openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petitionsbeschluss: Der Petition wurde nicht entsprochen oder überwiegend nicht entsprochen

    21-05-13 16:52 Uhr

    Die Petition wurde vor einiger Zeit eingereicht und mehr oder minder ignoriert. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei allen Unterstützern bedanken.
    Die aktuelle Situation sieht folgendermaßen aus: Seitens der Gemeinde ist erstmal keinerlei Initiative zur Verbesserung der DSL-Geschwindigkeit zu erwarten, jedoch funkt die Firma Funknetz-HG jetzt bis nach Weinbach Kernort. Wir selbst sind seit etwa Ostern zufriedene Kunden und 16000er-DSL bietet schon ein völlig neues Surfgefühl. Weitere Informationen dazu gibt es auf www.richtfunk-hg.de/ oder auf pks-team.de/. Dieser Anbieter versorgt auch Blessenbach und Elkerhausen.
    Ich hoffe, dass sich auch in Zukunft noch was "kabelmäßig" tut, wobei das auch seitens der Telekom überhaupt nicht zu erwarten ist, da diese erst kürzlich neben der Drosselung der DSL-Anschlüsse verkündet hat, dass unrentable Gebiete nur noch über LTE versorgt werden sollen.
    Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie eine hoffentlich für Sie passende Lösung finden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Tim Walter,
    Initiator der Petition zum Ausbau der Breitbandversorgung in der Gemeinde Weinbach

    PS: Bei weiteren Fragen können Sie mir gerne eine E-Mail schreiben (tim-walter@outlook.de) oder auf unserer Facebook-Seite vorbeischauen (www.facebook.com/dslweinbach).

  • Ende des Unterschriftensammels

    26-01-13 13:08 Uhr

    Die hier angesetzte Frist von 2 Monaten zum Sammeln von Unterzeichnungen ist vorbei und wir möchsten uns herzlichst bei allen Unterzeichern bedanken. 233 Leute, davon 203 aus Weinbach, sind zwar nicht die erhofften 500 Unterzeichnungnen, aber dennoch eine akzeptable Zahl.
    Über den genauen Ablauf der Übergabe der Liste wird noch diskutiert, ebenso werden noch nach Leuten gesucht, die uns dabei unterstützen und mit zur Gemeinde kommen. Bei Interesse bitte schnellstmöglich kontaktieren, am besten per E-Mail an timwde@gmail.com oder per Facebook.

    Wir hoffen, dass unsere Bemühungen und die aller Unterzeichner nicht umsonst waren und wir so Druck auf die Gemeinde aufbauen können, den Ausbau der Breitbandversorgung voranzutreiben.
    Nähere Informationen zur Übergabe gibt es entweder bald hier oder auf der Facebook-Seite.

  • Änderung am Text der Petition

    07-12-12 16:26 Uhr

    Siehe Beitrag im Petitionsblog.
    Neuer Petitionstext: Unser Anliegen ist der Ausbau der Internetversorgung für Weinbach und seine Ortsteile Blessenbach, Edelsberg, Elkerhausen, Fürfurt und Gräveneck.
    Bisherige Lösungen sind viel zu langsam oder zu instabil für die heutigen Anforderungen an das Internet. Eine schnellere Breitbandversorgung ist nicht nur für Bürger im Privathaushalt, sondern auch für Unternehmen vorteilhaft. Deswegen fordern wir mit dieser Petition die Gemeinde auf, sich für den Ausbau der Glasfaserleitung stark zu machen. machen oder auf einen zuverlässigen Funk-DSL-Anbieter wie TGNET für die ganze Gemeinde zurückzugreifen. Eine finanzielle Unterstützung kann beim Land Hessen beantragt werden.

  • Aufnahme von TGNET in die Petition

    07-12-12 15:38 Uhr

    Leute aus Weilmünster haben von der Stabilität und dem guten Support der Firma TGNET berichtet. Nach einem Telefonat mit dem Projektleiter dieses Anbieters, ist die Anbindung an das Funk-Netz aus Weilmünster von TGNET einfach zu gestalten, da ein Sender aus Aulenhausen den benötigten Sichtkontakt nach Weinbach hat. Die Zustimmung der Gemeinde und evtl. Vorverträge sind von Nöten, sowie genaue Informationen über den Vertrag mit OR Network, ob auch andere Funk-Anbieter in Weinbach und Ortsteilen "funken" dürfen.
    Deshalb habe ich mich entschieden, diesen Anbieter in die Petition mit aufzunehmen, da er finanziell günstiger ist als ein Ausbau des Glasfasernetzes der Telekom und gleichzeitig genauso stabil ist, unabhängig von Wetter und anderen Einflüssen.

  • Aktueller Status: Danke/Kommentar zur Stellungsnahme

    06-12-12 20:37 Uhr

    Erstmal: Vielen Dank an alle Unterzeichner! Die aktuellen 194 Unterschriften nach gut 1 1/2 Wochen haben gezeigt, dass ein großes Interesse besteht.
    Auf der Facebook-Seite (www.facebook.com/dslweinbach) haben teils rege Diskussionen stattgefunden und es kamen Tipps und Vorschläger von Nutzern ein. Als Beispiel ist zu nennen, dass der Weilmünsterer Funk-DSL-Anbieter zuverlässiger, stabiler und kundenfreundlicher sei.
    Aktuell haben wir eine Anfrage an die Telekom gesendet und wir werden hier über die Rückmeldung berichten.

    Die Gemeinde hat in der vergangenen Woche eine Stellungsnahme veröffentlicht, nach der der Ausbau auch in ihrem Interesse sei und man den Ausbau schnellstmöglicht vorantreibe. Man merkt sehr viel davon.
    Zur in der Stellungnahme angesprochnenen Bedarfsermittlung ist zu sagen, dass in Weinbach selbst zwei Zettel in einem Abstand von etwa einem Monat vor einiger Zeit ausgeteilt wurden. Viele Leute haben nur den ersten ausgefüllt, weil sie beim zweiten gedacht haben, die Gemeinde hat ja meinen schon. Scheinbar wurden die ersten aber nicht berücksichtigt. Außerdem wurde keine Werbung in der Zeitung etc. für diese Bedarfsermittlung gemacht.
    Auch wurde bei der Auswahl der Funkanbieters nicht vorher die Erfahrungen anderer Kommunen im Bezug auf Stabiliät, Preis und Drosselung eingeholt, da sonst die Anbindung an das zuverlässige Netz von Weilmünster einfacher und wahrscheinlich auch kostengünstiger gewesen sei. Die Wahl auf OR Network ist vielleicht für die Gemeinde die billigste Lösung gewesen, nicht aber für die Nutzer. Diese bezahlen um einiges mehr als den Preis bei der Telekom, was sogar eine echte Flat und keine Drosselung ist. Es gibt auch Wiedersprüche über das Angebot der Telekom: Am Infoabend in Elkerhausen sei gesagt worden, die Telekom habe überhaupt kein Angebot gemacht. In der Stellungnahme steht dagegen, das Angebot der Telekom sei zu teuer gewesen. In anderen Gemeinde wurde die Funklösung nach Befragung der Bürger abgeleht und stattdessen mit der Telekom verhandelt, was zu einem günstigeren Angebot geführt hat und auch für die Nutzer um einiges günstiger war.

    Ich bitte natürlich weiter darum, Freunde und Verwandte auf die Petition hinzuweisen, damit wir die 500 Leute bis Ende Januar noch voll bekommen, um genügend Unterstützer auf unserer Seite zu haben.

  • Änderung am Text der Petition

    05-12-12 21:39 Uhr

    Freienfels hat 16 Mbits zur Verfügung und fällt deswegen aus der Förderung.
    In der Begründung wurde eine genauere Bezeichnung für die bisherige Lösung per Funk hinzugefügt, da es auch zuverlässige Funk-DSL-Anbieter gibt.
    Neuer Petitionstext: Unser Anliegen ist der Ausbau der Internetversorgung für Weinbach und seine Ortsteile Blessenbach, Edelsberg, Elkerhausen, Freienfels, Fürfurt und Gräveneck.
    Bisherige Lösungen sind viel zu langsam oder zu instabil für die heutigen Anforderungen an das Internet. Eine schnellere Breitbandversorgung ist nicht nur für Bürger im Privathaushalt, sondern auch für Unternehmen vorteilhaft. Deswegen fordern wir mit dieser Petition die Gemeinde auf, sich für den Ausbau der Glasfaserleitung stark zu machen. Eine finanzielle Unterstützung kann beim Land Hessen beantragt werden. Neue Begründung: Der Fortschritt der Technik erfordert immer höhere Übertragungsraten für z.B. Streams, Download von Programmen & Musik. Dies ist mit der bisherigen Geschwindigkeit nicht flüssig, nur in niedriger Qualität oder in nur langer Zeitspanne möglich. Hinzu kommt, dass die bisher realisierte Lösung per Funk teuer, bei schlechtem Wetter instabil ist und zudem eine Traffic-Begrenzung besteht. Auch besteht eine Traffic-Begrenzung* bei der angeblich verfügbaren Lösung per LTE (Internet via Handynetz).

    Das Defizit der Geschwindigkeit wirkt sich negativ auf den Standort Weinbach und die Wettbewerbsfähigkeit ansässiger und zukünftiger Unternehmen aus. Auch aus wirtschaftlichen Gründen sollte deshalb der Ausbau vorangetrieben werden. Um dem Aussterben ländlicher Gebiete, speziell der Ortskerne, entgegenzuwirken, ist eine schnelle Dateninfrastruktur vorteilhaft, ebenso um das Interesse an Weinbach für Familien zu steigern. Spätestens mit dem Besuch einer weiterführenden Schule wird eine zuverlässige Internetverbindung zu Hause von Lehrern vorausgesetzt.

    Programme sind heute als Download günstiger und einfacher zu beschaffen. Das bei vielen neuen Rechnern enthaltene Upgrade auf Microsofts neues Betriebssystem Windows 8 ist nur noch per Download möglich. Mit der bisherigen Datenrate muss man so tagelang herunterladen und dabei hoffen, dass der Vorgang nicht abbricht.
    In Betracht der stetigen Entwicklung sollte die Geschwindigkeit mindestens 25 MBit/s betragen, wie aktuelle Bedarfsermittlungen ergeben haben. Dies ist auch die Bandbreite, die die deutsche Telekom für HD-Streaming auf Fernseher empfiehlt, wenn mehrere Nutzer eines Haushalts online sind. Das Land Hessen will bis 2014 ein Hochgeschwindigkeitsnetz in Hessen aufgebaut haben, wozu auch Fördermittel zur Verfügung gestellt werden.


    * Traffic-Begrenzung: Drosselung der Internetgeschwindigkeit nach einem gewissen Gesamtdatenumsatz in einem Monat. Es werden jegliche Websiteaufrufe, Download, Streams etc. einberechnet.