openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Landeskirche Sachsen Struktur Kirchspiel Gemeindestrukturgesetz
Ich verstehe das veröffentlichte "Papier" der Kirchenleitung als wegweisende Empfehlung, nicht als Vorschrift. Allerdings habe auch ich Angst davor, dass es "Richtlinie" wird, wenn nicht ausreichend dagegen unternommen wird. Die Empfehlungen hin zu Mega-Kirchspielen entbehrt ja derzeit völlig der kirchengesetzlichen Grundlagen zur Umsetzung. Um in Ortsgemeinden denken zu können, braucht es aus meiner Sicht deutlich mehr Flexibiltät in den landeskirchlichen Vorschriften und vielleicht steht sogar das Beamtenverhältnis von Pfarrern zur Debatte.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    erkennbar sein statt zuhause hocken bleiben
Ich kann den Widerstand gegen die Bildung großer Strukturen verstehen, da ich selbst Gemeindeglied bin. Aus meiner Sicht ist das der Blick aus der Kirchgemeinde und im Interesse der Gemeindeglieder, die in der Kirchgemeinde ein Zuhause haben. Als Pfarrerin, die im Krankenhaus arbeitet schaue ich aber auch Kirche aus der Perspektive der Menschen, für die Kirche oft keine besondere Bedeutung hat. Die fragen nicht danach, wo Menschen ein Zuhause haben, sondern ob Kirche glaubwürdig ist, ob sie erkennbar ist in der Gesellschaft, ob sie da ist, wenn Menschen nach Gott, Trost, Vergebung fragen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    den blick weiten
Darum bin ich für große Strukturen, die neue Spielräume eröffnen. Da nicht mehr drei oder mehr Kirchenvorstände über die Aufgaben der Kirchgemeinde beraten, sondern nur einer. Da nicht mehr nur für einen Ort oder eine kleine Region gedacht wird, sondern in größeren Regionen. Es ist ja nach wie vor möglich, vor Ort in Haus- und Gemeindekreisen, Chören etc. ein Zuhause zu haben. Aber der Blick weitet sich für größere Aufgaben. Ich verstehe auch die Befürchtung, dass Ehrenamtliche überfordert werden. Und sehe, wie in den katholischen Gemeinde sehr viel in Eigenregie der Gemeindeglieder wächst.
0 Gegenargumente Widersprechen