Änderungen an der Petition

07.07.2013 10:43 Uhr

Wir haben die Petitionsdauer verlängert, weil wir ohnehin bis mitte November auch "analog" Unterschriften sammeln. Bitte empfehlen Sie alle diese Petition dringend weiter!!!
Neuer Sammlungszeitraum: 6 Monate

Änderungen an der Petition

17.05.2013 12:35 Uhr

besseres Bild!!!
Neuer Petitionstext: 1 Million für 6 Millionen - Mehr zu schauen für Hessen

Wir, die professionellen freien Darstellenden Künstler/innen in Hessen im Bereich Theater, Tanz und Performance, freuen uns, dass unsere Arbeit von vielen Menschen geschätzt und anerkannt wird. Doch leider hat keine hessischen Landesregierung in den letzten Jahrzehnten bemerkt, welches Potenzial da noch vorhanden ist. Die öffentlichen Mittel in Hessen für die freien darstellenden Künste sind kaum nennenswert: Im Vergleich zu den 46 Millionen Euro (plus Anteil der Kommunen insgesamt 81 Millionen Euro), die das Land für 3 Staatstheater ausgibt, erhalten die etwa 200 Gruppen und Einzelkünstler/innen der freie Szene etwa 550.000 Euro, das sind 1,2 Prozent der Fördermittel für Theater. Jeder weiß: Tanz und Theater können nur qualitativ hochwertig produziert werden, wenn sie öffentliche Mittel erhalten. Die freien Darstellenden Künste in Hessen können so ihr Potenzial nicht annähernd ausschöpfen. Die Folgen der Unterfinanzierung: Abwanderung junger Künstler/innen in andere Bundesländer, Überforderung der Theatermacher/innen, der Kommunen bei der Kulturförderung, Konzentration von Künstler/innen in wenigen Städten, Initiativen aus förderschwachen Kommunen und im ländlichen Raum sterben.

Das wollen wir ändern. Wir sind realistisch, wir wissen um eine schwierige Haushaltslage und um die Staatsverschuldung. Wir fordern eine maßvolle Erhöhung unserer Fördermittel um eine Million. Wir fordern diese Million zusätzlich und ohne Umverteilung der Mittel von öffentlichen Bühnen. Die Million ist gut investiert, in gute Kunst und in attraktive Veranstaltungsorte. Und das kommt allen zugute, nicht zuletzt den 6 Millionen Bürger/innen dieses Landes.

Foto: "Wir finden, Sie sollen Bescheid wissen" von theater 3 hasen oben, german stage service, Marks&Schleker