openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Jetzt ist das Parlament gefragt

    01-08-17 06:00 Uhr

    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Parlament eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/7x73-fur-eine-taegliche-faehrverbindung-zu-den-landungsbrucken

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete, schriftliche Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich zu 100% aus Spenden.

  • Änderungen an der Petition

    28-05-17 11:48 Uhr

    Angaben zum Empfänger wurden von openpetition.de angepasst.


    Neuer Petitionstext: Die Linie 73 wird von den Wilhelmsburgern mit zunehmender Begeisterung angenommen.
    Das ist noch steigerungsfähig! Wir wollen, dass diese Verbindung auch auf das Wochenende
    ausgedehnt wird.
    + + + Aufgrund einiger Mails + Anmerkungen, die vollkommen richtig sind: Die Angaben zum Empfänger wurden von openpetiton.de vorgegeben und sind nicht editierbar. + + +


  • Änderungen an der Petition

    24-05-17 17:54 Uhr

    + + + Aufgrund einiger Mails + Anmerkungen, die vollkommen richtig sind: Die Angaben zum Empfänger wurden von openpetiton.de vorgegeben und sind nicht editierbar. + + +


    Neuer Petitionstext: Die Linie 73 wird von den Wilhelmsburgern mit zunehmender Begeisterung angenommen.
    Das ist noch steigerungsfähig! Wir wollen, dass diese Verbindung auch auf das Wochenende
    ausgedehnt wird.
    + + + Aufgrund einiger Mails + Anmerkungen, die vollkommen richtig sind: Die Angaben zum Empfänger wurden von openpetiton.de vorgegeben und sind nicht editierbar. + + +


  • Änderungen an der Petition

    24-05-17 07:59 Uhr

    Korrekturen


    Neue Begründung: Unsere Gründe dafür sind:
    · Viele Wilhelmsburger pendeln privat oder beruflich unter der Woche, an Werktagen, aber auch für ihr privates Vergnügen am Wochenende in die Stadt. Die Fährlinie 73 ist die direkte und schnellste Verbindung vom Reiherstiegviertel an die Landungsbrücken.
    · Gerade für die Mitnahme von Fahrrädern und Kinderwägen ist die Fähre das am besten geeignete öffentliche Verkehrsmittel. Durch die Verlegung der Reichsstraße B75 (Wilhelmsburger Reichsstraße) ist mit weiteren S3-Ausfällen vor allem am Wochenende zu rechnen. Die Linie 73 könnte den Schienenersatzverkehr mit dem Nadelöhr über die Elbbrücken entlasten.
    Aber auch von der anderen Seite aus betrachtet ist die Fahrplanerweiterung in vielerlei
    Hinsicht lohnenswert:
    · Die junge Gastronomie in Wilhelmsburg wächst, im Sommer finden auf der Insel zahlreiche Festivals statt. Das Reiherstiegviertel, der Energiebunker und vielfältige Freizeitangebote ziehen Besucher*innen auch am Wochenende her.
    an.
    · Der Blick auf die Elbphilharmonie und die Fahrt durch authentische Teile des Hafens machen die Linie 73 extrem attraktiv. Eine Ausweitung des Fahrplans aufs Wochenende könnte nebenbei die bei Touristen beliebte Linie 62 entlasten.
    Mit den gesammelten Unterschriften fordern wir HADAG/HVV über die Bezirksversammlung Hamburg Mitte dazu auf, sich bei HADAG und HVV dafür einzusetzen, dass die Integration des Stadtteils zur Mitte Stadtmitte hin fortzusetzen fortgesetzt und den der Betrieb der Linie 73 auf 7 Tage auszuweiten.
    ausgeweitet wird.