• Die Petition ist bereit zur Übergabe - Termin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

    at 03 Jul 2019 08:18

    View document

    Sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer,

    am Freitag, den 05.07.2019 haben wir die Möglichkeit, unser Anliegen persönlich bei Herrn Staatssekretär Jochen Flasbarth, als Vertreter des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), in Berlin vorzutragen. Unterstützt werden wir hierbei insbesondere von unserem Landrat Herrn Peter Dreier. Wir wollen den Dialog suchen, aber auch nachhaltig und in aller Deutlichkeit zum Ausdruck bringen, dass wir der weiteren Einlagerung von Atommüll nicht tatenlos gegenüberstehen.
    Bei dieser Gelegenheit werden wir auch die gesammelten Unterschriftslisten der Petition überreichen.

    Mittlerweile hat sich weiterer Widerstand gegen die geplante Einlagerung der Fremdcastoren geregt. Rudi Schnur, Stadtrat in Landshut, sowie Herbert Wenk, Gemeinderat in Niederaichbach, wollen in ihrer Eigenschaft als Privatperson unter dem Motto „Atommüllzwischenlager dürfen keine Endloslager werden“ ebenfalls gegen eine anstehende Genehmigung zur Einlagerung juristisch vorgehen und sammeln hierfür bereits fleißig Spenden. Zur näheren Information hierzu erhalten Sie beiliegenden Flyer.

    Über den aktuellen Sachstand bzw. die laufenden Entwicklungen werden wir Sie weiter informieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Josef Klaus

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now