openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petitionsbeschluss: Der Petition wurde nicht entsprochen oder überwiegend nicht entsprochen

    05-07-14 13:03 Uhr

    Aufruf zum Einwohnerantrag
    Sie haben im Dezember 2012 die Onlinepetition der Biederitzer Bürgerinitiative zum Schutz des Waldes unterzeichnet.
    Leider wurde das Votum von 1000 Bürgern nicht berücksichtigt. Der Bebauungsplan wurde am 26.06.14 ohne jeglichen Kompromiss verabschiedet. Jetzt können wir als letztes demokratisches Mittel den Einwohnerantrag nach §24 der Gemeindeordnung nutzen. Bekommen wir ca. 400 Unterschriften aus der Einheitsgemeinde Biederitz sie muss dieser Antrag verhandelt werden, wird er abgelehnt erhält jeder Unterzeichner das Recht einer Widerspruchsklage bei der Kommunalaufsicht.

    Den genauen Wortlaut des Antrages finden Sie unter
    www.biederitz-wald.de/einwohnerantrag/

    Sind aus der Gemeinde Biederitz? Dann Helfen Sie mit, agitieren Sie, sammeln Sie Unterschriften, melden Sie sich mit ihrer Email bei info@biederitz-wald.de nur so können wir den Widerstand organisieren.
    Das Portal Openpedition schreibt Datenschutz groß Ihre Emailadresse ist uns nicht zugänglich deshalb melden Sie sich bitte bei info@biederitz-wald.de

    Ich bedanke mich bei allen Mitstreitern
    Ihr Andreas Hille
    (das war wohl die letzte Email von Openpedition)

  • Es geht weiter - die BI stellt einen Einwohnerantrag

    27-06-14 12:12 Uhr

    Liebe Mitstreiter,

    der Kampf geht weiter. Die BI stellt einen Einwohnerantrag nach §24 der Gemeindeordnung LSA. Dieser Antrag fordert die Rücknahme des Gemeinderatsbeschlusses vom 26.06.14 zum B-Plan Naturfreundeweg und den Beschluss eines alternative B-Planes mit Seniorenheim. Dieser B-Plan wird zur Zeit ausgearbeitet.

    Um uns zu organisieren benötigen wir die Email-Adressen aller Mitstreiter. Haben Sie weiter Interesse am Schutz des Waldes schicken Sie uns eine Email an info@biederitz-wald.de.

    Openpedition ist ein sehr sicheres System und aus Datenschutzgründen sind die Emailadressen hier nicht zugänglich. Bitte geben Sie diese Information weiter.

    Der konkrete Einwohnerantrag ist ab Montag den 30.06. auf der Internetseite www.Biederitz-Wald.de einsehbar.

    Ich hoffe Sie erhalten diese Information noch
    LG
    Andreas Hille Sprecher der BI

  • Gemeinderäten ist Bürgervotum schlicht egal und nicht der Rede wert

    20-06-14 00:09 Uhr

    Bericht zur BI Naturfreundewald
    2012 gründeten wir die BI Naturfreundewald mit dem Ziel durch eine Unterschriftensammlung den B-Plan zu stoppen und warben für eine waldschonende Bebauung. Wir votierten für vernünftigen Umgang mit dem Wald.
    Viel ist geschehen seit dem, wir erinnern uns.
    2012 wurde der B-Plan Naturfreundeweg ausgelegt. Eine große Fläche Wald mitten im Ort soll gerodet werden. Mit dem Ziel dort allgemeines Wohnen zu ermöglichen. Nach der ersten Auslegung wurde dem Ortschaftsrat ein Kompromiss nahegelegt, der einen wichtigen Bereich des Waldes bestehen lässt. Dieser Kompromiss wurde vom Ortschaftsrat sogar teilweise aufgenommen. Doch kurz darauf revidiert. Einer der Investoren (Hr. M.) hatte sich dagegen ausgesprochen und die Gemeinde ließ sich, obwohl sie die Planungshoheit hat, erpressen. Daraufhin gab es keinerlei Kompromissbereitschaft mehr von der Gemeindeverwaltung und es bildete sich im September 2012 unsere Bürgerinitiative. Wir sammelten 1000 Unterschriften davon 721 aus der Ortschaft Biederitz. Das sind immerhin 50% der Wahlbeteiligung zur Biederitzer Ortschaftsratswahl der letzten Kommunalwahl 2014. Die Unterschriften wurden der Gemeinde übergeben und der Bürgermeister Kay Gericke sicherte zu, dass dieses Votum berücksichtigt wird.
    Da das gesamte Bauvorhaben in dieser Ausdehnung an diesem Platz, rechtlich sehr umstritten ist hatte die Gemeinde viele Hürden zu überwinden. Es erfolgten mehrere wiederholte Auslegungsrunden. Nun, 2 Jahre später, endete vor wenigen Wochen die finale Auslegung.
    Hier ist der aktuelle Plan zu besichtigen.
    Wie ist der Stand des B-Planes jetzt?
    • Die Gemeinde hat das Votum der Bürger nicht berücksichtigt!
    • Das Baugebiet wird nicht zum Schutz des Waldes verkleinert.
    • Der Wald wird gerodet
    • Ursprüngliche geplante Schutzstreifen (A2) werden jetzt auch gerodet, weil dort nicht heimische Gewächse wachsen (Robinien)
    Am 26.06. um 17:00 in der kommenden Gemeinderatssitzung findet das Abwägungsverfahren statt und es ist davon auszugehen – der B-Plan wird beschlossen. Im Abwägungsverfahren müssen die Räte mehr als 60 mal über Einsprüche abstimmen. Unglaublich, die 721 Unterschriften werden im Abwägungsverfahren nicht einmal aufgeführt. So egal ist der Gemeindeverwaltung ein Votum der Bevölkerung.
    Was können wir machen? Haben wir die Energie zu einem Bürgerbegehren? Wir benötigen dafür ca.960 Stimmen. Berlin hat gezeigt es ist möglich der B-Plan Tempelhofer Feld wurde gekippt.
    Wir laden alle am Mittwoch zu einem gemeinsamen Spaziergang durch das Wäldchen ein. Treffpunkt am 25.06. 18:30 am Naturfreundehaus.
    .

  • Petitionsbeschluss: Der Petition wurde nicht entsprochen oder überwiegend nicht entsprochen

    20-06-14 00:08 Uhr

    Bericht zur BI Naturfreundewald
    2012 gründeten wir die BI Naturfreundewald mit dem Ziel durch eine Unterschriftensammlung den B-Plan zu stoppen und warben für eine waldschonende Bebauung. Wir votierten für vernünftigen Umgang mit dem Wald.
    Viel ist geschehen seit dem, wir erinnern uns.
    2012 wurde der B-Plan Naturfreundeweg ausgelegt. Eine große Fläche Wald mitten im Ort soll gerodet werden. Mit dem Ziel dort allgemeines Wohnen zu ermöglichen. Nach der ersten Auslegung wurde dem Ortschaftsrat ein Kompromiss nahegelegt, der einen wichtigen Bereich des Waldes bestehen lässt. Dieser Kompromiss wurde vom Ortschaftsrat sogar teilweise aufgenommen. Doch kurz darauf revidiert. Einer der Investoren (Hr. M.) hatte sich dagegen ausgesprochen und die Gemeinde ließ sich, obwohl sie die Planungshoheit hat, erpressen. Daraufhin gab es keinerlei Kompromissbereitschaft mehr von der Gemeindeverwaltung und es bildete sich im September 2012 unsere Bürgerinitiative. Wir sammelten 1000 Unterschriften davon 721 aus der Ortschaft Biederitz. Das sind immerhin 50% der Wahlbeteiligung zur Biederitzer Ortschaftsratswahl der letzten Kommunalwahl 2014. Die Unterschriften wurden der Gemeinde übergeben und der Bürgermeister Kay Gericke sicherte zu, dass dieses Votum berücksichtigt wird.
    Da das gesamte Bauvorhaben in dieser Ausdehnung an diesem Platz, rechtlich sehr umstritten ist hatte die Gemeinde viele Hürden zu überwinden. Es erfolgten mehrere wiederholte Auslegungsrunden. Nun, 2 Jahre später, endete vor wenigen Wochen die finale Auslegung.
    Hier ist der aktuelle Plan zu besichtigen.
    biederitz-wald.de/b-plan-aktuell/

    Wie ist der Stand des B-Planes jetzt?
    • Die Gemeinde hat das Votum der Bürger nicht berücksichtigt!
    • Das Baugebiet wird nicht zum Schutz des Waldes verkleinert.
    • Der Wald wird gerodet
    • Ursprüngliche geplante Schutzstreifen (A2) werden jetzt auch gerodet, weil dort nicht heimische Gewächse wachsen (Robinien)
    Am 26.06. um 17:00 in der kommenden Gemeinderatssitzung findet das Abwägungsverfahren statt und es ist davon auszugehen – der B-Plan wird beschlossen. Im Abwägungsverfahren müssen die Räte mehr als 60 mal über Einsprüche abstimmen. Unglaublich, die 721 Unterschriften werden im Abwägungsverfahren nicht einmal aufgeführt. So egal ist der Gemeindeverwaltung ein Votum der Bevölkerung.
    Was können wir machen? Haben wir die Energie zu einem Bürgerbegehren? Wir benötigen dafür ca.960 Stimmen. Berlin hat gezeigt es ist möglich der B-Plan Tempelhofer Feld wurde gekippt.
    Wir laden alle am Mittwoch zu einem gemeinsamen Spaziergang durch das Wäldchen ein. Treffpunkt am 25.06.14 18:30 in Biederitz am Naturfreundehaus.
    .

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    13-02-13 18:45 Uhr

    Im Schreiben vom 15.01.2013 teilte der Bürgermeister folgendes mit (Zitat):
    "...721 Unterschriften werden selbstverständlich in der Abwägung des B-Plan-Gebites "Naturfreundeweg" eingehen und werden dem Gemeinderat zur kenntnis übermittelt.
    Voraussichtlich wird sich der Gemeinderat im März 2013 mit der Bauleitplanung beschäftigen,..."

    Nur noch wenige Tage - es wird spannend. Müssen wir ein Bürgerbegehren anstreben oder lässt der Gemeinderat sich von den vielen Einwändungen überzeugen?

  • Ein gutes neues Jahr

    10-01-13 12:15 Uhr

    Das Jahr ist eine gute Woche alt. Heute fragte wir per Email beim Bürgermeister nach dem Stand der Bearbeitung des B-Planes und nach einer Reaktion auf die Unterschriftensammlung. Wir sind gespannt auf die Antwort.

  • Petition in Zeichnung

    08-12-12 21:08 Uhr

    Liebe Unterzeichner,
    Liebe Waldschützer,
    Liebe Unterstützer der Bürgerinitiative Naturfreundewald

    Noch 4 Tage haben wir Zeit um Unterschriften zu sammeln. Heute waren fleißige Sammler mit Listen unterwegs und es hat sich gelohnt. Auf zum Endspurt motivieren Sie Freunde, Nachbarn und Bekannte zu motivieren vielleicht auch für diese Petion zu stimmen.

    Alle Unterschriftenlisten müssen bis spätestens Dienstag bei mir abgegeben werden, da sie noch verarbeitet und ausgewertet werden müssen.


    Einen schönen zweiten Advent.

    wünscht
    Andreas Hille


    Lostauer Strasse 28
    Biederitz
    039292 699460