openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Das Wissen um die Gefahren für das ungeborene Kind, wenn in der Schwangerschaft Alkohol konsumiert wird, ist viel zu wenig bekannt! Die verbreitete Meinung ist, dass nur alkoholabhängige Frauen geschädigte Kinder bekommen können. Dem ist nicht so! Jeglicher Alkoholkonsum während der gesamten Schwangerschaft ist schädlich für das ungeborene Kind! Da das noch längst nicht allen Frauen bekannt ist, muss auf alkoholischen Getränken dringend und deutlich darauf hingewiesen werden!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die obskuren Flaschen sprechen eine Warnung vor sich selbst aus
Petition-Warnung: "Wenn potentielle Flaschen vor irgendetwas warnen, von dem sie nicht den Dunst der geringsten Zurechnungsfähigkeit haben, sollte man sich enthalten, den von irgendetwas mehrfach betrunkenen Klapphaken eine Unterschrift zu leisten"
Quelle: Schwangerschaft ist ihnen so scheiß-egal, wie sie den Profit anbeten
1 Gegenargument Anzeigen
    Leere Flaschen waren --egal welchen Inhalts- noch nie in der Lage die oberste Priorität des Übels überhaupt zu sehen.
Auf dass auch weiterhin, die uninformiert leersten Flaschen auf das sekundärste Übel hinweisen. Und --wegen Plötheit--- vom obersten Übel ablenken
Quelle: Nunja, Flaschen-Freunde....tut euren blinden, niederen Dienst auf eurer Ebene^^
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Dumm
Sie scheinen die Mehrzahl der Frauen für dumm zu halten. Ich mag mir darüber kein Urteil erlauben, denke aber schon dass jede werdende Mutter das nur zu genau weiß. Leider scheint das viele nicht zu interessieren. Das Kind wid ja dann sowieso nach der Geburt in die Kita verbracht.
1 Gegenargument Anzeigen
    Aufklärung da wo sie auch wahrgenommen wird
Wie wäre es einfach mal die Bildungeinrichtungen und die Ärzte in die Pflicht zu nehmen? Frauen, die die Pille nehmen sollten auch nicht rauchen, da wird von seiten der Ärzte auch zu wenig getan oder im Pro-Familia-Sexualkunde-Unterricht. Wenn ic h als nicht schwanger Alkohol konsumieren will, bruche ich dies alles nicht. Oft genug ist schon ein Piktogramm vorhanden
Quelle: www.google.de/url?sa=i&rct=j&q=&esrc=s&source=imgres&cd=&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwiTlYPr3MLSAhVLWBQKHevGBkEQjRwIBw&url=https%3A%2F%2Fwww.welt.de%2Fwirtschaft%2Farticle115454943%2FBeck-s-warnt-vor-dem-eigenen-Bier.html&psig=AFQjCNH0jBA8KTtB7SO_EPsjD-Xf9BV9SQ&ust=1488918783432918
0 Gegenargumente Widersprechen
    Macht erstmal US-Afghanistan-Drogen-Profit zu...soweit ihr das ansatzuweise kapiert, dann wendet euch den Flaschen zu. Sofern ihr euch von selbigen unterscheidet. Eine Müll-Petition ohne jeden Geist,
Eine bescheuertere, missinformiertere Petition ward weltweit noch nicht verklappt worden.
Quelle: Massenhaftes Kopfschütteln, Flaschen- und Anti-Drogen-Alibi-Petitionäre.
1 Gegenargument Anzeigen
    Man muss sich wundern, welche uninformierten Flaschen Warnungen aussprechen
Warnung auf jedem Geldschein: "Wenn sie sich auf diesen Klopapierfetzen verlassen, bringen sie ihre gesamte Nachkommenschaft um"
Quelle: Flasche leer hat noch eine absurde "Warnung" im Ärmel. Genial
0 Gegenargumente Widersprechen