Region: Germany
Family

Bedürfnisse von Kindern und Familien bei Corona-Öffnung berücksichtigen!

Petition is directed to
Bundesregierung
5.716 Supporters 5.700 in Germany
Petition recipient did not respond.
  1. Launched April 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 31 Aug 2020
  4. Dialogue
  5. Failed

Petition in Zeichnung - Erstes Licht am Horizont... !

at 03 May 2020 19:48

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

diese Woche konnte einem Mut machen! In der Politik findet unser Protest der Familien zunehmend Gehör:

Die seit Wochen gesperrten Spielplätze sollen in der kommenden Woche unter Auflagen wieder geöffnet werden!

Ab morgen (Montag, 4. Mai) werden wieder zigtausende Kinder in ihre Schulen zurückkehren können, natürlich unter den erforderlichen Abstandsregelungen und Hygieneauflagen!

Dieser Präsenzunterricht in der Schule ist aber zunächst nur für einzelne Jahrgangsstufen vorgesehen. Die Kinder aus den Klassen 1 bis 3 sowie die Schüler der 5. bis 8. Klasse bleiben weiterhin zuhause. Wie es für sie weitergehen wird, werden wir nach den nächsten Beratungen von Bund und Ländern am kommenden Mittwoch (6. Mai) erfahren.

Dort werden wir hoffentlich auch mehr dazu hören, wie es mit der Kinder-Tagesbetreuung weitergehen soll. Eine Mitteilung des Bundes-Familien-Ministeriums von Franziska Giffey vom Dienstag, 28. April spricht von einem “behutsamen“ Wiedereinstieg in die Kinder-Tagesbetreuung (www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/alle-meldungen/stufenweiser-wiedereinstieg-in-die-kindertagesbetreuung/155138). Ein konkretes Zieldatum für die Wiederaufnahme des Kita-Betriebs wurde bisher nicht genannt.

Überall beginnen die Diskussionen um das Thema Fahrt aufzunehmen, sei es im TV wie bei Maybrit Illner im ZDF (www.zdf.de/politik/maybrit-illner/die-politik-macht-auf-die-unsicherheit-bleibt-sendung-vom-30-april-2020-100.html), in den Tageszeitungen, in den Elterngruppen. Oft sehr emotional und konträr, denn individuell unterschiedliche Welten an Interessenlage, Betroffenheit und Risikoeinschätzung treffen aufeinander.

Aber genau diese Gespräche sind wichtig! Aus solchen Diskussionen heraus können sich die neuen Ideen entwickeln, die dann hoffentlich auch allen unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden. Ein Beispiel dafür ist die Frankfurter Bundestagsabgeordnete Bettina Wiesmann: Sie hat zusammen mit Ortsbeirätin Christina Ringer unter dem Titel „Mit Phantasie gegen Corona“ konkrete und pragmatische Ansätze, die Spielräume für Kinder erweitern und Familien entlasten sollen, entwickelt (www.bmwiesmann.de/media/spielplaetze_corona_ringer_wiesmann_pm_28.4.2020.pdf).

Hoffen wir also gemeinsam, dass Kanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten in der nächsten Runde am 6. Mai zeitnah startende und ganz konkrete Pläne vorlegen wird.

Bis dahin bleibt meine Bitte: Teilen Sie weiterhin unsere Petition! Denn wir sind noch lange nicht am Ziel!

www.openpetition.de/petition/online/beduerfnisse-von-kindern-und-familien-bei-corona-oeffnung-beruecksichtigen

Als Sonntagabendlektüre zum Thema “Sind Kinder wirklich so infektiös wie Erwachsene?” eignet sich ansonsten ein aktueller Gastbeitrag zweier Kinderärzte und Infektiologen aus der FAZ, welcher sich dezidiert mit den verschiedenen Studien zum Thema sowie deren Aussagekraft beschäftigt (www.faz.net/aktuell/politik/inland/antwort-auf-drosten-sind-kinder-wirklich-so-infektioes-wie-erwachsene-16749702.html).

Vielen Dank für Ihren zahlreichen Zuspruch und bleiben Sie weiterhin gesund!

Christina Sontheim-Leven


More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now