arguments in favour of the petition?

Contra

What are arguments against the petition?

    Total scheinheiliges Getue.
Wenn ich das richtig sehe, gehört der Petitionsersteller den Linken an. Wenn er doch gegen Gewalt ist, warum unterstützen die Linken dann den Terrorismus in Palästina. Warum sieht er Gewalt bei der deutschen Polizei und verschließt die Augen vor der Finanzierung des Terrors seiner Partei in Palästina. Scheinheiliger geht nicht. Will man durch die Terrorunterstützung mehr Migranten haben? Da sollte man lieber die LINKEN und die GRÜNEN abschaffen, damit die Welt etwas besser und liebenswürdiger wird.
Source: philosophia-perennis.com/2020/07/06/palaestinensische-ngos-fordern-mehr-deutsche-steuergelder-fuer-terror/
0 Counterarguments Reply with contra argument
Es beruhigt mich, zu erfahren, dass nach einer Woche dieser Petition nur 22 Leute unterzeichnet haben und dadurch kundtun, in Konfrontation zur Polizei zu stehen. Das zeit mir doch, dass die große Masse der Menschen hinter der Polizei steht und keine Notwendigkeit einer UNABHÄNGIGEN POLIZEIKONTROLLE sieht. Ganz nach dem Sprichwort "GETROFFENE HUNDE BELLEN" sucht der Petitionsersteller wohl schon im Vorfeld seine Aggressionen gegen die Polizei bei einem Einsatz zu rechtfertigen. Armer Irrer!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Naja, ich habe mal den Namen des Petitionserstellers gegoogelt und festgestellt, dass er seit Februar 2017 Mitglied der Linken ist. Da wundert mich die Petition nicht im geringsten, weil diese Partei sowieso sehr kritisch der Polizei gegenübersteht und in einigen Bundesländern sogar abschaffen will. Und warum ist das so? Weil die Linken bei gewalttätigen Demonstrationen an vorderster Stelle zusammen mit der ANTIFA gegen die Polizei und den Staat kämpfen.
2 Counterarguments Show
Diese Petition hat nach 6 Tagen erst 22 Unterstützer. Wenn ich mir die Petition der Gegenseite ansehe, hat die nach nur 1 Tag schon 330 Unterstützer. Da ist doch schon erkennbar, ob die Gewalt von der Polizei ausgeht oder gegen die Polizei gerichtet ist. Das zeigt doch, dass diese Petition "UNABHÄNGIGE-POLIZEIKONTROLLSTELLE" überflüssig ist. Ich habe keine Angst vor der Polizei, wohl aber davor, irgendwann von Antifa, Grünen, Linken oder kriminellen Vereinigungen verletzt zu werden, eben solchen Leuten, die ständig die Polizei angreifen
Source: www.openpetition.de/petition/online/gewalt-gegen-polizei-stoppen-einsatzkraefte-schaetzen-und-noch-besser-schuetzen
0 Counterarguments Reply with contra argument
Zum Rassismus lesen Sie bitte mal die Quellenangaben, da erfahren Sie, wer gegen wen und wie rassistisch agiert.
Source: philosophia-perennis.com/2020/06/24/nuha-sharif-ali-frau-mit-rassismus-uniform-kaempft-gegen-angeblich-rassistischen-karneval/
0 Counterarguments Reply with contra argument
Bevor Sie eine solche Petition erstellen, sollten Sie sich doch mal vorab informieren, von wem die Gewalt ausgeht. Sehen Sie keine Nachrichten? Fast täglich irgendwelche Gewaltexzesse, zuletzt in Stuttgart. Haben Sie gesehen, wie der Polizeibeamte angegriffen und zu Boden getreten wurde? Sie dürfen auch nicht immer die Nachrichten des Regierungsfernsehens (ÖRR) sehen, weil die nicht objektiv berichten und nur das senden, was politisch ins Kram passt. Sehen Sie lieber NTV, die sind objektiv. Ihnen fehlt einfach die Lebenserfahrung, die man in Ihrem Alter noch nicht hat.
Source: philosophia-perennis.com/2020/06/24/feuerwehrgewerkschaft-schlaegt-alarm-einsatzkraefte-muessen-um-ihr-leben-bangen/
1 Counterargument Show
Schwachsinnige Petition, niemand braucht eine unabhängige Beschwerdestelle. Wenn ich der Polizei einen Grund zur Kontrolle gebe, muss ich auch die Maßnahmen der Polizei ertragen können. Wenn ich mich dann dagegen wehre, hat die Polizei das Gewaltmonopol, um erforderliche Dinge (Festnahme, Blutentnahme, Durchsuchung) auch mit Gewalt durchzusetzen. Alles andere wäre Anarchie, die wohl keiner will (außer Antifa, Linken und Grünen).
0 Counterarguments Reply with contra argument
Sehen Sie doch mal Nachrichten, dann wissen Sie, von wem die Gewalt ausgeht und wie der Rassismus entsteht. Aktuell die Bilder von Stuttgart. Ursprung der Gewalt sind doch kriminelle Vereinigungen, Antifa, Linke und Grüne. Und das Schlimme daran, dass Antifa noch mit Millionenbeträgen vom Staat unterstützt wird und andere sogar im Parlament sitzen. Da sollte die Polizei mal die ihr zustehenden Möglichkeiten einsetzen, so wie in einem anderen Contra gefordert, anstatt immer zuzusehen und deeskalierend Einzuschreiten.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Solange die Polizei die ihr zustehenden Rechte nicht anwendet und toleriert, wenn Plünderungen begangen werden, sie mit Steinen, Feuerwerkskörper und anderen gefährlichen Gegenstände beworfen wird, kann man nicht von Polizeigewalt reden. Es ist schon lange überflüssig, dass die Polizei solche Ausschreitungen mit den ihr zustehenden Mitteln beendet. Und im Steinhagen befindet sich die Polizei in gegenwärtiger Lebensgefahr.
Source: www.lexsoft.de/cgi-bin/lexsoft/justizportal_nrw.cgi?t=159277110063151416&sessionID=1400923707559005100&chosenIndex=Dummy_nv_68&templateID=document&source=context&source=context&highlighting=off&xid=169564,63
0 Counterarguments Reply with contra argument
Überflüssige Petition, weil jede polizeiliche Maßnahme rechtlich überprüft werden kann. Übergriffe der Polizei kann man bei der Staatsanwaltschaft anzeigen, und jeden Verwaltungsakt der Polizei kann man vom Verwaltungsgericht auf Rechtmäßigkeit überprüfen lassen. Und viele Maßnahmen der Polizei sind auf irgendein Verhalten begründet und nicht darauf, wer das Verhalten ausübt. Es wird leider nur immer auf die Person bezogen, ohne den Grund des Einsatzes zu analysieren.
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now