In Stadtgebiet Ulm, insbesondere an der Donau und in der Friedrichsau herrscht Leinenpflicht für alle Hunde. Hundehalter*innen, die in der Innenstadt wohnen, haben keine Chance Ihrem Tier artgerechtes Herumrennen zu ermöglichen.

Wir wollen, dass die Stadt eine Fläche im Bereich der Friedrichsau oder dem alten Friedhof zur Verfügung stellt.

Diese soll zwischen 1000 und 2000 qm groß und eingezäunt sein. Der Platz sollte in verschiedene Bereiche eingeteilt und Möglichkeiten zum Sitzen und Aufhalten bereitstellen.

Begründung

Ein Hundespielplatz ist ein Ort der Bewegung und Begegnung für Hund und Halter*in, er sollte jederzeit nutzbar und durch eine Vielfalt von Möglichkeiten den Bedürfnissen der Tiere angepasst sein.

Der Hund ist ein Rudeltier, daher ist es besonders wichtig, dass er Kontakte zu Artgenossen hat. Ohne die ist eine artgerechte Haltung nicht möglich und kann zu Verhaltensstörung bis hin zur Aggressivität beim Hund führen.

Ein Hund braucht Bewegung. Rennen und frei laufen sind ebenfalls wichtige Kriterien, die dafür sorgen dass das Tier charakterlich ausgeglichenes ist.

Vielen Stadtbewohner*innen mit Hund ist es nicht möglich, täglich oder mehrmals in der Woche an den Stadtrand zu fahren um ihrem Hund den erforderlichen Freilauf zu ermöglichen. Eine Großstadt wie Ulm ist es Ihren hundehaltenden BürgerInnen, die im Gegensatz zu allen anderen Haustierhaltern auch eine Steuer bezahlen, schuldig, einen solchen Hundespielplatz in der Innenstadt anzubieten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Annette Weinreich aus Ulm
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.