Region: Germany
Traffic & transportation

Verpflichtende Tauglichkeitsprüfung ab 65 Jahren

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
22.481 Supporters 21.942 in Germany
Collection finished
  1. Launched March 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 02 Dec 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Pro

What are arguments in favour of the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Tauglichkeit feststellen

Alle die potentiell den Verkehr und andere Menschen gefährden sollten zumindest auf Tauglichkeit getestet werden. Im Alter lässt bei vielen nun mal einiges nach, also gehören die zu dieser Gruppe. Es geht ja nicht ums Führerschein abgeben, sondern mal testen ob die Fahrtauglichkeit noch gegeben ist. Aber so wie einige schreiben kommt das für mich so rüber, als wenn in Kauf genommen wird das andere Menschen gefährdet werden, Kinder einfach mal überrollt werden, Hauptsache man bleibt Mobil im Alter und das kanns nicht sein.

4.3

2 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Eine Bitte an alle die Contra schreiben .In der Überschrift steht worum es geht ,das Contra sollte sich also damit befassen. Es ging hier nie um das Einziehen aller Führerscheine ab 65 . Es geht darum die Fahrtauglichkeit sicherszustellen . Es geht hier auch nicht um andere ,die Unfälle verursachen ,oder um andere Risikogruppen. Wer da Handlungsbedarf sieht kann eine passende Petition einreichen.

3.8

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Bin auch dafür,obwohl selber >65. Ich erlebe oft genug, dass Autofahrer mit der Nase bald durch die Scheibe gehen und langhin schleichen. Und wenn man dann noch von Ärzten hört, dass Demenzpatienten fahren und vom Partner gesagt bekommen, wo sie lang müssen - aber das unterliegt der Schweigepflicht. Ab bestimmten Alter Test auf kognitive Fähigkeiten wäre m.E. okay.

2.5

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

These old people are irresponsible and egoistic. I am also Notarzt in Germany. I have seen many accidents of this sort and still have nightmares about it! I think they should be banned from driving as soon as they have a medical condition. Germany does nothing about it! It’s all politics.

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Als ich Ende 60 war, merkte ich, dass sich doch so einige Schwachstellen auftaten. Meinen Führerschein habe ich nicht abgegeben, erinnert er mich doch daran, dass ich ihn 167 mit insgesamt zwei Fahrstunden und einer Prüfungsfahrt erworben habe für 190 DM, inklusive aller Gebühren. Aber wenn ich heute sehe, wie zahlreiche ältere Menschen - vor allen mit großen Fahrzeugen - eigentlich nicht Herr ihres Autos sind - rate ich dazu, ab 65, alle 5 Jahre, ihre Fahrtauglichkeit überprüfen lassen müssen.

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Bereits heute

Für LKW und Bus-Fahrer ist eine medizinische Untersuchung zum weiteren Benutzen des Führerscheines ab dem 50. Lebensjahr regelmässig alle 5 Jahre bereits jetzt verpflichtend vorgeschrieben. Die Fahrleistungen und damit die Fahrpraxis dieser Berufsgruppen dürfte bei weitem die Fahrleistung des durchschnittlichen Bundesbürgers übertreffen. Mit Erfahrung der älteren kann man hier also nicht argumentieren - diese gilt für LKW-Fahrer auch nicht. Also an dieser Stelle ein ganz klares JA zu diesem Anliegen - und damit auch zu mehr Gerechtigkeit weil für alle die gleichen Regeln gelten!

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Ich habe erlebt wie ein recht alter Herr ca. 20 m ohne Grund/bzw. wegen eines Aussetzers über einen Geweg vor einer Eisdiele gebrettert ist. Zum Glück stand gerade niemand da, ansonsten hätte er wohl zahlreiche Erwachsene und Kinder über den Haufen gefahren. Es geht nicht darum fahrtüchtigen Senioren den FS zu nehmen, sondern denen, die nicht fahrtüchtig sind, kann man dagegen etwas einwenden?

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are arguments against the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Sehprobleme als Behinderung im Strassenverkehr

Bitte evtl. den Forderungstext anpassen.Es wir suggeriert, dass die Älteren einen höheren Anteil haben. Wo steht etwas über diese Studie? Jedes Verkehrsopfer ist eines zuviel.Dennoch könnte durch die Forderung der Prüfung ab 65 ein falsches Bild erzeugt werde. Meine Tochter hatte eine internationale Studie für den Dtsch. Optikerverband durchgeführt. Dieser wollte Kenntnisse sammeln , inwieweit die Älteren aufgrund von Sehproblemen nicht mehr richtig den Strassenverkehr wahrnehmen. Ergebnis: Die Jüngeren haben die meisten Sehprobleme.

Source: Dtsch. Verkehrswacht 25.05.2013 hatte eine verpflichtende Beschlussvorlage erarbeitet und sprach sich für einen verpflichtenden regelmäßigen Sehtest nach § 12 Absatz 2 FeV für alle Führerscheininhaber altersunabhängig alle 15 Jahre auch in Dtschl aus. So, wie es in anderen Ländern verpflichtend ist.

3.8

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Richtig ist, dass bestimmte Fähigkeiten im Alter abnehmen können. Die Grenze von 65 Jahren ist aber willkürlich. und diskriminierend. Besser wäre es, von allen regelmäßig z.B. alle 6 Jahre einen Test zu verlangen, der dann aus Sehtest, Reaktionstest, Theorieteil und bei Zweifelsfällen auch einer Fahrprüfung bestehen kann. Auch wer mit 18 den Führerschein gemacht hat, dann aber bis 30 nie Auto gefahren ist, kann ein erhebliches Risiko darstellen, wohingegen der Handelsvertreter mit 300.000 km Fahrpraxis pro Jahr mit 65 Jahren ein höchsterfahrener und sicherer Fahrer sein kann.

Source: Gregor von Rosen

3.7

6 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

nicht immermit anderren Ländern vergleichen

Wir prüfen uns noch "den Wolf" in unserem Land. Und immer weider werden die REgelungen anderer Länder angeführt. Und wir Deutschen sind so doof und suchen uns dann die schärfsten davon raus und landen im Überwachungsstaat. Einziger Trost :Die Initiatoren werden auch irgendwann die 65 erreichen... Hoffentlich seid Ihr dann noch fit genug oder nicht auf das Auto angewiesen. Übrigens: Habt Ihr Euch schon mal das Waffengesetz oder das Steurrecht in der Schweiz angeschaut...?

3.6

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Besser 0 Promille

Gegen eine Tauglichkeitsprüfung , z.B. mind. 2 jähriger Sehtest ) wäre nichts einzuwenden. Aber warum ab 65 , wenn der Mensch heute doch schon mal bis 67 arbeiten soll. Mir persönlich wären z.B. 0,0 Promille im Straßenverkehr wichtiger. Nicht nur für die Füherscheinneulinge , wie es aktuell ist.

3.5

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


3 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

Ach so, die älteren Menschen können so ca. mit 65 nicht mehr richtig Autofahren, aber zur Arbeit müssen sie noch? Da denkt niemand an die Beeinträchtungen des Alters? Und was ist mit den vielen jungen Fahranfängern, die sich überschätzen und häufing Unfälle machen? Gibts da demnächst Psychotests? Deutschland testet sich noch zu Tode: TÜV und Corona-Test´s am besten stündlich?!! Ich wäre dafür, dass junge Fahranfänger jeden Monat zum TÜV müssen, denn die basteln ja gern selber, liefern sich dann Autorennen, wo andere Opfer des jugendlichen Übermuts werden.

2.7

5 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Nicht richtig!

Ich glaube, dass junge Fahrer mehr Unfälle verursachen als ältere! Und mit 65 Jahren sind die meisten noch fit genug. Hier auf dem Land ist man mehr an sein Auto gebunden, als in der Stadt. Man nimmt den Menschen dort ein Stück Lebensqualität!

Source: Christina Haarhoff

2.7

3 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


2 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Teilung der Gesellschaft

Für eine Prüfung ab 65 gibt es statistisch keine Notwendigkeit. Der Straßenverkehr birgt in sich für die Teilnehmer (auch Passanten) ein Grundrisiko. Aber die Teilung der Gesellschaft geht mit dieser Petition weiter. Dagegen wehre ich mich.

2.5

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Schwachsinnige Petition

Ganz ehrlich, wer solchen Schwachfug unterschreibt soll lieber zu Haus bleiben, oder wie es die GRÜNEN wünschen gleich woanders hinziehen. Wer auf dem Land wohnt ist in vielen Regionen vom eigenen Fahrzeug abhängig. Es gibt genügend Beispiele jüngerer Fahrer(**innen) denen man niemals einen Führerschein hätte geben dürfen. Ich denke mal das die meisten Befürworter selber nicht fahren können oder dürfen.

2.5

2 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Selbstverantwortung in den Fokus

Das Argument bis 67 arbeiten aber ab 65 geprüft werden ist auch meine Meinung, wenn auch etwas populistisch dargestellt. Zusätzlich ist es ein weiterer Aspekt, Gebühren zu generieren. Ich bin dafür, die Selbstverantwortung der Menschen in den Fokus zu stellen und nicht eine Überbevormundung, wie in der aktuellen Corona-Situation, Wir sind sehr wohl in der Lage, Dinge selbst anzuschätzen und entsprechend darauf zu reagieren.

2.5

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Nicht jeder Mensch der 65 ist ist schon so weit im Leben das er beim fahren eingeschränkt ist ich finde wir sollten die perdition nicht so nutzen das ältere Menschen nicht fahren können sondern das sie jährlich einen Tauglichkeitstest machen.

2.5

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Statistik 2019: Unfälle mit Personenschaden häuftigste Verursacher: männliche Verkehrsteilnehmer zwischen 45 und 55 Jahren, dicht gefolgt von männlichen Verkehrteilnehmern zwischen 25 und 35 Jahren mit je über 60000 Verursachern. Wenn man die weiblichen Verkehrsteilnehmer, die wesentlich weniger Unfälle verursachen, dazu zählt, ist die größte Altersgruppe der Verursacher tatsächlich die, zwischen 25 und 35 Jahren. Was machen wir jetzt? Alle Männer, als Hauptverursacher, müssen den Führerschein abgeben oder vielleicht die Altersgruppe zwischen 25 und 35 Jahren aufs Fahrrad umsteigen?

2.5

6 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Ich finde es entwürdigend, daß man mit 65 als "alt" gilt und fast reflexartig die Fahrtüchtigkeit angezweifelt wird. Auf der anderen Seite wird das Rentenalter immer weiter hinauf gesetzt. Wer der Generation angehört die länger als bis zum 67 LJ arbeiten muß und nicht auf ein funktionierendes ÖPNV Angebot zurückgreifen kann tut mir leid. Aber sportlich rasen mit 18 geht schon.

Source: Zu alt zum Fahren aber zu jung für die Rente

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Unfalltote

Die Argumente des Patenten sind schlicht und ergreifend falsch, im Jahr 2020 gab es in der Altersgruppe 25-65 ,1385 tödliche Unfälle in der Altersgruppe ab 65, 895. Also wenn man seiner Logik folgt sollten gerade die jüngeren regelmäßig auf Fahrtüchtigkeit geprüft werden.

Source: Destatis

0.0

2 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Entweder alle regelmäßig z.B. alle 5 oder 10 Jahre . Auch Jüngere können durch Alkohol Drogen usw. fahruntüchtig werden. Nur die Gruppe ab 65 Jahre überprüfen aber bis 67 arbeiten ohne Überprüfen. Finde ich etwas merkwürdig.

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now