• Änderungen an der Petition

    at 11 May 2021 15:33

    Freunde waren unzufrieden mit meinem Text..


    Neue Begründung:

    Fast Fashion ist ein Phänomen, dass wir alle kennen, wir alle sind mehr oder weniger ein Teil davon. Was wir jedoch oft vergessen, ist, dass für das günstige H&M Shirt, das teure Nike Top oder die zu Corona Zeiten oft genutzte SHEIN Kleidung aus China Erwachsene aber leider auch sehr oft Kinder Tag täglich in oft unmenschlichen Arbeitsbedingungen schuften müssen. Nun könnte man meinen, man könne auf Second-hand Ware oder auf Fair Trade Kleidung umsteigen, doch im Endeffekt schadet dieser Boykott dem Portmonee der Arbeiter mehr, als unserem.

    Mit den Unterschriften dieser Petition würde ich gerne beobachten, wie viel Unterstützung ich bekommen würde. Bei mehr als 500 Unterschriften werde ich eine Partei (voraussichtlich die Grüne) anschreiben und hoffen, mit ihnen zusammen Geld zu sammeln und dieses für bessere Arbeitsbedingungen in erstmals(erstmals) Fabriken in China einzusetzen. Außerdem würde ich gerne Leute arrangieren, die diese Arbeitsbedingungen jährlich überprüfen.

    Unicef kümmert sich teilweise bereits um zukommende Schulbildung für Kinder in China: www.unicef.de/spenden/unternehmen-helfen/kooperationspartner/hundm/26422

    Ich hoffe ich habe dich überzeugt, mich zu unterstützen und wenn ja dann wäre es nett, wenn du diese Petition teilen könntest, damit sie mehr Aufmerksamkeit bekommt.

    Dankeschön fürs Lesen :)

    -Melissa K.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 6 (5 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international