Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Keine Startbahn-West/Nachtflugverbot
Unsere Stadtgeschichte beinhaltet den Widerstand gegen den Bau der Startbahn 18 West in den 80er Jahren ebenso wie die Geschichte der Zwangsarbeiterinnen während der Zeit des "Dritten Reiches", die am Flughafen unter schlimmsten Bedingungen arbeiten mussten. Zur Erinnerung an diese KZ-Außenstelle wurde der Grundstein für ein Bildungszentrum gelegt,,damit diese Verbrechen nicht in Vergessenheit geraten. Auch der Widerstand der Bürger und Bürgerinnen gegen die Flughafenerweiterung darf nicht vergessen werden, deshalb sollen die die Banner und Plakate hängen bleiben.
3 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Banner - Nein Danke
Widerstand in allen Ehren, aber es kann nicht sein, dass dafür ein denkmalgeschütztes Gebäude herhalten muss. Diese Nutzung als Litfasssäule ist einfach nicht in Ordnung und widerspricht dem Denkmalschutzgedanken. Ebenso ist es mit dem Rathaus. Es ist die Verwaltung ALLER Bürger, auch derer, die damit nichts zu tun haben wollen. Für die Erinnerung an geschichtliche Ereignisse, auch Massenbewegungen, ist ein Museum da.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Realität spricht ihre eigene Sprache
Zum Glück sollen diese Statements endlich weg. Protest ist natürlich erlaubt. Wer dagegen ist, soll und darf auch protestieren. Aber, die Gruppen, die diese Banner einst angebracht haben nehmen sich durch Größe und Position das Recht heraus so zu tun als sei es Meinung aller Bürger, ohne Rücksicht auf die Einwohner mit anderer Meinung. Und wenn man das letzte Wahlergebnis betrachtet, ist die Mehrheit anderer Meinung. So gesehen ist der Wunsch eine nichtmehrheitliche Meinung in dieser Art zu plakatieren eine Form der Demokratieverweigerung und nicht zu dulden.
1 Gegenargument Anzeigen