• Petition in Zeichnung - Unterstützung des ACN zum möglichen Betriebsstopps auf dem Estering

    16.04.2018 17:56 Uhr

    Update: Es gibt keinen sofortigen Betriebsstopp.
    Allerdings:
    "Darf der Estering noch benutzt werden?
    Der Landkreis Stade wollte sich am Freitag zur Entscheidung nicht äußern. Die Kreisverwaltung will den Beschluss und die Auswirkungen erst einmal prüfen, bevor sie öffentlich Stellung nimmt. Das beinhaltet auch die Frage, ob die Kreisverwaltung eine mögliche Beschwerde gegen die Entscheidung vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg in Erwägung zieht. Bisher hatte der Landkreis allerdings die Auffassung vertreten, dass selbst wenn die neue Genehmigung vom Gericht gestoppt werden würde, die alte weiter gelten würde. Bleibt der Landkreis bei dieser Auffassung, könnte der ACN in diesem Jahr zumindest die Rallycross-Weltmeisterschaft und die Deutsche Meisterschaft retten.

    Allerdings könnte es bei dieser Konstellation jetzt bei der nächsten Veranstaltung auf dem Estering zum dramatischen Showdown kommen. Der BUND würde sofort vorm Verwaltungsgericht den Stopp einfordern, und wenn die Richter dem zustimmen, ist jeglicher Betrieb tatsächlich verboten – mit unabsehbaren Konsequenzen für den dauerhaften Betrieb. Das Verfahren der Genehmigung neu aufzurollen, dürfte viele Monate dauern. Das Gericht in Stade beantwortete die Frage, ob die alte Genehmigung noch in Kraft sei, mit der Aussage, dass man sich dazu in der Eilentscheidung nicht „verhalten“ habe, weil danach nie gefragt worden sei. Der illegale Betrieb wäre eine Straftat."

    Quelle: Buxtehuder Tageblatt:
    www.tageblatt.de/lokales/buxtehude/buxtehude-artikel_artikel,-Gericht-kassiert-Estering-Genehmigung-_arid,1361341_pmcount,5.html

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden