• Petition in Zeichnung - Di., 2. Mai: Wir machen unsere Forderungen in Berlin öffentlich!

    at 26 Apr 2017 21:39

    Liebe Asse-Freundinnen und Asse-Freunde,

    wir fahren am Dienstag nach Berlin! Wir wollen unseren Protest gegen die Verfüllung auf der 750 m-Sohle und gegen die Inkaufnahme der schleichenden Flutung von Atommülls in Asse II dorthin tragen, wo die letztlich Verantwortlichen sitzen.

    Um 11 Uhr geht es vor dem Kanzleramt mit einer Auftaktkundgebung los, dann werden wir einen Weg über den Pariser Platz gehen, mit Zwischenkundgebung dort, danach weiter zur Abschlusskundgebung gegen 12.30 Uhr vor dem Umweltministerium in der Stresemannstraße.
    Hier die Begründung zu den Orten www.asse-watch.de/kundgebung.html

    Wer die Info weiterleiten möchte, hier ist ein Web-Flyer: www.asse-watch.de/pics/2017-05-02_Demoaufruf_gelb.jpg oder als PDF, um Plakate zu drucken: www.asse-watch.de/pdf/2017-05-02_Demoaufruf_blassgelb.pdf

    Wir würden uns freuen, wenn sich Leute Zeit nehmen und aus Berlin selber oder aus anderen Orten aufmachen würden, um an dieser Demo teilzunehmen. Es soll auch einiges zu sehen sein: ein fünf Meter hohes gelbes A wird aufgerichtet werden, und wir haben uns noch einige andere Dinge überlegt, die für AHA-Erlebnisse und passende Bilder sorgen sollen. Eine besondere Rolle wird diese Grafik spielen www.asse-watch.de/pics/Infografik.jpg Lasst euch überraschen ;) Es lohnt sich anzureisen – um den Protest zu verstärken und natürlich auch um uns kennenzulernen.

    Wir würden uns auch über weitere Unterschriften unter die Petition freuen, hier der Kurzlink zum Weiterleiten: kurzlink.de/keine-asseflutung

    Unsere Forderungen sind ja bekannt:

    1. Alle Arbeiten im Bergwerk in ihren Auswirkungen auf die Rückholung abwägen und dokumentieren! Der Betreiber muss endlich eine detaillierte Planung für die Rückholung des Atommülls vorlegen!

    2. Die »2. südliche Richtstrecke nach Westen auf der 750 m-Sohle« offen halten und pflegen, solange ausreichende Bergsicherheit gegeben ist!

    3. Das Notfallkonzept revidieren: Atommüll muss möglichst trocken gehalten werden, Durchnässung und Auflösung dürfen nicht billigend in Kauf genommen werden!

    Zu den Protestkundgebungen am 2. Mai in Berlin ruft der Asse II-Koordinationskreises auf.

    Mit asse-freundlichen Grüßen,
    - am 31. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl -

    Andreas Riekeberg

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now