• Änderungen an der Petition

    at 16 Feb 2020 08:09

    Die Entscheidung über den Antrag der Stadt wurde in die Finanzausschusssitzung verschoben


    Neues Zeichnungsende: 05.04.2020
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 177 (123 in Hameln)

  • Änderungen an der Petition

    at 24 Jan 2020 19:40

    die Petition wurde erweitert und eine weiter Schule mitSätbetreuungsangebot eingefügt welche der selben Einsparung zum Opfer fallen würde


    Neuer Petitionstext: Das Betreuungsangebot an der den Grundschule Klütschule und der Wilhelm-Raabe Schule in Hameln soll laut Willen der Stadt ersatzlos gestrichen werden.
    Betroffen hiervon ist die sogenannte Spätbetreuung nach dem Ganztagsangebot, das die arbeitenden Familien eine qualifizierte und zuverlässige Betreuung ihrer Kinder bis maximal 17Uhr bietet.
    Einen Alternativangebot seitens der Stadtverwaltung ist nicht vorgesehen, die Spätbetreuung an den beiden Schulen soll auf Kosten dieser unserer Kinder ersatzlos gestrichen werden um Gelder einzusparen.
    Helfen Sie mit und machen Sie sich für die Kinder stark und unterstützen Sie die Familien


    Neue Begründung: Vereinbarkeit von Familie und Beruf: In Hameln ohnehin schon schwer, nun soll auch noch die qualifizierte Spätbetreuung an der Klütschule und der Wilhelm-Raabe Schule eingespart werden.
    Für die betroffenen Kinder und deren Eltern ein dramatisches Problem, denn Alternativen gibt es nicht. Die Hortplätze der Stadt sind ausgebucht, Tagesmütter für den betroffenen Zeitraum nicht zu finden, Großeltern, die die Betreuung wie früher übernehmen könnten in der heutigen Gesellschaft kaum noch vorhanden.
    Wieder soll im Bereich Bildung gespart werden, wieder sind die kleinsten und schwächsten unserer Gesellschaft betroffen, wieder einmal sollen arbeitende Familien betroffen sein!
    Wie sollen wir unseren Kindern den Wert von Arbeit und die Teilhabe an einer funktionierenden Gesellschaft beibringen, wenn die Betreuungslage in der Stadt Hameln weiterhin abnimmt?
    Wo sollen diese Kinder hin?
    Sollen die betroffenen Eltern ihre Jobs kündigen müssen? Wieso kann hier keine Lösung gefunden werden? Wieso muss das scheinbar willkürliche Sparen der Stadt die Existenz von Familien aufs Spiel setzen?
    Betroffen sind hier nur eine kleine Zahl von Kindern, "nur" 17 Kinder, dennoch ein scheinbar hinnehmbarer Kollateralschaden für die Stadtverwaltung.
    Scheinbar zählen hier wieder nur wirtschaftliche Fakten und das in einer Stadt, die es sich auf die Fahnen geschrieben hat, kinder- und familienfreundlich zu sein.
    Der Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen ist ein wichtiger Baustein im Familienkonstrukt und ohne solche Angebote ist die Grundlage genommen, auch diesen betroffenen Kindern eine stabile Lebensgrundlage zu bieten.
    Wir reden hier von einem notwendigen Betreuungsangebot, das für die arbeitenden Eltern zwingend notwendig ist, damit sie ihren Beruf ausüben können. Es ist als Mutter eh schon ein extrem schwerer Schritt, sein Kind so lange in Fremdbetreuungsangebote zu geben, umso wichtiger ist es, den Kindern Kontinuität zu bieten und ihnen einen sicheren Raum zu ermöglichen, ehe sie nach einem langen Tag wieder in die Arme schließen zu können.
    Bitte helfen Sie mit, dieses so wichtige Betreuungsangebot aufrecht zu erhalten und unterschreiben Sie die Petition für unsere Kinder und für eine qualifizierte den Erhalt der Spätbetreuung an der Klütschule.
    Klütschule und der Wilhelm-Raabe Schule.
    Am 13.02.2020 wird die Eingabe der Stadt im Schulausschuss beraten! Kommen Sie zahlreich und helfen Sie, nicht im Bildungs- und Betreuungssektor erzwungene Sparmaßnahmen durchzusetzen.
    Es geht um unsere KINDER, FAMILIEN, EXISTENZEN!
    Helfen Sie mit Ihrer Unterschrift mit!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 6 (4 in Hameln)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international