Änderungen an der Petition

07.12.2013 16:24 Uhr

Feber 2014, statt Februar 2013
Neue Begründung: Liebe KollegInnen,

mit Februar des kommenden Jahres läuft der Vertrag von Professor Berghold an unserer Universität aus. Dem geäußerten Bedauern vieler Studierender möchten wir mittels dieser Petition nun einen Ausdruck verleihen.

Mit einstweiliger Verbleib ist damit vorerst die Verlängerung von Prof. Berghold bis zum Feber 2015 gemeint. Somit würde sichergestellt werden, dass

• dringend benötigte Betreuungskapazitäten (Diplom, Master, Doktorat) zugänglich sind
• die sozialpsychologische Tradition eines multidisziplinären Ansatzes mit Ende Februar Feber 2014 nicht abrupt vom Institut verschwindet
• Studierende, die in dieser Tradition studiert und gelernt haben, auch mit ihr abschließen können, d. h. thematisch eher psychoanalytisch-sozialpsychologisch orientierte Abschlussarbeiten zumindest ein Jahr länger ein Zuhause in der Sozialpsychologie finden

Nach letztem Stand liegen Prof. Berghold neben seinen aktuellen Abschlussarbeitsbetreuungen mindestens 40 weitere Anfragen vor, die er aufgrund des baldigen Fortgangs nicht annehmen kann.
Hingegen würde im Rahmen einer Verlängerung Diplomstudierenden aufgrund der neuen „Generalfrist“ (generelle Fristverlängerung um ein weiteres Jahr) das rasche Abschließen des Studiums erleichtert und unnötige Wartezeiten vermieden werden.

Wenn du möchtest, dass Josef Berghold bleiben soll, dann nimm dir bitte kurz Zeit um deiner Meinung durch diese Petition Ausdruck zu verleihen.

Änderungen an der Petition

07.12.2013 16:12 Uhr

Unter den Stichpunkten wurde fälschlicherweise Februar 2013 statt 2014 angegeben.
Neue Begründung: Liebe KollegInnen,

mit Februar des kommenden Jahres läuft der Vertrag von Professor Berghold an unserer Universität aus. Dem geäußerten Bedauern vieler Studierender möchten wir mittels dieser Petition nun einen Ausdruck verleihen.

Mit einstweiliger Verbleib ist damit vorerst die Verlängerung von Prof. Berghold bis zum Feber 2015 gemeint. Somit würde sichergestellt werden, dass

• dringend benötigte Betreuungskapazitäten (Diplom, Master, Doktorat) zugänglich sind
• die sozialpsychologische Tradition eines multidisziplinären Ansatzes mit Ende Februar 2013 2014 nicht abrupt vom Institut verschwindet
• Studierende, die in dieser Tradition studiert und gelernt haben, auch mit ihr abschließen können, d. h. thematisch eher psychoanalytisch-sozialpsychologisch orientierte Abschlussarbeiten zumindest ein Jahr länger ein Zuhause in der Sozialpsychologie finden

Nach letztem Stand liegen Prof. Berghold neben seinen aktuellen Abschlussarbeitsbetreuungen mindestens 40 weitere Anfragen vor, die er aufgrund des baldigen Fortgangs nicht annehmen kann.
Hingegen würde im Rahmen einer Verlängerung Diplomstudierenden aufgrund der neuen „Generalfrist“ (generelle Fristverlängerung um ein weiteres Jahr) das rasche Abschließen des Studiums erleichtert und unnötige Wartezeiten vermieden werden.

Wenn du möchtest, dass Josef Berghold bleiben soll, dann nimm dir bitte kurz Zeit um deiner Meinung durch diese Petition Ausdruck zu verleihen.

Änderungen an der Petition

05.12.2013 23:45 Uhr

Formatierung
Neue Begründung: Liebe KollegInnen,

mit Februar des kommenden Jahres läuft der Vertrag von Professor Berghold an unserer Universität aus. Dem geäußerten Bedauern vieler Studierender möchten wir mittels dieser Petition nun einen Ausdruck verleihen.

Mit einstweiliger Verbleib ist damit vorerst die Verlängerung von Prof. Berghold bis zum Feber 2015 gemeint. Somit würde sichergestellt werden, dass

- dringend • dringend benötigte Betreuungskapazitäten (Diplom, Master, Doktorat) zugänglich sind
- die • die sozialpsychologische Tradition eines multidisziplinären Ansatzes mit Ende Februar 2013 nicht abrupt vom Institut verschwindet
- Studierende, • Studierende, die in dieser Tradition studiert und gelernt haben, auch mit ihr abschließen können, d. h. thematisch eher psychoanalytisch-
sozialpsychologisch psychoanalytisch-sozialpsychologisch orientierte Abschlussarbeiten zumindest ein Jahr länger ein Zuhause in der Sozialpsychologie finden

Nach letztem Stand liegen Prof. Berghold neben seinen aktuellen Abschlussarbeitsbetreuungen mindestens 40 weitere Anfragen vor, die er aufgrund des baldigen Fortgangs nicht annehmen kann.
Hingegen würde im Rahmen einer Verlängerung Diplomstudierenden aufgrund der neuen „Generalfrist“ (generelle Fristverlängerung um ein weiteres Jahr) das rasche Abschließen des Studiums erleichtert und unnötige Wartezeiten vermieden werden.

Wenn du möchtest, dass Josef Berghold bleiben soll, dann nimm dir bitte kurz Zeit um deiner Meinung durch diese Petition Ausdruck zu verleihen.