• Petition in Zeichnung

    at 30 Jun 2014 12:11

    2.000 Unterschriften und weiter geht's: Unterschreiben für #Rettet2254!

    In nur neun Tagen haben mehr als 2.000 Menschen die Petition "2254 Nachtgespräche auf Deutschlandradio Kultur retten!" zum Erhalt der Anruf-Sendung beim Deutschlandradio Kultur unterzeichnet. Herzlichen Dank an alle, die unsere Aktion unterstützen!

    Der enorme Zuspruch beweist, dass die Chefetage des Deutschlandradios das Interesse an den Nachtgesprächen völlig falsch eingeschätzt hat. Gestützt hat sie den Einstellungsbeschluss auf eine Umfrage unter 4.000 Hörerinnen und Hörern. Leider ist diese Entscheidungsgrundlage noch nicht veröffentlicht. Doch wie wir erfahren konnten, spielte das Nachtprogramm in der Umfrage überhaupt keine Rolle!

    Mit der Petition erhalten die Programmverantwortlichen nun die Möglichkeit, ihre Einschätzung zu korrigieren. Wenn in nur neun Tagen 2.000 Menschen für die Weiterführung von "2254" unterschrieben haben, ist das sicher nur ein kleiner Teil derjenigen, die die nächtliche Gesprächssendung gerne behalten möchten.

    Schon jetzt ist die Petition ein klares Signal des Hörerwillens. Damit wurde eine Grundlage für Entscheidungen geliefert, die wesentlich belastbarer ist als die einer nicht-öffentlichen Erhebung.

    Gemeinsam können wir es schaffen, in den verbleibenden sieben Wochen über 4.000 Unterstützer/innen für die Petition zu gewinnen - also mehr Menschen, als an der Hörerumfrage überhaupt beteiligt wurden. Übersteigt die Zahl der 2254-Befürworter/innen die der Teilnehmer/innen an der Umfrage deutlich, ist spätestens dann die Erhebung endgültig Makulatur. Das würde den Petitions-Forderungen der Hörer und Hörerinnen noch mehr Gewicht geben.

    Bitte setzen Sie sich also auch weiterhin für den Erhalt der Sendung ein! Verbreiten Sie die Information über Ihre Netzwerke, diskutieren Sie mit und unterstützen Sie unsere Aktion! Anregungen dafür finden Sie hier: rettet2254.info/2000-stimmen-und-weiter-gehts-rettet2254/

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern