• Offener Brief an die Bio-Company

    at 28 Aug 2019 22:38

    "Liebe Bio-Company,

    ihr seid mein Supermarkt und es wäre toll wenn ihr mir und allen Kunden in Form einer Pressemitteilung versichert alle Produkte die möglicherweise mit der Brand-Rodung des Regenwalds in Verbindung stehen aus dem Programm zu nehmen. Im Vergleich zu den großen Supermarkt-Ketten werden das wohl nur sehr wenige Produkte sein, umso leichter wird es euch fallen und umso größer kann auch der positive Effekt solcher Mitteilung für euch sein.

    Gleichzeitig sollen die Zertifizierungskosten nicht weiter steigen (landwirtschaftsreisen.de/landwirtschaft-in-brasilien/agribusiness-organische-lebensmittel.php) und gerade jetzt ist es wichtig organische Lebensmittel in Brasilien zu unterstützen - auch wenn das im Gegensatz zu einem Boykott steht.

    Ihr werdet die Möglichkeiten am besten einschätzen können und was ihr dem Kunden im Sinne der Regenwald-Frage garantieren könnt. Eine bessere Kennzeichnung von Produkten z.B. der Rainforest Alliance (www.vital.de/essen/gesunde-ernaehrung/artikel/bio-siegel-rettet-regenwald) oder von POIG (utopia.de/ratgeber/bio-palmoel/) in den Regalen wäre ein Anfang. Eingeständnis von Unsicherheit in der Frage und Bekenntnis für Besserung auch.

    Die BIO COMPANY GmbH hat im letztes Jahresabschluss 4,9 Mio.€ Gewinn gemacht (2017) und im Geschäftsbericht steht "Das nachhaltige Vertrauen der Kunden in die Branche und ökologisch erzeugte Lebensmittel ist also eine große Chance für das Unternehmen und unser wichtigstes Kapital.“ Nutzen Sie die Chance jetzt aktiv zu werden und sich damit positiv hervorzuheben!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Andreas Richter"

  • Offener Brief an die Bio-Company

    at 28 Aug 2019 22:38

    "Liebe Bio-Company,

    ihr seid mein Supermarkt und es wäre toll wenn ihr mir und allen Kunden in Form einer Pressemitteilung versichert alle Produkte die möglicherweise mit der Brand-Rodung des Regenwalds in Verbindung stehen aus dem Programm zu nehmen. Im Vergleich zu den großen Supermarkt-Ketten werden das wohl nur sehr wenige Produkte sein, umso leichter wird es euch fallen und umso größer kann auch der positive Effekt solcher Mitteilung für euch sein.

    Gleichzeitig sollen die Zertifizierungskosten nicht weiter steigen (landwirtschaftsreisen.de/landwirtschaft-in-brasilien/agribusiness-organische-lebensmittel.php) und gerade jetzt ist es wichtig organische Lebensmittel in Brasilien zu unterstützen - auch wenn das im Gegensatz zu einem Boykott steht.

    Ihr werdet die Möglichkeiten am besten einschätzen können und was ihr dem Kunden im Sinne der Regenwald-Frage garantieren könnt. Eine bessere Kennzeichnung von Produkten z.B. der Rainforest Alliance (www.vital.de/essen/gesunde-ernaehrung/artikel/bio-siegel-rettet-regenwald) oder von POIG (utopia.de/ratgeber/bio-palmoel/) in den Regalen wäre ein Anfang. Eingeständnis von Unsicherheit in der Frage und Bekenntnis für Besserung auch.

    Die BIO COMPANY GmbH hat im letztes Jahresabschluss 4,9 Mio.€ Gewinn gemacht (2017) und im Geschäftsbericht steht "Das nachhaltige Vertrauen der Kunden in die Branche und ökologisch erzeugte Lebensmittel ist also eine große Chance für das Unternehmen und unser wichtigstes Kapital.“ Nutzen Sie die Chance jetzt aktiv zu werden und sich damit positiv hervorzuheben!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Andreas Richter"

  • Offener Brief an die Bio-Company

    at 28 Aug 2019 22:37

    "Liebe Bio-Company,

    ihr seid mein Supermarkt und es wäre toll wenn ihr mir und allen Kunden in Form einer Pressemitteilung versichert alle Produkte die möglicherweise mit der Brand-Rodung des Regenwalds in Verbindung stehen aus dem Programm zu nehmen. Im Vergleich zu den großen Supermarkt-Ketten werden das wohl nur sehr wenige Produkte sein, umso leichter wird es euch fallen und umso größer kann auch der positive Effekt solcher Mitteilung für euch sein.

    Gleichzeitig sollen die Zertifizierungskosten nicht weiter steigen (landwirtschaftsreisen.de/landwirtschaft-in-brasilien/agribusiness-organische-lebensmittel.php) und gerade jetzt ist es wichtig organische Lebensmittel in Brasilien zu unterstützen - auch wenn das im Gegensatz zu einem Boykott steht.

    Ihr werdet die Möglichkeiten am besten einschätzen können und was ihr dem Kunden im Sinne der Regenwald-Frage garantieren könnt. Eine bessere Kennzeichnung von Produkten z.B. der Rainforest Alliance (www.vital.de/essen/gesunde-ernaehrung/artikel/bio-siegel-rettet-regenwald) oder von POIG (utopia.de/ratgeber/bio-palmoel/) in den Regalen wäre ein Anfang. Eingeständnis von Unsicherheit in der Frage und Bekenntnis für Besserung auch.

    Die BIO COMPANY GmbH hat im letztes Jahresabschluss 4,9 Mio.€ Gewinn gemacht (2017) und im Geschäftsbericht steht "Das nachhaltige Vertrauen der Kunden in die Branche und ökologisch erzeugte Lebensmittel ist also eine große Chance für das Unternehmen und unser wichtigstes Kapital.“ Nutzen Sie die Chance jetzt aktiv zu werden und sich damit positiv hervorzuheben!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Andreas Richter"

  • Offener Brief an die Bio-Company

    at 28 Aug 2019 22:37

    "Liebe Bio-Company,

    ihr seid mein Supermarkt und es wäre toll wenn ihr mir und allen Kunden in Form einer Pressemitteilung versichert alle Produkte die möglicherweise mit der Brand-Rodung des Regenwalds in Verbindung stehen aus dem Programm zu nehmen. Im Vergleich zu den großen Supermarkt-Ketten werden das wohl nur sehr wenige Produkte sein, umso leichter wird es euch fallen und umso größer kann auch der positive Effekt solcher Mitteilung für euch sein.

    Gleichzeitig sollen die Zertifizierungskosten nicht weiter steigen (landwirtschaftsreisen.de/landwirtschaft-in-brasilien/agribusiness-organische-lebensmittel.php) und gerade jetzt ist es wichtig organische Lebensmittel in Brasilien zu unterstützen - auch wenn das im Gegensatz zu einem Boykott steht.

    Ihr werdet die Möglichkeiten am besten einschätzen können und was ihr dem Kunden im Sinne der Regenwald-Frage garantieren könnt. Eine bessere Kennzeichnung von Produkten z.B. der Rainforest Alliance (www.vital.de/essen/gesunde-ernaehrung/artikel/bio-siegel-rettet-regenwald) oder von POIG (utopia.de/ratgeber/bio-palmoel/) in den Regalen wäre ein Anfang. Eingeständnis von Unsicherheit in der Frage und Bekenntnis für Besserung auch.

    Die BIO COMPANY GmbH hat im letztes Jahresabschluss 4,9 Mio.€ Gewinn gemacht (2017) und im Geschäftsbericht steht "Das nachhaltige Vertrauen der Kunden in die Branche und ökologisch erzeugte Lebensmittel ist also eine große Chance für das Unternehmen und unser wichtigstes Kapital.“ Nutzen Sie die Chance jetzt aktiv zu werden und sich damit positiv hervorzuheben!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Andreas Richter"

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now