Region: Starnberg
Success
Migration

Asylbewerber im Landkreis Starnberg sollen arbeiten dürfen!

Petitioner not public
Petition is directed to
Landrat Karl Roth
1,270 supporters 64 in Starnberg

Petition has contributed to the success

1,270 supporters 64 in Starnberg

Petition has contributed to the success

  1. Launched 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

11/07/2019, 11:46

Liebe Unterzeichner der Petition "Asylbewerber sollen arbeiten dürfen",

die Asyl-Helferkreise des Landkreis Starnberg möchten sich heute noch einmal mit einem herzlichen "Dankeschön, Sie haben geholfen" an Sie wenden.

Die Petition zugunsten der Beschäftigungserlaubnisse für Asylbewerber wurde mit insgesamt über 2000 Unterschriften (teilweise manuell von uns gesammelt) dem Landrat und seinen zuständigen Führungskräften übergeben. Die Presse war anwesend und hat darüber positiv in unserem Sinn berichtet. Die Stimmung im anschließenden Austausch mit dem Landrat war förderlich. Insgesamt hat der Landrat folgende Punkte zugesagt:

1, Der Ermessensspielraum, den das LRA bei der Erteilung von Arbeitsgenehmigungen hat, wird soweit wie gesetzlich möglich dahingehend ausgeübt, Arbeitserlaubnisse zu erteilen.

2. Künftig kann IM VORFELD eines Genehmigungsantrages (bei dem bereits ein Arbeitgeber mitwirken müsste) jeder einzelne arbeitssuchende Asylbewerber oder dessen Helfer vom LRA die Auskunft erhalten, ob seitens des LRAs Bedenken gegen eine mögliche Arbeitsgenehmigung vorliegen und wenn ja, was zu tun ist, um diese auszuräumen. Das bringt bei späteren Bewerbungen mehr Sicherheit über die Genehmigungsaussichten.

3. Bei Arbeitgeberwechsel muss das ganze Verfahren, sofern dieser in einem gewissen Zeitraum vorgenommen wird, nicht nochmal durchlaufen werden, d.h. die einmal erteilte Genehmigung wird auch für den nächsten Arbeitgeber erteilt, sofern die sonstigen arbeitsrechtlichen Voraussetzungen vorliegen.

4. Die Zahlen hinsichtlich Arbeitsgenehmigungen werden den Helferkreisen zur Verfügung gestellt, damit diese eigene Vermittlungserfolge messen und Verbesserungen diskutieren können.

5. Ein weiterer detaillierterer Forderungskatalog der Helferkreise wird in den nächsten Monaten beantwortet.

Wir haben uns über diese Ergebnisse gefreut, aber "Papier ist natürlich geduldig" und deshalb werden wir nun mit Bedacht darauf schauen, wie sich die Genehmigungszahlen bei uns tatsächlich entwickeln. Das Thema wird in den Treffen zwischen Landrat und Vertretern der Helferkreise weiterhin eine große Rolle spielen.

Herzlichen Dank nochmal für Ihre Mithilfe.

Beste Grüße
Ihre Helferkreise des Landkreises Starnberg


Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now