openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Ja, Eigentümer von Kötern sollten als Verein eine ungenutzte städtische Fläche
zum Marktpreis vorübergehen pachten können um daraus einen Köter-Kackpark zu machen. Das bringt Geld in die öffentlichen Kassen. Ansonsten ist es übrigens Zeit, dass zusätzlich zur (viel zu geringen) Hundesteuer von Kötereigentümern eine Umweltabgabe (zB. mtl. 200 EUR) erhoben wird, um davon Hundefänger zu bezahlen, die freilaufende Köter bzw. Köter ohne Beißkorb einsammeln sowie Leute, deren Köter auf Gehwegen und anderem öffentlichen Gelände Exkremente hinterlassen mit angemessehen Geldbußen und Reinigungspauschalen verwarnen. Das wäre ein nützliches öffentliches Jobprogramm. Kostenneutral.
Quelle: www.infranken.de/regional/forchheim/Frau-nach-Hundeattacke-in-Streitberg-gestorben;art216,2621659
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?