openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Gutes muß verschwinden
die gute alte Handbremse war zu gut. Eigentlich perfekt. Hat gut funktioniert, völlig unabhängig von Hydraulik und Elektrik, langlebig, billig, nur Vorteile, also: weg damit! Und teurer Schwachsinn her! Die Leute kaufen alles! Man bedenke, was für super gute, leichte, sparsame, zuverlässige, preiswewrte Autos heute gebaut werden könnten.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Rostende Hinterachs-Bremse
An meinem Golf+ mit DSG, Erstzulassung 09/2009, rostet ständig die Bremsanlage der Hinterachse. Damit verbunden sind ständige Geräusche beim Bremsen. VW zuckte bei meinen Reklamationen nur die Achseln. Der VW-Händler empfahl zur Abhilfe, immer wieder mal 1 -2 km mit angezogener Handbremse zu fahren. Das tue ich nun seit 4 Jahren. Wie geht das ohne Handbremse?
1 Gegenargument Anzeigen
    nur als Extra bitte
Das braucht kein Schwein, und hat beim Golf schon zu Kosten gefuehrt, weil es nicht funktionierte und der Abschleppdienst antraben musste, bisher 2 mal bei einem 6 Monate alten VW. und im Schnee wenden wie bisher.. unmoeglich
0 Gegenargumente Widersprechen
    Einige von vielen Problemen die Auftreten
Ich kann diesem Ding nicht einen einzigen vorteil abgewinnen. Urlaub, Auto drei Wochen oder länger abgestellt, dann kann man den Abschleppwagen gleich zum Airport bestellen, der kann den Wagen aufladen und einen gleich auf den Weg zurWerkstatt eben Zuhause absetzten. Spart man die Kosten fürs Taxi. Allerdings wäre das Günstiger wie der Abschleooer und die Reparatur der Bremse. Der Erwerb eines etwa Meter langen Starthilfekabels ist auch erforderlich. Sollte das FAhrzeug mal mit der Schnautze voran in einer Parklücke stehen und der Strom ist weg kommt man ohne solch ein Kabel nicht an die Batt
0 Gegenargumente Widersprechen
Endlich gibt es eine Bewegung gegen diese elektronische Regulierungswut und Bevormundung seitens der Hersteller!! Ich denke, dass spätestens beim ersten Defekt und der anschließenden Reparatur sich viele Autofahrer wünschten, Sie hätten eine klassische Handbremse; altes Seil raus, neues rein. Schnell und günstig.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sicherheit
Ich habe im Winter 1998 nur mit entschlossenem Einsatz von Lenkung und Handbremse einen Unfall auf Glatteis verhindern können, das soll mir mal jemand mit der elektrischen Parkbremse zeigen. Das Gleiche gilt für den Einsatz beim Rangieren von Hängern, z.B. beim zu Wasser lassen von Sportbooten auf nassen Schrägen und vermoosten Slipstegen. Nicht jede neue Technik ist auch ein Fortschritt. Wir sollten aufhören ständig jahrzehntelang entwickelte Sicherheitsfortschritte ständig der Mode, dem Design oder Elektronikhörigkeit zu opfern.
1 Gegenargument Anzeigen
    Nicht alles was neu aufn Markt kommt ist automatisch besser
Verschlimmbessern!!! Warum etwas ausgereiftes und durchaus bewährtes System ausmustern und durch ein elektronisches ersetzen? Wenn es dem Kunden nicht viel nutzt, dann evtl. dem Hersteller und dem Handel. Hier wurde eindeutig zur Gewinnmaximierung die eHandBremse eingeführt. Als eigentlich zufriedener Golffahrer(2,3,4,5) wollte ich einen 7er Golf kaufen. Die eHandBremse hat es geschafft - es wird in meiner Garage kein neuer Golf mehr stehen. Und an alle Schlaumeier die schon mit der Bedienung eines Tastentelefons überfordert sind, Nicht alles was neu aufn Markt kommt ist automatisch besser
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kosten
Da dieses System erhebliche bautechnische Maßnahmen erfordert gibt es dieses nur als Grundausstattung oder halt gar nicht. Als extra ist es nicht verfügbar, leider. Denn durch den serienmäßigen Einbau bin ich gezwungen dieses zu bezahlen. Im Grunde ist das der Hauptgrund warum Autos immer teurer werden. Neuerungen die die meisten nicht brauchen werden dann mit verkauft ob man will oder nicht.
1 Gegenargument Anzeigen
für den Fall, dass die Bremsen ausfallen, hat man durch die Handbremse immer noch eine Möglichkeit irgendwie stehen zu bleiben und nicht dem/r Vordermann/-frau auf zu fahren. So ein Ausfall ist mir schon mal passiert - ohne Handbremse wäre ich und meine Familie jetzt u.U. tot.
2 Gegenargumente Anzeigen
Bei der rasanten Entklugung der Gesellschaft müssen die Hersteller halt mit elektronischen Helferchen dafür sorgen, dass Otto-Normal-Verbraucher überhaupt noch in der Lage ist ein Auto von A nach B zu bewegen. Anfahren am Berg gehört z.B. zu den Aufgaben, die für den Durchschnittsdeutschen einfach nicht mehr zu bewältigen sind. Dafür wird ja auch die Fahrt zur Werkstatt viel komfortabler.
0 Gegenargumente Widersprechen
Auch IGLO hat aus Schaden gelernt. Nachdem die Panade dicker wurde als der Fisch, brach der Absatz ein - und Schwups gibt es wieder Packungen mit Aufschrift "Classic", wo die alte Menge Fisch wieder verarbeitet wird. Warum kann VW das auch nicht bei diesem Feature tun? Auf dem US Markt wird der Golf 7 noch mit der guten alten Handbremse angeboten. Überall im Preisprospekt wird einem angebote, z.B. der Entfall der "Climatronic"... ohne Mehrpreis - versteht sich! Dann macht doch das auch mit dieser unseglichen elektrischen Parkbremse. Entwicklungskosten sind gleich Null, siehe US Markt!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sicherheit
Heute passiert: Bremsleitung meines Autos geplatzt (nicht das Gummi!) und meine Frau samt Tochter konnten nur noch mit Müh und Not unter Zuhilfenahme der HANDBREMSE das Fahrzeug zum Stehen bekommen. Zum Glück waren sie grad nicht sonderlich flott unterwegs, weil in der City unterwegs bei wenig Verkehr. WIR WOLLEN KEIN FAHRZEUG OHNE MECHANISCHER HANDBREMSE!!!
4 Gegenargumente Anzeigen
Allen "Technikverliebte" sei hier einmal gesagt, so schön wie ESP, ASR und Co. auch sind - wer nie in Notsituation mit der guten alten Handbremse gearbeitet hat, kann auch nicht mitreden! Das sind auch genau die, die bei Glätte und voll getretender Bremse mit ABS an einem Hindernis "locker" vorbeisteuern... - einfach mal machen! Das ist genauso ein Schöndenken, was in brenzligen Situation letztendlich keiner macht, weil der gesunde Menschenverstand was anderes sagt! Deshalb vertraue ich lieber eine auch als Notbremse, ohne Strom oder Bremskraftverstärker, funktionierenden Seilzug!
0 Gegenargumente Widersprechen
Technische Entwicklungen sollte darauf ausgerichtet sein dem Nutzer einen Vorteil oder Zusatznutzen zu verschaffen. Genau dieses mir bei der elektronische Handbremse nicht der Fall. Der technische Aufwand gegenüber der konventionellen Handbremse ist erheblich größer ohne das ein Mehrwert für den Fahrer geschaffen wird. Der Wechsel zur elektronischen Handbremse begründet sich ausschlisslich aufgrund designtechnischer, optischer Maßnahmen um die Mittelkonsolen von dem Handbremshebel zu "befreien".
2 Gegenargumente Anzeigen
    Anfahren am Berg
Beim Anfahren am Berg bei rutschigem Untergrund und starkem Regen kam mein Fahrzeug mit elektronischer Bremse nicht von der Stelle, da der Vortrieb nicht ausreichte, um die Parkbremse des VW Passat Variant zu lösen. Dafür muß nämlich das Fahrzeug vorwärtsbewegt werden. Die Motorkraft reichte aber nur aus, das Fahrzeug seitlich an der Vorderachse zu versetzen. Letztlich blieb nur ein Anfahren ohne Parkbremse mit der Gefahr, rückwärts den Berg herabzurollen. An der Taste ist die Farbe der Kontrolleuchte nicht zu erkennen, sobald man diese drückt. Dann wird das Licht von dem Finger verdeckt.
1 Gegenargument Anzeigen
Es gibt sowieso schon zu viel elektronischen Schrott im Auto. Diese ganzen Assistenten das is ja zum verrückt werden. Für jeden Furz haben Autos mittlerweile einen Knopf. Ich bin erst 20, also eigentlich voll im technischen Wandlungsfieber, aber ganz ehrlich, mir ist lieber wenn Autos von Menschen und nicht von Computern bedient werden.
1 Gegenargument Anzeigen
    Handbremse
lasst mal so ein elektr. Schrottbremse im Winter nach einen "Salzfahrt" 3 Tage stehen!!! steigt dann ein und wollt dann wegfahren - viel viel Spaß!!!! meinen hat die Werkstatt mit dem Kran verladen und dann einen halben Tag zerlegt - gereinigt - entlüftet , ... Kosten ? 280,- und nur weil sich beim abstellen der schmarn selbsttätig in betrieb nimmt!!!! die alte Handbremse hab ich halt nicht angezogen und mein Fahrzeug halt so abgestellt das mit eingelegtem Retourgang hat auch nichts passieren können.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
... Außerdem überlegt euch eines: Das wechseln der Bremsen könnt ihr mit eHB vergessen, da die Bremsen anschließend neu kalibriert werden müssen nach dem Austauschen -> weniger eigenständiges Arbeiten am Fahrzeug + Werkstattaufenthalt wird deutlich teurer. Einfach Bremsen wechseln wird nicht mehr auf der Rechnung stehen ... Stellt euch folgendes vor: Mit 180 auf der BAB ein elektronischer Fehler an den Bremsen ... Geil
0 Gegenargumente Widersprechen
    Parkbremse A6
teuerer Schrott - immer wieder die sporatische Fehlermeldung: "Parkbremse", dabei läßt sich die Bremse sich zwar Öffnen, jedoch muss man dazu auch die Zündung aus- und wieder einschalten. Man kann dann zwar fahren, aber die blinkende Fehlermeldung bleibt bis zum nächsten Halt stehen - bei etwas Glück ist beim nächsten Start wieder "heile Welt".
Quelle: Werner
0 Gegenargumente Widersprechen
    A6 Parkbremse
teuerer Schrott!!! immer wieder die sporatische Fehlermeldung: "Parkbremse"; dabei l??t sich die Bremse sich zwar ?ffnen, jedoch muss man dazu auch die Z?ndung aus- und wieder einschalten. Man kann dann zwar fahren, aber die blinkende Fehlermeldung bleibt bis zum n?chsten Halt stehen - bei etwas Gl?ck ist beim n?chsten Start dann wieder "heile Welt". Die Vertragswerkstatt hat schon mehrere vergebliche Versuche gestartet und auch schon Teile ausgewechselt, jedoch nach einigen Tagen wieder der gleiche Mist mit der Sensortechnik!!!.
Quelle: Wersch
0 Gegenargumente Widersprechen
Mit der elektrischen Parkbremse kann man ein bspw. auf Eis stark untersteuerndes Fahrzeug mit Frontantrieb nicht mehr mit einem kurzen Zug der Handbremse (bei gedrücktem Feststellknopf) zum Einlenken bewegen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    leere Batterie
Ist Abschleppen (oder An-/Wegschieben) eines Fahrzeugs mit elektrischer Parkbremse bei leerer Batterie und misslungenem Fremdstart möglich?
0 Gegenargumente Widersprechen
1. In Notfallsituationen muss man erst einmal den kleinen Knopf suchen. Bei Manchen Autos funktioniert diese sogar nur mit eingestecktem Zündschlüssel. 2. Die elektronische Handbremse ist entweder AUF oder ZU. Wenn man damit mal ein bisschen verzögern will, hat man keine Chance (z.B. beim heranfahren an einen Anhänger). 3. Kein Strom, keine Handbremse - Da funktioniert auch kein anschieben oder verschieben des Fahrzeugs. 4. Automatik statt Gefühl bedeutet immer Mehr Verschleiß. Im Hinblick auf die Auto-HOLD Funktion.
Quelle: eigene Erfahrungen
2 Gegenargumente Anzeigen
Erst mal hallo :) Ich finde es schade, dass es die eHB zwangsmäßig mit dazu gibt. Ich fahre den Golf 7 2.0 TDI mit Handschaltung. Ich finde die alte mechanische Handbremse auch viel besser. Der Golf mit meiner Motorisierung ist sportlich und ich würde gerne ab und an im Winter die HB ziehen können. Leute die 70t/Jahr fahren, brauchen nicht seltener die HB, wie ich, der nur 15t/Jahr fährt. Da frage ich mich, warum man die Leute nicht entscheiden lässt. AutoHold kann ich mit der Kupplung umgehen und je weniger Elektronik, umso weniger kann kaputt gehen....
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sicherheitsmerkmal
Schon zwei Unfälle, dank Handbremse vermieden. Mit digitaler Fingerbremse hätte es sicher schwerverletzte oder tote Menschen gegeben. Ich verstehe nicht warum der Gesetzgeber den Autoherstellern diesen Sicherheitsrückschritt gesetzlich nicht verbietet.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Sicherheit durch Redundanz
Eine meachanische Handbremse bringt zusätzliche Sicherheit, da sie ein unabhängiges System darstellt. Bei Ausfall der Hydraulik funktioniert sie immer noch.
0 Gegenargumente Widersprechen
Beispiel: Golf 7 R Zum ersten mal ist ESP (ESC in Neu-VW... ;-) komplett deaktivierbar, aber nur in NAR gibts den 7'er mit mech. Handbremse. Wie soll man ihn also in Good-old-Europe anstellen, wenn man nicht gerade riesig viel Platz hat wie in Schweden auf 'nem zugefrorenen See?
1 Gegenargument Anzeigen
    Autoschwachsinn
Alle, die nur etwas Autofahren gelernt haben werden mit der Handbremse umzugehen wissen. Leider wird man mit der Elektrobremse auch noch weiter gegängelt: auf einem schrägen Parkplatz(Duplex) muss man dann angeschnallt sein, damit dieser Blödsinn funktioniert. Völlig sinnlos, Umsatzsteigerung, ein weiteres Teil irgendwann auszuwechseln.
Quelle: A5 Cabrio 2,0TFSI
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ohne Strom nix los
Immer wieder ertappe ich mich, dass ich wegen angezogener Parkbremse wieder nicht losfahren kann. Dann ziehe ich den Knopf, falsch. Dann drücke ich den Knopf ohne die Bremse zu treten, wieder falsch. Irgendwann muss ich den Kopf einschalten und intuitives Handeln wird durch unlogisches Handeln ersetzt. Die Folge ist tägliches Erbrechen… Der absolute Hammer, wenn der Akku leer ist (Festival z.B.), kann man die elektronische Parkbremse nicht lösen! Also keiner braucht (kann) mehr ein Auto mit leerem Akku anschieben! Seit dieser Erfahrung habe ich ein Starterkabel dabei, parke immer rückwärts...
Quelle: Meine eigene, leidige Erfahrung
0 Gegenargumente Widersprechen
    Elektronikwut der Hersteller
Nach schlimmen erfahrungen mit einem Mazda, der alle 1 bis 2 Monate wegen irgendeinem Elektrischem Problem in die Werkstatt musste habe ich mir wieder ein Auto mit möglichst wenig Helferlein geholt und bin sehr zufrieden. Wenn das mit der Elektronikwut der Hersteller so weiter geht, man selber nichts mehr reparieren kann und selbst die Werkstätten die nur noch Teile tauschen nicht mehr durchblicken kann man sich nur noch einen Lada oder Dacia in Grundausstattung mit Saugmotor kaufen, denn auch der Turbolader ist ein unendliches Groschengrab.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin 64 und möchte die el. Parkbremse nicht mehr missen. Diese Petition ist absoluter Unsinn. In meinen vielen Schleuderkursen haben wir nie die Handbremse eingesetzt um das Fahrzeug wieder in eine stabile Lage zu bringen. Und diejenige die driften wollen, müssen halt noch einen Oldtimer mit mech. Handbremse kaufen. Jedem das seine, oder?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Altbewährtes wird durch teures ersetzt, auch beim beim Golf
VW Golf 4 12 jährig - Ich habe noch nie Probleme mit der normalen Handbremse gehabt, wahrscheinlich durch die gute Wartung der Werkstatt. Nach Abwägung aller Argumente bin ich gegen die eHB, wegen den hohen Reparaturkosten, der komplizierten Vorgehensweise beim Defekt, d.h. meist Abschleppen des Fahrzeugs, der grösseren Gefahr eines Defekts, durch das mehr an Elektronik. Die eHB sollte in Luxusautos bleiben, da bei diesen Käufern die Finanzen zweitrangig sind.
0 Gegenargumente Widersprechen
Wie soll ich ein angebremstes Fahrzeug aus einer Garage anschleppen können, gegebenenfalls retten können, wenn beim Nachbar die Garage brennt? Ich habe auch eine elektrische Bremse und habe sie kaum als nutzvoll erlebt!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Ich nutze die elektrische Parkbremse bei meinen täglichen Fahrten rund um Köln intensiv (Stop&Go). Für mich ein willkommener Komfortgewinn, gerade in Verbindung mit Automatik. Und das Anfahren an Steigungen (ohne Bremsen schleifen zu lassen) ist ein Segen. Die Einführung dieses Systems hat einen sehr hohen Nutzwert und man sollte auch bereit sein (gerade als Tester) Veränderungen neutral und nicht auf Basis von persönlichen Ritualen zu bewerten.
Quelle: A4 Avant 2.0 TDi Automatik
4 Gegenargumente Anzeigen
Glückwunsch Herr May, zu dem garantiert sinnfreien Vorschlag. Kleiner Tipp: Einfach mal Autofahren lernen oder nur mal Handbuch lesen und versuche zu verstehen. Bei etwas Potential ... kommt dann auch die Erkenntnis.
1 Gegenargument Anzeigen
Dazu muß ich mal mein Erlebnis beim TÜV loswerden. Letzte Woche musste unser Scenic (elektrische Parkbremse) zum TÜV und ist durchgefallen.. Sagt der Prüfer zu mir. Mit einer herkömmlichen Handbremse hätte ich Sie jetzt auf den Parkplatz geschickt damit sie ein paar vollbremsungen mit gezogener handbremse machen. Dann passen die Werte meist wieder. Mit dieser Bremse... Durchgefallen.. Bitte Reparieren lassen... 250? kostet der Spaß. Noch fragen was sinn macht und was nicht?
1 Gegenargument Anzeigen
Mit einem automatischen Getriebe inkl. Auto-Hold Funktion besteht keine Notwendigkeit um mit der Handbremse zu spielen. Langfristig werden sowieso alle Autos mit Automatik verfügbar sein.
Quelle: en.wikipedia.org/wiki/Automatic_transmission//en.wikipedia.org/wiki/Automatic_transmission" rel="nofollow">en.wikipedia.org/wiki/Automatic_transmission
3 Gegenargumente Anzeigen
    elektr. Parkbremse
Der Petitions-Vorschlag ist Schwachsinn! Die elektr. Parkbremse und die Hold-Funktion z. B. beim neuen Golf 7 sind in Kombination mit der DSG-Schaltautomatik eine hervorragende technische Entwicklung!
2 Gegenargumente Anzeigen
    TOP-Erfindung
Die elektronische Handbremse/mit Berganfahrhilfe ist eine Supererfindung. Ich möchte schließlich auch kein Auto mehr mit Vergaser und Rundum-Trommelbremse fahren. Deswegen - nie wieder ein einen Oldtimer mit manueller Handbremse (nach einer Eingewöhnung ist auch ein Abstandsradar - vor allem im täglichen Stau - eine Supersache). Verzichtbarer Ultraagilität und Sportlärmauspuffgeräusche.
Quelle: Golf VII GTD
1 Gegenargument Anzeigen
Ungaublich was hier im Namen der Auto Bild für eine unsachliche und vorurteilbehaftete Diskussion geführt wird! Hier werden technische Fakten einfach ignoriert bzw. verdreht. Schämt Euch Autobild! Selbst für Euch absolut amateurhaft!
2 Gegenargumente Anzeigen
Das ist schon eine unglaublich anspruchsvolle Extremsituation. Das Auto rückwärts in einer Tiefgarage am Anstieg bewegen. Ich denke dass dieser hier zitierte Fall eher vorgeschobenen Charakter hat. Wenn schon, dann könnte man gleich ehrlich zugeben, dass das Driften mit einer mechanischen Handbremse einfacher ist.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich fahre sehr viel (70.000 km/Jahr) mit meinem Audi A6 und weiß die Vorzüge einer elektr. Handbremse durchaus zu schätzen: 1. Es befreit die Mittelkonsole von dem großen Hebel 2. Es ist komfortabler: Die Handbremse löst sich selbstständig beim Anfahren. 3. Will man am Schrägen anfahren gibt es zusätzlich noch die Hold-Funktion der Fußbremse, die perfektes Anfahren ermöglicht. 4. Die eHB aktiviert sich automatisch beim Öffnen der Fahrertür. Sicherheitsgewinn! 5. Die eHB hat eine Notbremsfunktion mit Stabilitätskontrolle. 6. Die eHB ist in der Produktion nicht teurer als eine normale HB
Quelle: Contra: Mit einer elektrischen Handbremse kann man nicht driften. Aber wer driften will, sollte sich ein anderes Auto kaufen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Elektr. Feststellbremse
Die elektr. Handbremse ist eine Feststellbremse und mit der fährt man nicht! Ich fahre seit fünf Jahren Fahrzeuge mit dieser Art Bremse und möchte diese nicht mehr missen. Gerade das Anfahren auf bergiger Strecke bereitet überhaupt kein Problem mehr, da ein Rückrollen automatisch verhindert wird, außerdem verhindert dieses Bremssystem ein Anfahren bei nicht angelegtem Gurt !
2 Gegenargumente Anzeigen
    Gute Sache mit echtem Nutzwert
Ich fahre seit sieben Jahren Autos mit elektrischer Handbremse, im Außendienst mit viel Kurzstrecke. Die Funktion finde ich toll, auch wenn mich der Passat eher überzeugte als der heutige Golf. Früher hat man wenigstens gehört daß die Bremse funktioniert. Leider muss man die Bedienungsanleitung lesen, aber dann gelingt das Anfahren fast immer.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
1 Gegenargument Anzeigen
Wahrscheinlich ist der Schaden, der durch fahren mit angezogener Handbremse oder durch wegrollen ohne angezogene Handbremse entsteht, größer als der mit der elektrischen. Wer das Auto im Winter ohne Parkbremse parken will, der muss halt beim Abstellen des PKWs die Bremse wieder lösen. Wer unbedingt einen Handbremshebel haben will, der sollte sich beim Autokauf für ein Auto mit einem solchen entscheiden. Gibt ja schließlich genug davon. Für alle, die mit ihrem Auto driften wollen: Kauft euch ein heckgetriebenes Fahrzeug! Wer nur mit Handbremse driften kann, der sollte es gleich sein lassen!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nie wieder an die Handbremse denken
Derjenige der diesen Satz in die Petition geschrieben hat "Im Gegensatz zur herkömmlichen Handbremse ist dieses System kompliziert" ist noch nie mit einem Auto gefahren, welches mit einer solchen ausgestattet ist. Ich fahre seit einem halben Jahr Golf 7 und das System ist so perfekt, dass man nie wieder an die Handbremse denken muss. Sie funktioniert einfach genau so wie sie soll. Einfach perfekt: nie wieder an die Handbremse denken :-)
Quelle: Golf 7, DSG
0 Gegenargumente Widersprechen
    fragwürdiger Zusatznutzen der mech. Handbremse
Die mech. Handbremse "braucht" man nur um einen Fronttriebler schnell in einen Drift zu bekommen oder um auf Schnee auf der gleichen Stelle zu Wenden. Beides nicht wirklich nötig / praktikabel bzw. auch nicht wirklich sinnvoll im Straßenverkehr. Für Automatik inkl. Autohold gibt es für die mech. Handbremse keinen Zusatznutzen. Praktisch ist aber der gesparte Platz. Beim Handschalter ist alles reine Übungssuche. Bei mir hieß es in der Fahrschule aber auch noch, dass man auch am steilen Berg gefälligst ohne Handbremse anfahren muss. Und zwar ohne 20 Sekunden schleifende Kupplung auf 4000
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich habe mir mein Fahrzeug extra wegen der elektrischen Parkbremse gekauft, da sie einen erheblichen Komfortgewinn bietet. Und gerade für nicht so geübte Fahrer ist sie von Vorteil z. B. beim Anfahren am Berg, weil ich einfach anfahren kann, ohne im richtigen Moment die Handbremse lösen zu müssen. Zurückrollen adé. Die Auto-Hold-On-Funktion verhindert auch noch ein Wegrollen des Fahrzeuges, wenn man mal vergisst, die Handbremse anzuziehen. Und zum Thema Kosten: Wechsel der hinteren Klötze beim A6 in einer Werkstattkette 139 ? trotz elektr. Parkbremse und damit höherem Aufwand.
Quelle: Passat 2.0 TDI DSG
0 Gegenargumente Widersprechen
    Automatikhebel gleich mit abschaffen
Auf so eine Schnapsidee, die mechanische Handbremse wieder einzufordern können doch nur Leute kommen, die vom Autofahren keine Ahnung haben. Den komischen mechanischen Hebel habe ich in mehr als 40 Jahren Autofahren und mindestens 60.000 km/pro Jahr noch nie gebraucht, egal ob Schalter oder Automat. Die elektronische Parkbremse hingegen mit Autoholdfunktion möchte ich nicht mehr missen. Leider gibt's im 3er BMW immer noch dieses hässliche Teil in der Mittelkonsole.
Quelle: AUDI Q5 S-Tronic
1 Gegenargument Anzeigen
Haben Sie mal eine Fahrschule, die elektr. Feststellbremse die beste Erfindung. Denn jeder fährt mit dieser alten Technik die Sie sich zurückwünschen an und löst sie nicht ganz, besonders an der Prüfung. Fortschritt geht doch nach vorne nicht zurück, oder?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Anfahren, Anschieben, Verschleiss
Am Berg anfahren mit der mechanisch betätigten Feststellbremse wird bei elektronischer Feststellbremse durch die Berganfahrfunktion, Auto Hold etc. ersetzt. Da kann man sich ganz in Ruhe seinen Schleifpunkt suchen. Wenn die Batterie so richtig leer ist, müssen sie neben der elektronischen Feststellbremse noch eine Reihe weiterer Bauteile per Petition wegwünschen, bevor Sie den Wagen anschieben können. Bitte belegen sie die den höheren Verschleiss einer elektronisch betätigten Feststellbremse im Vergleich zur mechanisch betätigten. Oder per Fuß.
1 Gegenargument Anzeigen
    Handbremse
Da die elektronische Handbremse eine automatische Berganfahrhilfe enthält ( BMW ) ist für mich die Diskussion absolut sinnfrei. Die elektronische Handbremse ist genial und ist immer richtig angezogen. Ebenfalls spart diese viele Platz im Innenraum ! Ich möchte diese nicht mehr missen
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
Die elektronische Handbremse in Verbindung mit einer Auto-Hold Funktion ist doch eigentlich ein genialer Ersatz es alten Besenstiels. Beim Anfahren und Rangieren in abschüssigem Gelände löst die Bremse selbsttätig genau dann, wenn man den Schleifpunkt der Kupplung hat und losgefahren wird. Notbremsfunktion(es werden alle 4 Räde gebremst) ist deutlich besser als bei der alten Handbremse, die lediglich hinten ein wenig bremst und auch nur vergleichbar wenig ausrichtet. Notentriegelung bei stromlosen Fahrzeug gibts auch. Ich erkenne, bis auf etwas finanziellen Mehraufwand, keine Nachteile der ele
1 Gegenargument Anzeigen
    Quatsch
Wer jemals eine solche Bremse am Auto hatte, wird sie nicht mehr missen. Für mich ist es z.B. Im Stau ein Sicherheitsaspekt. In Verbindung mit der entsprechenden Elektronik hängt hier auch die Notbremse im System. Deshalb ist diese Petition Unsinn. Dann könnten wir uns auch gegen Gurtstraffer, ABS, Kurvenlicht usw usf wenden. Wendet eure Zeit für sonnvollere Dinge auf!
Quelle: Mein Wissen als Techniker
1 Gegenargument Anzeigen
    Handbremse ist keine Notbremse
Im Notfall eine mechanische Handbremse mit Wirkung nur auf die Hinterräder zu ziehen kann auch böse ausgehen. Besser ist es da auch MIT mech. Handbremse daran zu denken, dass man auch beim Totalausfall immer noch die Fußbremse hat. Zwar ohne ABS, aber immerhin auf alle 4 Räder ! Man muss nur eben kräftig zutreten können. In diesem Zusammenhang sollten einige Leute mal ihre Sitzposition überprüfen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Wofür braucht ein modernes Aute eine mechanische Handbremse? Berg-Anfaren? ---> Hill Holder Anschieben ? ---> Geht dank elektronischem Motor- management sowieso nicht Genauer Einparken ? --> das möcht ich sehen ! Auf der stelle Wenden bei Glatteis ? --> Guckt weiter Topgear und träumt weiter Auto bewegen wenn Batterie alle ? --> gut, wenn es nicht geht, weil dann alle anderen elektrischen vervraucher, die man heute schon essentiell für die Sicherheit braucht, auch nicht gehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Wetten, dass die Pro Fraktion allesamt über 60 sind und jeglichem Fortschritt skeptisch ggü stehen. Die Vorteile einer Elektrobremse im Alltag ist immens, funktionale Nachteile bei richtigem Gebrauch nicht existent. Die Probleme bei einem schlecht gewarteten Fahrzeug sind wohl eher dem Halter zuzuschreiben.
3 Gegenargumente Anzeigen
Wetten, dass die Pro Fraktion allesamt über 60 sind und jeglichem Fortschritt skeptisch ggü stehen. Die Vorteile einer Elektrobremse im Alltag ist immens, funktionale Nachteile bei richtigem Gebrauch nicht existent. Die Probleme bei einem schlecht gewarteten Fahrzeug sind wohl eher dem Halter zuzuschreiben.
1 Gegenargument Anzeigen
    Toyota Prius Zukunft Fortschritt
Typisch Deutsch: "Veränderung und Fortschritt ist falsch und muss schlecht gemacht werden." Einfach mal 3 Tage testen z.B. Mietwagen übers Wochenende. Und dann nochmal Pro und Contra abwägen. Ich möchte mir gar nicht Vorstellen was passiert wenn die Propetitionsleute in einem Toyota Prius Hybid fahren müssten.
1 Gegenargument Anzeigen
Was soll das? Erstens ist die elektronische Parkbremse Sonderausstattung, also muss man sie bestellen. Zweitens, und das ist für mich das wichtigste, ist dieses altmodische, monströse Ding namens Handbremshebel endlich weg und hat Platz für sinnvolle Dinge (Handybox, Getränkehalter, o.Ä.). Drittens haben Autos, bei denen die elektr.Parkbremse mitbestellt wird i.d.R. auch einen Berganfahrassistenten. Viertens: wer schiebt denn heute noch sein Auto an? Hab ich seit über 10 Jahren nicht mehr gesehen. Wer ne leere Batterie hat, hat mehr Probleme als ne Feststellbremse die sich nicht löst.
1 Gegenargument Anzeigen