openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Praxisbeispiel
Beispiel von uns am Wochenende: 39 Grad Fieber seit Donnerstag. Freitag Nacht kam plötzlich starker Husten hinzu, der nicht mehr aufhören wollte sowie Bauchweh. Wir entschieden uns, erst mal daheim zu bleiben, letztlich schafften wir das Wochenende dank zu Hause vorhandener Medis, die noch von einer vorherigen Erkrankung da waren. Das war reines Glück. Ich kann ganz klar sagen: wenn ein Notdienst in 20-30 min Fahrtzeit erreichbar gewesen wäre, wären wir gefahren! Tübingen Klink inkl. Parken = mind. 60 Minuten!
0 Gegenargumente Widersprechen
Die ärztliche Versorgung in der Republik ist mit eines der Aushängeschilder Deutschlands. Und das zurecht, denn das Recht auf körperliche Unversehrtheit ist im deutschen Grundgesetz verankert. Sparmaßnahmen, sofern sinnvoll, sind meist nötig, um sie Effizienz zu erhalten oder zu steigern. In diesem Fall wurde aber am falschen Ende gespart. Kinder werden gern auch an Wochenenden krank und ein Notdienst ist unerlässlich, da es für die Kinder wie für die Eltern eine für Deutschland steinzeitlich anmutende Belastung ist, zum nächsten Arzt eine Stunde oder mehr Fahrzeit in Kauf nehmen zu müssen.
Quelle: Grundgesetz, Gesunder Menschenverstand, Moral und Ethik
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Die Petition klingt stark nach "selbst betroffen, will haben" ("weil wir 2 kinder haben"). Zu emotional, Fakten fehlen. Bitte mehr Infos. Kann der "normale" Notdienst Kinder (> 5 Jahre) nicht behandeln ? Sind die Fallzahlen bei Kleinkinder so hoch, dass sie einen extra Notdienst rechtfertigen ? "kann es zu spät sein" - Für diese Fälle ist NICHT der Notdienst, sonder die 112 zuständig. Das soll zur Diskussion anregen, wenn ein Notdienst erforderlich ist, muss er eingerichtet werden. Aber bitte mit Fakten argumentieren und diese Nachliefern, ein reines "ich will haben" reicht nicht aus.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Wichtigere Dinge Finanzieren!
Das Geld sollte gespart werden, denn der Zollernalbkreis hat wichtigere Dinge zu finanzieren. Die Flüchtlinge leben zusammengepferscht in der LEAs und begehen deshalb zahlreiche Verbrechen, allein im Januar kam es allein in Sigmaringen zu über 100 Polizeieinsätzen. Das Geld für den Kindernotdienst sollte für angemessene Unterbringung der Zuwanderer genutzt werden.
2 Gegenargumente Anzeigen