• Änderungen an der Petition

    at 17 Feb 2020 22:29

    In der Beschreibung wurden einige Punkte ergänzt und näher ausgeführt.


    Neuer Petitionstext: Wer heute in Berlin ein Kind gebärt, ist mutig - und muss starke Nerven haben.
    Bereits in der Schwangerschaft stellt die Suche nach einer Hebamme und einer dem Wohnort naheliegenden Geburtsklinik viele Eltern vor eine große Herausforderung. Und der Gedanke an die Kitaplatzsuche bereitet vielen Eltern noch vor der Entbindung Bauchschmerzen.
    Kurz nach der Geburt des Kindes kommt die nächste Ernüchterung: Einen Kinderarzt finden.
    Laut dem Bundesamt für Statistik leben derzeit 605.098 Kinder und Jugendliche in Berlin - die Geburtenrate steigend. In einer Stellungnahme der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin von 05/2019 stehen für die Versorgung dieser Kinder ca. 308 Kinder- und Jugendarztpraxen zur Verfügung. Das Fazit der KV Berlin: Berlin ist mit Kinderärzten überversorgt!
    Der Alltag in den Praxen zeigt ein ganz anderes Bild. Frisch gebackene Eltern können innerhalb kürzester Zeit das Wort „Aufnahmestopp“ rückwärts buchstabieren. Die Arzthelferin am Telefon beteuert „es tue ihr wirklich leid“. Und findet man doch eine Praxis, sind lange Wartezeiten, Terminknappheit und überarbeitetes Medizinpersonal keine Seltenheit. Von Überversorgung kann da keine Rede sein.
    Nicht nur die Zahl der Patienten steigt, sondern auch der Zeitaufwand, der für die hausärztliche Betreuung und Koordination der Patienten notwendig ist. Die ganzheitliche Behandlung der Kinder steht im Vordergrund. Kinder- und Jugendärzte befassen sich nicht nur mit akut erkrankten Kindern. Auch sind sie Ansprechpartner bezüglich der emotionalen, sozialen und kognitiven Entwicklung. Wichtige Gespräche und Beratungen brauchen Zeit - Zeit, die sich Ärzte durch die hohe Anzahl an Patienten nicht mehr nehmen können.
    Das Praxispersonal arbeitet am absoluten Limit. "Mehr" geht einfach nicht mehr. Die Terminkalender platzen aus allen Nähten, die Patienten stapeln sich förmlich im Wartezimmer, sich den nötigen Raum und die Zeit für das Kind nehmen wird schwer. Überstunden, Überarbeitung und Überlastung sind die Konsequenz.
    Leidtragende sind die Eltern, sowie das Praxispersonal. Und vor allem die Kinder!
    Wir fordern mehr niedergelassene Kinderärzte in allen Berliner Bezirken für eine angemessene, wohnortnahe medizinische Versorgung unserer Kinder!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 7 (7 in Berlin)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international