Family

Abschaffung der Maskenpflicht auf Spielplätzen

Petition is directed to
Die Präsidentin des Landtags NRW, Landesregierung
190 Supporters 148 in North Rhine-Westphalia
Collection finished
  1. Launched November 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Petition wurde eingereicht

at 13 May 2021 19:15

Wir brauchen Unterstützung!
Wir, das ist der Landesverband NRW der Partei der Lobbyisten für Kinder (lfK), hat sich gerade gegründet und wir wollen erstmals zu dieser Bundestagswahl antreten. Um an der Wahl teilnehmen zu können, benötigen wir bis zum 19.7.2021 2000 Unterstützungsunterschriften aus NRW.
Unterstützungsunterschriften können alle wahlberechtigten Personen ab 18 Jahren mit Erstwohnsitz in NRW leisten. Man darf bei jeder Wahl nur eine Partei mit einer Unterschrift unterstützen.
Wichtig! Mit der Unterstützungsunterschrift ist man nicht verpflichtet, uns zu wählen, sondern sagt damit nur, dass man es gut findet, wenn unsere Partei antritt.
Leider kann man noch nicht digital unterstützen, sondern man muss das Formular ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und an uns zurückschicken. Ihr könnt die ausgefüllten Formulare an die Anschrift der Bundespartei schicken, sie werden dort gesammelt und sortiert. Die Adresse lautet: Lobbyisten für Kinder, Poppenreuth 1, 91126 Kammerstein.
Was sind unsere Ziele? Wir wollen uns für die Belange von Kindern und Familien in der Politik starkmachen, denn die Pandemie und der Umgang damit in Deutschland haben uns gezeigt, dass Deutschland kein familienfreundliches Land ist und wir 14 Millionen Familien mit Kindern in Deutschland unbedingt eine Lobby brauchen. das UNTERSTÜTZUNGSFORMULAR findet Ihr bereits jetzt auf unserer Seite, unser ausführliches Programm für NRW folgt bald. Die Seite des Landesverbandes NRW lautet: www.lobbyistenfuerkinder.de/landesverbaende/
Danke


Die Petition wurde eingereicht

at 13 May 2021 18:57

Leider habe ich noch keine Rückmeldung zu der Petition und die Maskenpflicht gilt leider noch fort. Ich werde daher noch einmal nachhaken in der Hoffnung eine Rückmeldung zu erhalten.


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Petition wird kommende Woche eingereicht

at 22 Jan 2021 09:14

Liebe Unterstützer*innen,
kommende Woche werde ich die Petition einreichen. Da offenbar in vielen Städten, so auch in meiner Heimatstadt, die Maskenpflicht auf Spielplätzen Gott sei Dank nicht vom Ordnungsamt durchgesetzt wurde, gab es nur wenige Unterschriften. Gleichwohl ist auch dies ein Baustein, der dazu führt, dass Kinder die Verlierer der Pandemie sind.
Daher möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass 'FamilieninderKrise in NRW am Samstag um 15h eine Demo vor dem Landtag startet, um der Forderung, der Wiederherstellung der Kinderrechte, Nachdruck zu verleihen.
Danke für Ihre/Eure Unterstützung.
Nicole Reese


Änderungen an der Petition

at 02 Dec 2020 09:59

Die Maskenpflicht auf Spielplätzen ist auch in der neuen Coronaschutzverordnung noch drin.


Neues Zeichnungsende: 31.12.2020
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 182 (144 in Nordrhein-Westfalen)


Änderungen an der Petition

at 13 Nov 2020 12:06

Die Petition musste nochmal nachgearbeitet werden, weil die verlinkte Quelle, aus der sich die Meinung von Kinderärzten erkennen lässt, hinter einer Paywall befindet. Nun habe ich den Text abgeändert und stattdessen auf die Unfallkasse Thüringer verwiesen, die dies ebenfalls kritisch sieht.

In Bezug auf die Kinderärzte habe ich nunmehr auf einen Artikel der NW verlinkt, der identisch mit dem vorherigen Artikel ist, aber zumindest teilweise gelesen werden kann.
Wer den vollständigen Artikel haben möchte, kann mich gerne anschreiben.


Neue Begründung: Im Frühjahr waren die Spielplätze ganz gesperrt, jetzt bleiben sie offen, aber Kinder ab Schuleintritt müssen dort "Masken" tragen, obwohl gerade Kinder bis 10 Jahren, die wohl die häufigsten Nutzer der Spielplätze sind, nach zahlreichen Studien keine "Treiber der Pandemie" (0) sind und sich Spielplätze zudem an der frischen Luft befinden.
Besorgniserregend ist vor allem, dass die Landesregierung diese Pflicht eingeführt hat, obwohl durch das Tragen einer MNB Verletzungsgefahren bis hin zur Strangulationsgefahr drohen, was u.a. auch auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (1) und der Unfallkasse Thüringen (2) nachgelesen werden kann kann. Letztere sieht insbesondere Tücher und auch von Kinder- Schals, die über Mund und Jugendmedizinern bestätigt wird (2). Nase gezogen werden als problematisch an. Diese Warnung gilt auch für andere Kopfbedeckungen, wie Helme etc.(3).
Der Einwand, dass die Eltern ja auf die Kinder aufpassen, greift gerade bei den älteren Kindern ab 6 Jahren nicht, denn diese gehen auch schon allein auf dem Spielplatz und sind dabei unbeaufsichtigt. Diese Einschätzung ändert sich auch nicht durch den Hinweis der Landesregierung "die Kinder seien ja schon aus der Schule an das Tragen einer MNB auf dem Schulhof gewöhnt". Denn bei der Strangulationsgefahr handelt es sich um eine Unfallgefahr, die nicht durch sachgemäßes Verhalten der Kinder abgewendet werden kann.
Zudem können Gesichtsmasken bei stärkerer körperlicher Aktivität nach vorliegenden Studien zu teils deutlichen physiologischen Veränderungen und starker subjektiver Beeinträchtigung führen.(4)
Daher empfiehlt die WHO auch:
"People should not wear masks when exercising"
Angesichts der Tatsache, dass Kinder sich weniger infizieren und zugleich weniger gefährdet sind, ist diese Maßnahme zu Lasten der Kinder absolut unverhältnismäßig und gehört sofort abgeschafft!
Quellen:
Quellen zu Studien, dass Kinder kein Treiber der Infektion sind:
(0) www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-studie-an-schulen-kinder-eher-bremskloetze-der-infektion-16858827.html
www.aerztezeitung.de/Politik/Spahn-und-Giffey-Kinder-sind-keine-Corona-Infektionstreiber-413824.html
www.kinderaerzte-im-netz.de/krankheiten/sars-cov-2-severe-acute-respiratory-syndrome-corona-virus-2-bzw-covid-19-coronavirus-disease-2019
Risiken durch Maske tragen auf Spielplätzen:
(1) Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.infektionsschutz.de/coronavirus/alltag-in-zeiten-von-corona/alltagsmaske-tragen.html (dort unter Welche Besonderheiten sind bei Kindern zu beachten?)
(2) www.mt.de/lokales/news/Lebensgefahr-Kinderaerzte-warnen-vor-Maskenpflicht-auf-Spielplaetzen-22894466.html
www.ukt.de/unser-service/aktuelles/news/news-detail?tx_news_pi1[action]=detail&tx_news_pi1[controller]=News&tx_news_pi1[news]=450&cHash=2ac1beaf78d0e328f6f50b01ed9161a9
Auch Kinderärzte sehen dies zum Teil kritisch, leider ist der nachfolgende Link hinter einer Paywall, aber die Headline des Artikels mitsamt des ersten Absatzes lässt die Kritik erkennen: www.nw.de/nachrichten/zwischen_weser_und_rhein/22893800_Lebensgefahr-Kinderaerzte-warnen-vor-Maskenpflicht-auf-Spielplaetzen.html?logout=1
Bis zum 06.11.2020 gabe es einen solchen Hinweis auch auf der Seite des Bundesverbands Kinder und Jugendärzte: www.kinderaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/mund-nasen-schutz-fuer-kinder-waehrend-der-corona-pandemie/, der aber zwischenzeitlich offenbar geändert wurde
(3) www.br.de/nachrichten/wissen/halstuecher-als-masken-strangulationsgefahr-auf-spielplaetzen,S2FfWDn ; das-sichere-haus.de/unsere-themen/sicher-gross-werden/infos-im-ueberblick/sicher-draussen/sicher-auf-dem-spielplatz
(4) www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/dringend-zu-klaeren-sind-gesichtsmasken-fuer-kinder-unbedenklich/

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 94 (80 in Nordrhein-Westfalen)



Änderungen an der Petition

at 12 Nov 2020 13:55

Ich komme gernenoch einmal Ihrer Bitte nach, die Quellen zu bearbeiten.

Die Aussage, dass es zu physiologischen und subjektiven Veränderungen kommt, war auch vorher belegt, nunmehr habe ich die Quelle mittels Fn noch einmal exakter zugeordnet. D.h. diese Aussage ist - wie bereits zuvor - belegt.

Der weitere Hinweis, dass die Quelle der Kinder- und Jugendärzte die Aussage nicht stützt, ist nunmehr zutreffend. Als ich die Petition vorbereitet habe, habe ich am 06.11.2020 einen Screenshot gefertigt von dem zitierten Artikel Stand 22.04.2020. Zu diesem Zeitpunkt hieß es dort noch am Ende des 1. Absatzes: "Und sollten Spielplätze wieder frei zugänglich sein, birgt der Mund-Nase-Schutz auch die Gefahr, dass ein Kind daran hängen bleibt..." Warum der Artikel im Nachhinein geändert wurde, kann ich nicht sagen. Auf Nachfrage kann ich aber gern den Screenshot zur Verfügung stellen.


Neue Begründung: Im Frühjahr waren die Spielplätze ganz gesperrt, jetzt bleiben sie offen, aber Kinder ab Schuleintritt müssen dort "Masken" tragen, obwohl gerade Kinder bis 10 Jahren, die wohl die häufigsten Nutzer der Spielplätze sind, nach zahlreichen Studien keine "Treiber der Pandemie" (0) sind und sich Spielplätze zudem an der frischen Luft befinden.
Besorgniserregend ist vor allem, dass die Landesregierung diese Pflicht gegen eingeführt hat, obwohl durch das Tragen einer MNB Verletzungsgefahren bis hin zur Strangulationsgefahr drohen, was u.a. auch auf den ausdrücklichen Rat Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (1) nachgelesen werden kann und dem Bundesverband der auch von Kinder- und Jugendärzte eingeführt hat, obwohl diese explizit vor dem Tragen einer MNB warnen, da Strangulationsgefahr droht. Jugendmedizinern bestätigt wird (2). Diese Warnung gilt auch für andere Kopfbedeckungen, wie Helme etc.
etc.(3).
Der Einwand, dass die Eltern ja auf die Kinder aufpassen, greift gerade bei den älteren Kindern ab 6 Jahren nicht, denn diese gehen auch schon allein auf dem Spielplatz und sind dabei unbeaufsichtigt. Diese Einschätzung ändert sich auch nicht durch den Hinweis der Landesregierung "die Kinder seien ja schon aus der Schule an das Tragen einer MNB auf dem Schulhof gewöhnt". Denn bei der Strangulationsgefahr handelt es sich um eine Unfallgefahr, die nicht durch sachgemäßes Verhalten der Kinder abgewendet werden kann.
Zudem können Gesichtsmasken bei stärkerer körperlicher Aktivität nach vorliegenden Studien zu teils deutlichen physiologischen Veränderungen und starker subjektiver Beeinträchtigung führen. führen.(4)
Daher empfiehlt die WHO auch:
"People should not wear masks when exercising"
Angesichts der Tatsache, dass Kinder sich weniger infizieren und zugleich weniger gefährdet sind, ist diese Maßnahme zu Lasten der Kinder absolut unverhältnismäßig und gehört sofort abgeschafft!
Quellen:
Quellen zu Studien, dass Kinder kein Treiber der Infektion sind:
(0) www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-studie-an-schulen-kinder-eher-bremskloetze-der-infektion-16858827.html;
www.aerztezeitung.de/Politik/Spahn-und-Giffey-Kinder-sind-keine-Corona-Infektionstreiber-413824.html;
www.kinderaerzte-im-netz.de/krankheiten/sars-cov-2-severe-acute-respiratory-syndrome-corona-virus-2-bzw-covid-19-coronavirus-disease-2019
Risiken durch Maske tragen auf Spielplätzen:
Bundesverband: Kinder und Jugendärzte: www.kinderaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/mund-nasen-schutz-fuer-kinder-waehrend-der-corona-pandemie/
(1) Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.infektionsschutz.de/coronavirus/alltag-in-zeiten-von-corona/alltagsmaske-tragen.html (dort unter Welche Besonderheiten sind bei Kindern zu beachten?)
(2) www.mt.de/lokales/news/Lebensgefahr-Kinderaerzte-warnen-vor-Maskenpflicht-auf-Spielplaetzen-22894466.html
Bis zum 06.11.2020 gabe es einen solchen Hinweis auch auf der Seite des Bundesverbands Kinder und Jugendärzte: www.kinderaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/mund-nasen-schutz-fuer-kinder-waehrend-der-corona-pandemie/, der aber zwischenzeitlich offenbar geändert wurde.
(3) www.br.de/nachrichten/wissen/halstuecher-als-masken-strangulationsgefahr-auf-spielplaetzen,S2FfWDn; das-sichere-haus.de/unsere-themen/sicher-gross-werden/infos-im-ueberblick/sicher-draussen/sicher-auf-dem-spielplatz
(4)
www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/dringend-zu-klaeren-sind-gesichtsmasken-fuer-kinder-unbedenklich/
www.br.de/nachrichten/wissen/halstuecher-als-masken-strangulationsgefahr-auf-spielplaetzen,S2FfWDn
das-sichere-haus.de/unsere-themen/sicher-gross-werden/infos-im-ueberblick/sicher-draussen/sicher-auf-dem-spielplatz
Quellen zu Studien, dass Kinder kein Treiber der Infektion sind:
www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-studie-an-schulen-kinder-eher-bremskloetze-der-infektion-16858827.html
www.aerztezeitung.de/Politik/Spahn-und-Giffey-Kinder-sind-keine-Corona-Infektionstreiber-413824.html
www.kinderaerzte-im-netz.de/krankheiten/sars-cov-2-severe-acute-respiratory-syndrome-corona-virus-2-bzw-covid-19-coronavirus-disease-2019

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 91 (78 in Nordrhein-Westfalen)


Änderungen an der Petition

at 11 Nov 2020 08:47

Ich wurde gebeten, weitere Quellen anzugeben. Dies ist soeben erfolgt. Die Quelle BzGA war schon vorhanden, findet sich aber unter der Seite Infektionsschutz....und dort unter dem Reiter: Welche Besonderheiten sind bei Kindern zu beachten.


Neue Begründung: Im Frühjahr waren die Spielplätze ganz gesperrt, jetzt bleiben sie offen, aber Kinder ab Schuleintritt müssen dort "Masken" tragen, obwohl gerade Kinder bis 10 Jahren, die wohl die häufigsten Nutzer der Spielplätze sind, nach zahlreichen Studien keine "Treiber der Pandemie" sind und sich Spielplätze zudem an der frischen Luft befinden.
Besorgniserregend ist vor allem, dass die Landesregierung diese Pflicht gegen den ausdrücklichen Rat der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und dem Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte eingeführt hat, obwohl diese explizit vor dem Tragen einer MNB warnen, da Strangulationsgefahr droht. Diese Warnung gilt auch für andere Kopfbedeckungen, wie Helme etc.
Der Einwand, dass die Eltern ja auf die Kinder aufpassen, greift gerade bei den älteren Kindern ab 6 Jahren nicht, denn diese gehen auch schon allein auf dem Spielplatz und sind dabei unbeaufsichtigt. Diese Einschätzung ändert sich auch nicht durch den Hinweis der Landesregierung "die Kinder seien ja schon aus der Schule an das Tragen einer MNB auf dem Schulhof gewöhnt". Denn bei der Strangulationsgefahr handelt es sich um eine Unfallgefahr, die nicht durch sachgemäßes Verhalten der Kinder abgewendet werden kann.
Zudem können Gesichtsmasken bei stärkerer körperlicher Aktivität nach vorliegenden Studien zu teils deutlichen physiologischen Veränderungen und starker subjektiver Beeinträchtigung führen.
Daher empfiehlt die WHO auch:
"People should not wear masks when exercising"
Angesichts der Tatsache, dass Kinder sich weniger infizieren und zugleich weniger gefährdet sind, ist diese Maßnahme zu Lasten der Kinder absolut unverhältnismäßig und gehört sofort abgeschafft!
Quellen:
Risiken durch Maske tragen auf Spielplätzen:
Bundesverband: Kinder und Jugendärzte:
www.kinderaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/mund-nasen-schutz-fuer-kinder-waehrend-der-corona-pandemie/
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.infektionsschutz.de/coronavirus/alltag-in-zeiten-von-corona/alltagsmaske-tragen.html (dort unter Welche Besonderheiten sind bei Kindern zu beachten?)
www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/dringend-zu-klaeren-sind-gesichtsmasken-fuer-kinder-unbedenklich/
www.br.de/nachrichten/wissen/halstuecher-als-masken-strangulationsgefahr-auf-spielplaetzen,S2FfWDn
das-sichere-haus.de/unsere-themen/sicher-gross-werden/infos-im-ueberblick/sicher-draussen/sicher-auf-dem-spielplatz
Quellen zu Studien, dass Kinder kein Treiber der Infektion sind:
www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-studie-an-schulen-kinder-eher-bremskloetze-der-infektion-16858827.html
www.aerztezeitung.de/Politik/Spahn-und-Giffey-Kinder-sind-keine-Corona-Infektionstreiber-413824.html
www.kinderaerzte-im-netz.de/krankheiten/sars-cov-2-severe-acute-respiratory-syndrome-corona-virus-2-bzw-covid-19-coronavirus-disease-2019

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 88 (75 in Nordrhein-Westfalen)


Die Petition befindet sich im Konflikt mit den Nutzungsbedingungen von openPetition

at 11 Nov 2020 07:59

Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

Bitte geben Sie Quellen für die folgenden Aussagen an:

- nach zahlreichen Studien keine "Treiber der Pandemie" sind

- Besorgniserregend ist vor allem, dass die Landesregierung diese Pflicht gegen den ausdrücklichen Rat der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und dem Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte eingeführt hat, obwohl diese explizit vor dem Tragen einer MNB warnen, da Strangulationsgefahr droht. Diese Warnung gilt auch für andere Kopfbedeckungen, wie Helme etc.


Änderungen an der Petition

at 10 Nov 2020 13:34

Es wurden ein paar Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler beseitigt.


Neuer Petitionstext: Ich fordere die soforte sofortige Abschaffung der Pflicht Pflicht, auf Spielplätzen eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, um die Gesundheit unserer Kinder zu schützen, denn es droht u.a. eine Strangulationsgefahr.


Neue Begründung: Im Frühjahr waren die Spielplätze ganz gesperrt, jetzt bleiben sie offen, aber Kinder ab Schuleintritt müssen dort "Masken" tragen, obwohl gerade Kinder bis 10 Jahren, die wohl die häufigsten Nutzer der Spielplätze sind, nach zahlreichen Studien keine "Treiber der Pandemie" sind und sich Spielplätze zudem an der frischen Luft befinden.
Besorgniserregend ist vor allem, dass die Landesregierung diese Pflicht gegen den ausdrücklichen Rat der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und dem Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte eingeführt hat, obwohl diese explizit vor dem Tragen einer MNB warnen, da Strangulationsgefahr droht. Diese Warnung gilt auch für andere Kopfbedeckungen, wie Helme etc.
Der Einwand, dass die Eltern ja auf die Kinder aufpassen, greift gerade bei den älteren Kindern ab 6 Jahren nicht, denn diese gehen auch schon allein auf dem Spielplatz und sind dabei unbeaufsichtigt. Diese Einschätzung ändert sich auch nicht durch den Hinweis der Landesregierung "die Kinder seien ja schon aus der Schule an das Tragen einer MNB auf dem Schulhof gewöhnt". Denn bei der Strangulationsgefahr handelt es sich um eine Unfallgefahr, die nicht durch sachgemäßes Verhalten der Kinder abgewendet werden kann.
Zudem können Gesichtsmasken bei stärkerer körperlicher Aktivität nach vorliegenden Studien zu teils deutlichen physiologischen Veränderungen und starker subjektiver Beeinträchtigung führen.
Angesichts der Tatsache, dass Kinder sich weniger infizieren und zugleich weniger gefährdet sind, ist diese Maßnahme zu Lasten der Kinder absolut unverhältnismäßig.
Daher empfiehlt die WHO auch:
"People should not wear masks when exercising"
Angesichts der Tatsache, dass Kinder sich weniger infizieren und zugleich weniger gefährdet sind, ist diese Maßnahme zu Lasten der Kinder absolut unverhältnismäßig und gehört sofort abgeschafft!
Quellen:
www.kinderaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/mund-nasen-schutz-fuer-kinder-waehrend-der-corona-pandemie/
www.infektionsschutz.de/coronavirus/alltag-in-zeiten-von-corona/alltagsmaske-tragen.html (dort unter Welche Besonderheiten sind bei Kindern zu beachten?)
www.kinder-verstehen.de/mein-werk/blog/dringend-zu-klaeren-sind-gesichtsmasken-fuer-kinder-unbedenklich/

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 34 (31 in Nordrhein-Westfalen)


More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now