• Änderungen an der Petition

    at 28 Nov 2020 22:39

    Zur Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Mettmann hat die FDP-Fraktion den Antrag gestellt, dass die Verwaltung Gespräche mit der Rheinbahn aufnehmen möge mit dem Ziel, dass morgens gegen ca. 8:15 Uhr ab Lindenheide und nachmittags nach Schulschluss passende O11 Busse fahren. Die Verwaltung teilte darauf mit, dass bereits vor kurzem Gespräche mit der RB in diesem Sinne aufgenommen wurden.

    Bitte unterschreiben Sie unvermindert die Petition, um Ihren Bedarf klarzumachen. Danke. Noch sind wir nicht am Ziel.


    Neuer Petitionstext: Viele Kinder und Jugendliche müssen morgens vom Stadtwald/Goldberg zu den Grundschulen GGS (Gruitener Str.), KGS (Neanderstr.), KHG (Gymnasium Laubacher Str.) oder auch zur Grundschule (ALS) und in das Gymnasium (HHG) in Metzkausen.
    Metzkausen.
    Ein öffentlicher Bus, die O11, ist auch vorhanden, führt direkt durch das Wohngebiet und hält am "Zentrum" (für die Schulen nahe des Zentrums) und bei beiden Metzkausener Schulen.
    Schulen.
    Doch die Busverbindung ist für die Schüler nicht nutzbar.
    Es fährt ein Bus um 6:57 Uhr an der Haltestelle Toni-Turek-Allee (direkt bei der kinderreichen Wohnsiedlung "Am Stadtwald") Richtung beider Schulen, aber dann wären die Kinder viel zu früh an der Schule. Ab 8:17 Uhr (also nach Schulbeginn) fährt der Bus stündlich, aber ausgerechnet um 7:17 Uhr (bzw. sogar zwischen 6:57 und 8:17 Uhr) fährt gar kein Bus.
    Bus.
    Ich möchte mich als Wahlkreiskandidat seitens der Politik dafür einsetzen, dass sich der Stadtrat, die Stadtverwaltung und die Rheinbahn dafür einsetzen, dass ein Bus um 7:17 Uhr abfährt, sofern der Bedarf dafür bestünde. Auch für die Zeit nach der Schule ist eine stündliche Verbindung nicht optimal und viele weichen auf Abholung mit Auto aus.
    Dazu ist aber auch wichtig, dass dann Familien vom elterlichen "Auto-Bringdienst" auch bereit sind, auf den Bus umzusteigen.
    Das Ziel ist es, dem Bedarf entsprechend einen Antrag im Stadtrat einzubringen und andere Fraktionen dafür zu gewinnen, damit Gespräche mit der Rheinbahn über eine Machbarkeit geführt werden, die Finanzen dafür geprüft werden und dann der Bus dem Bedarf entsprechend eingesetzt wird. Der FDP-Fraktionsvorsitzende hat schon Unterstützung für die Einreichung eines Antrags an den Bürgerausschuss bei vorhandenem Bedarf signalisiert.


    Neue Begründung: Aktuell müssen die Kinder zu Fuß den Umweg über den Jubiläumsplatz in Kauf nehmen. Das erfordert früheres Aufstehen (was zu Müdigkeit oder Unkonzentriertheit führen kann), ein Umsteigen bzw. längeren Fußweg und so auch ein Sicherheitsrisiko. Daher entscheiden sich viele Eltern dafür, die Kinder mit dem Auto zur Schule zu fahren, was mehr Stau/Verkehr mit sich bringt und die Umwelt belastet.
    belastet.
    Eine der Begründungen, die mal gerüchtehalber genannt wurde, warum dieser spezielle Bus nicht fahre, sei, dass zu der Zeit die Stadt zu voll wäre. Wenn viele vom Auto auf Bus umsteigen würde, wäre sicher eher das Gegenteil der Fall und man könnte die Straßen der Stadt und vor allem vor den Schulen entlasten. Auch eine gute Sache für die Umwelt also.


    Neues Zeichnungsende: 23.04.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 236 (218 in Mettmann)

  • Änderungen an der Petition

    at 22 Oct 2020 15:54

    Da aktuell noch kein Antrag an den Stadtrat eingereicht werden konnte aufgrund der sitzungsfreien Zeit und Übergabe an den neuen Rat, verlängere ich die Petition.


    Neues Zeichnungsende: 23.12.2020
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 218 (202 in Mettmann)

  • Änderungen an der Petition

    at 30 Aug 2020 17:45

    es wurden Tippfehler behoben und Klarstellung.


    Neuer Petitionstext: Viele Kinder und Jugendliche müssen morgens vom Stadtwald/Goldberg zu den Grundschulen GGS (Gruitener Str.), KGS (Neanderstr.), KHG (Laubacher (Gymnasium Laubacher Str.) oder auch zur Grundschule (ALS) und in das Gymnasium (HHG) in Metzkausen.
    Ein öffentlicher Bus, die O11, ist auch vorhanden, führt direkt durch das Wohngebiet und hält am Jubi "Zentrum" (für die Schulen nahe des Zentrums) und bei beiden Metzkausener Schulen.
    Doch die Busverbindung ist für die Schüler nicht nutzbar.
    Es fährt ein Bus um 6:57 Uhr an der Haltestelle Toni-Turek-Allee (direkt bei der kinderreichen Wohnsiedlung "Am Stadtwald") Richtung beider Schulen, aber dann wären die Kinder viel zu früh an der Schule. Ab 8:17 Uhr (also nach Schulbeginn) fährt der Bus stündlich, aber ausgerechnet um 7:17 Uhr (bzw. sogar zwischen 6:57 und 8:17 Uhr) fährt gar kein Bus.
    Ich möchte mich als Wahlkreiskandidat seitens der Politik dafür einsetzen, dass sich der Stadtrat, die Stadtverwaltung und die Rheinbahn dafür einsetzen, dass ein Bus um 7:17 Uhr abfährt, sofern der Bedarf dafür bestünde. Auch für die Zeit nach der Schule ist eine stündliche Verbindung nicht optimal und viele weichen auf Abholung mit Auto aus.
    Dazu ist aber auch wichtig, dass dann Familien vom elterlichen "Auto-Bringdienst" auch bereit sind, auf den Bus umzusteigen.
    Das Ziel ist es, dem Bedarf entsprechend einen Antrag im Stadtrat einzubringen und andere Fraktionen dafür zu gewinnen, damit Gespräche mit der Rheinbahn über eine Machbarkeit geführt werden, die Finanzen dafür geprüft werden und dann der Bus dem Bedarf entsprechend eingesetzt wird. Der FDP-Fraktionsvorsitzende hat schon Unterstützung für die Einreichung eines Antrags an den Bürgerausschuss bei vorhandenem Bedarf signalisiert.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 111 (102 in Mettmann)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international