• Änderungen an der Petition

    at 08 Jul 2021 08:59

    Den Link zur Originalstudie über die Angst der Lehrerschaft eingefügt.


    Neuer Petitionstext:

    "So hat die Corona Angstmache unseren Kindern geschadet"

    lautete die Überschrift, als am 24.06.2021 diverse Zeitungen die Studie des Professors der Charite` Berlin vorstellten. Die Schlussfolgerung: Nicht rationale Logik habe die Maßnahmen getrieben, sondern "die Angst der Lehrer". Deswegen fordern wir, dass jeder von ihnen, auch die Politiker, einen verpflichtenden validierten Test analog dem Test der Charite` Berlin macht. Ab einem bestimmten Score müssen sie eine Angsttherapie durchlaufen. Insbesondere Schulleiter und Kulutusminister, die immer wieder Wechselunterricht, Schulschließungen, Tests und Masken bei den Kindern forderten, müssen verpflichtend getestet werden!

    "Es war die folgenschwerste Coronamaßnahme. Seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 machten Bund und Länder immer wieder die Schulen dicht - zum Teil monatelang. Die Konsequenzen für die Jüngsten der Gesellschaft waren dramatisch. Die mehr als 10 Millionen Schüler verpassten wichtigen Stoff. Auch die Gewalt gegen Kinder und Jugendliche nahm massiv zu, wurde wegen geschlossener Schulen aber seltener bemerkt. Dabei ist Corona für Kinder nur in Ausnahmen gefährlich. Wissenschaftler (u.a. Uni München) haben bewiesen, dass Schulen keine Treiber der Pandemie sind.

    Und jetzt haben Forscher der Berliner Charite` eine brisante Studie veröffentlicht. Sie machen die Corona - Angstmache mit Kindern für die fatalen Schul-Lockdowns verantwortlich. Es wurden 6753 Lehrer befragt. Ergebnis: 73 Prozent fürchten sich vor einer Corona-Ansteckung in der Schule. 98% betrachten die Schüler als größte Gefahr. 71% fürchten gar, dass Kinder das Virus weiter geben, auch wenn sie keine Symptome haben. Bizarr: Jüngere LehrerInnen gaben an mehr Angst vor Corona zu haben als Ältere - obwohl sie im Schnitt deutlich weniger gefährdet sind.

    Prof. Matthes sieht die Ursache bei Politik und Wissenschaftlern. Die "tief sitzende Angst" der Lehrer sei "wahrscheinlich ein Ergebnis der einseitigen Informationspolitik" Die Regierung und das Robert-Koch-Institut hätten "niemals klar gestellt, dass Schulen keine gefährlichen Orte sind" - obwohl dies "vielfach wissenschaftlich belegt" sei. "(Quelle BZ am 24.6.)

    Die GEW , Schulleiterverbände, sowie die Kultusminister fordern nach den Sommerferien erneut Masken und Tests unabhängig von der Inzidenz. Laut Virologe Prof. Kekule und dem Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen (Tagesschau 01.07.2021), gibt es keinen Grund zur Panikmache wegen Delta und trotzdem wird damit argumentiert.

    Dr. Karl Lauterbach ging so weit 47 - jährige Familienväter zu erfinden, die wegen Delta Waisen zurücklassen.

    • Herr Spahn kauft 200 Millionen Impfdosen, obwohl wir nur 83 Millionen Einwohner sind.
    • Winfried Kretschmann möchte das Regime ändern.
    • Der Lehrerverband fordert Luftfilter, Wechselunterricht, Masken und Tests weiterhin, obwohl alle Lehrer ein Impfangebot hatten
    • Frau Merkel umgibt sich mehrheitlich mit Zero Covid Verfechtern
    • obwohl die STIKO das Impfen der Kinder nicht empfiehlt, wird das weiter forciert

    Im Strategiepapier vom März 2020 wurde "Angstmachen" geplant. (Zitat:"Man muss den Erstickungstot vor Augen führen... Für Kinder ist es das Schrecklichste wenn die Großeltern sterben, weil es vergessen hat sich die Hände zu waschen etc). Eine Überdosierung führte zu "irrationalen Ängsten"

    Schulleiter, Lehrer, Regierungsbeamte, Polizisten, die Jugendliche festnehmen, weil sie in einer Waldhütte feiern (Schwarzwaldbote) und Politiker scheinen s.o. ebenfalls unter dieser "irrationalen Angst zu leiden".

    Wenn Fakten wie z.B. dass man ja geimpft ist, dass die Inzidenz gegen null geht, dass man zu 99,85 Prozent überleben wird etc. nicht mehr beruhigen, dann braucht es dringend eine Angsttherapie. Konfrontationstherapie bedeutet sich der Angst zu stellen. Die Bundesregierung, die die Überdosierung der Angst durch ihre Strategie verantwortet , muss die Angsttherapien auf den Weg bringen. Dies ist preiswerter und effektiver als Luftfilter, Plexiglaswände, Masken und 1,5 Millionen PCR-Tests in der Woche!

    Daniela Beck ( 2-fache Mutter aus Reutlingen und Mitglied in diversen Kinderschutzinitiativen.)

    Bitte unterstützt das wichtige Anliegen! Danke!

    School teachers’ self-reported fear and risk perception during the COVID-19 pandemic – a nationwide survey in Germany | medRxiv

    Delta-Variante – Kassenärzte-Chef kritisiert Panikmache: "Fast schon hysterisch" (t-online.de)

    Falsche Prognosen, Panik-Mache: Lauterbach im Corona-Kreuzverhör - Politik Inland - Bild.de

    So hat die Corona-Angstmache unseren Kindern geschadet – B.Z. Berlin (bz-berlin.de)

    Alexander Kekulé: Warum Panik vor Delta-Mutation übertrieben ist - FOCUS Online

    Spahn plant mit mehr als 200 Millionen Dosen Impfstoff für 2022 - WELT

    Kampf gegen Corona: Was für und was gegen Kinder-Impfungen spricht | tagesschau.de

    Zero Covid: Merkel-Vertraute fordert den Superlockdown! (msn.com)

    Corona-Pandemie - Lehrerverband sieht noch großen Handlungsbedarf für einen normalen Schulbetrieb (deutschlandfunk.de)

    Polizeieinsätze gegen Partys: Die Kriminalisierung der Jugendlichen - WELT
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 497 (496 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 05 Jul 2021 21:11

    Satzzeichen habe ich ergänzt, sonst alles gleich.


    Neuer Petitionstext:

    "So hat die Corona Angstmache unseren Kindern geschadet"

    lautete die ÜberschriftÜberschrift, als am 24.06.2021 diverse Zeitungen die Studie des Professors der Charite` Berlin vorstellten. Die Schlussfolgerung: Nicht rationale Logik habe die Maßnahmen getrieben, sondern "die Angst der Lehrer" Lehrer". Deswegen fordern wir, dass jeder von ihnen, auch die Politiker, einen verpflichtenden validierten Test analog dem Test der Charite` Berlin macht. Ab einem bestimmten Score müssen sie eine Angsttherapie durchlaufen. Insbesondere Schulleiter und Kulutusminister, die immer wieder Wechselunterricht, Schulschließungen, Tests und Masken bei den Kindern forderten, müssen verpflichtend getestet werden!

    "Es war die folgenschwerste Coronamaßnahme. Seit Beginn der Pandemie im FrühjarFrühjahr 2020 machten Bund und Länder immer wieder die Schulen dicht - zum Teil monatelang. Die Konsequenzen für die Jüngsten der Gesellschaft waren dramatisch. Die mehr als 10 Millionen Schüler verpassten wichtigen Stoff. Auch die Gewalt gegen Kinder und Jugendliche nahm massiv zu, wurde wegen geschlossener Schulen aber seltener bemerkt. Dabei ist Corona für Kinder nur in Ausnahmen gefährlich. Wissenschaftler (u.a. Uni München) haben bewiesen, dass Schulen keinerkeine Treiber der Pandemie sind.

    Und jetzt haben Forscher der Berliner Charite` eine brisante Studie veröffentlicht. Sie machen die Corona - Angstmache mit Kindern für die fatalen Schul-Lockdowns verantwortlich. Es wurden 6753 Lehrer befragt. Ergebnis: 73 Prozent fürchten sich vor einer Corona-Ansteckung in der Schule. 98% betrachten die Schüler als größte Gefahr. 71% fürchten gar, dass Kinder das Virus weitergeben,weiter geben, auch wenn sie keine Symptome haben. Bizarr: Jüngere LehrerInnen gaben an mehr Angst vor Corona zu haben als Ältere - obwohl sie im Schnitt deutlich weniger gefährdet sind.

    Prof. Matthes sieht die Ursache bei Politik und Wissenschaftlern. Die "tiefsitzende"tief sitzende Angst" der Lehrer sei "wahrscheinlich ein Ergebnis der einseitigen Informationspolitik" Die Regierung und das Robert-Koch-InstituRobert-Koch-Institut hätten "niemals klargestellt,klar gestellt, dass Schulen keine gefährlichen Orte sind" - obwohl dies "vielfach wissenschaftlich belegt" sei. "(Quelle BZ am 24.6.)

    Die GEW , Schulleiterverbände, sowie die Kultusminister fordern nach den Sommerferien erneut Masken und Tests unabhängig von der Inzidenz. Laut Virologe Prof. Kekule und und dem Vorstand der Kassenärztlichen BundesvereinigungBundesvereinigung, Andreas Gassen (Tagesschau 01.07.2021)01.07.2021), gibt es keinen Grund zur Panikmache wegen Delta und trotzdem wird damit argumentiert.

    Dr. Karl Lauterbach ging so weit 47 - jährige Familienväter zu erfinden, die wegen Delta Waisen zurücklassen.

    • Herr Spahn kauft 200 Millionen Impfdosen, obwohl wir nur 83 Millionen Einwohner sind.
    • Winfried Kretschmann möchte das Regime ändern.
    • Der Lehrerverband fordert Luftfilter, Wechselunterricht, Masken und Tests weiterhin, obwohl alle Lehrer ein Impfangebot hatten
    • Frau Merkel umgibt sich mehrheitlich mit Zero Covid Verfechtern
    • obwohl die STIKO das Impfen der Kinder nicht empfiehlt, wird das weiter forciert

    Im Strategiepapier vom März 2020 wurde "Angstmachen" geplant. (Zitat:"Man muss den Erstickungstot vor Augen führen... Für Kinder ist es das Schrecklichste wenn die Großeltern sterben, weil es vergessen hat sich die Hände zu waschen etc). Eine Überdosierung führte zu "irrationalen Ängsten"

    Schulleiter, Lehrer, Regierungsbeamte, Polizisten, die Jugendliche festnehmen, weil sie in einer Waldhütte feiern (Schwarzwaldbote) und Politiker scheinen s.o. ebenfalls unter dieser "irrationalen Angst zu leiden".

    Wenn Fakten wie z.B. dass man ja geimpft ist, dass die Inzidenz gegen null geht, dass man zu 99,85 Prozent überleben wird etc. nicht mehr beruhigen, dann braucht es dringend eine Angsttherapie. Konfrontationstherapie bedeutet sich der Angst zu stellen. Die Bundesregierung, die die Überdosierung der Angst durch ihre Strategie verantwortet , muss die Angsttherapien auf den Weg bringen. Dies ist preiswerter und effektiver als Luftfilter, PlexiglaswändePlexiglaswände, Masken und 1,5 Millionen PCR-Tests in der Woche!

    Daniela Beck ( 2-fache Mutter aus Reutlingen und Mitglied in diversen Kinderschutzinitiativen.)

    Bitte unterstützt das wichtige Anliegen! Danke!

    Delta-Variante – Kassenärzte-Chef kritisiert Panikmache: "Fast schon hysterisch" (t-online.de)

    Falsche Prognosen, Panik-Mache: Lauterbach im Corona-Kreuzverhör - Politik Inland - Bild.de

    So hat die Corona-Angstmache unseren Kindern geschadet – B.Z. Berlin (bz-berlin.de)

    Alexander Kekulé: Warum Panik vor Delta-Mutation übertrieben ist - FOCUS Online

    Spahn plant mit mehr als 200 Millionen Dosen Impfstoff für 2022 - WELT

    Kampf gegen Corona: Was für und was gegen Kinder-Impfungen spricht | tagesschau.de

    Zero Covid: Merkel-Vertraute fordert den Superlockdown! (msn.com)

    Corona-Pandemie - Lehrerverband sieht noch großen Handlungsbedarf für einen normalen Schulbetrieb (deutschlandfunk.de)

    Polizeieinsätze gegen Partys: Die Kriminalisierung der Jugendlichen - WELT


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 185 (185 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 05 Jul 2021 16:13

    Ich habe die Reihenfolge umgestellt, weil mir rückgemeldet wurde, dass der Text viel ist und es bereits im oberen Drittel ersichtlich sein soll, was ich will. Danke


    Neuer Petitionstext:

    "So hat die Corona Angstmache unseren Kindern geschadet" ,

    lautete die Überschrift als am 24.06.2021 diverse Zeitungen die Studie des Professors der Charite` Berlin vorstellten. EsDie Schlussfolgerung: Nicht rationale Logik habe die Maßnahmen getrieben, sondern "die Angst der Lehrer" Deswegen fordern wir, dass jeder von ihnen, auch die Politiker, einen verpflichtenden validierten Test analog dem Test der Charite` Berlin macht. Ab einem bestimmten Score müssen sie eine Angsttherapie durchlaufen. Insbesondere Schulleiter und Kulutusminister, die immer wieder Wechselunterricht, Schulschließungen, Tests und Masken bei den Kindern forderten, müssen verpflichtend getestet werden!

    "Es war die folgenschwerste Coronamassnahme.Coronamaßnahme. Seit Beginn der Pandemie im Frühjar 2020 machten Bund und Länder immer wieder die Schulen dicht - zum Teil monatelang. Die Konsequenzen für die Jüngsten der Gesellschaft waren dramatisch. Die mehr als 10 Millionen Schüler verpassten wichtigen Stoff. Auch die Gewalt gegen Kinder und Jugendliche nahm massiv zu, wurde wegen geschlossener Schulen aber seltener bemerkt. Dabei ist Corona für Kinder nur in Ausnahmen gefährlich. Wissenschaftler (u.a. Uni München) haben bewiesen, dass Schulen keiner Treiber der Pandemie sind.

    Und jetzt haben Forscher der Berliner Charite` eine brisante Studie veröffentlicht. Sie machen die Corona - Angstmache mit Kindern für die fatalen Schul-Lockdowns verantwortlich. Es wurden 6753 Lehrer befragt. Ergebnis: 73 Prozent fürchten sich vor einer Corona-Ansteckung in der Schule. 98% betrachten die Schüler als größte Gefahr. 71% fürchten gar, dass Kinder das Virus weitergeben, auch wenn sie keine Symptome haben. Bizarr: Jüngere LehrerInnen gaben an mehr Angst vor Corona zu haben als Ältere - obwohl sie im Schnitt deutlich weniger gefährdet sind. Die Schlussfolgerung: Nicht rationale Logik habe die Maßnahmen getrieben, sondern "die Angst der Lehrer"

    Prof. Matthes sieht die Ursache bei Politik und Wissenschaftlern. Die "tiefsitzende Angst" der Lehrer sei "wahrscheinlich ein Ergebnis der einseitigen Informationspolitik" Die Regierung und das Robert-Koch-InstitusRobert-Koch-Institu hätten "niemals klargestellt, dass Schulen keine gefährlichen Orte sind" - obwohl dies "vielfach wissenschaftlich belegt" sei. (Quelle"(Quelle BZ am 24.6.)

    Die GEW , Schulleiterverbände, sowie die Kultusminister fordern nach den Sommerferien erneut Masken und Tests unabhängig von der Inzidenz. Laut Virologe Prof. Kekule und und dem Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Andreas Gassen (Tagesschau 01.07.2021) gibt es keinen Grund zur Panikmache wegen Delta und trotzdem wird damit argumentiert.

    Dr. Karl Lauterbach ging so weit 47 - jährige Familienväter zu erfinden, die wegen Delta Waisen zurücklassen.

    • Herr Spahn kauft 200 Millionen Impfdosen, obwohl wir nur 83 Millionen Einwohner sind.
    • HerrWinfried Kretschmann möchte das Regime ändern.
    • Der Lehrerverband fordert Luftfilter, Wechselunterricht, Masken und Tests weiterhin, obwohl alle Lehrer ein Impfangebot hatten
    • Frau Merkel umgibt sich mehrheitlich mit Zero Covid Verfechtern
    • obwohl die STIKO das Impfen der Kinder nicht empfiehlt, wird das weiter forciert

    Im Strategiepapier vom März 2020 wurde "Angstmachen" geplant. (Zitat:"Man muss den Erstickungstot vor Augen führen... Für Kinder ist es das Schrecklichste wenn die Großeltern sterben, weil es vergessen hat sich die Hände zu waschen etc). Eine Überdosierung führte zu "irrationalen Ängsten"

    Schulleiter, Lehrer, Regierungsbeamte, Polizisten, die Jugendliche festnehmen, weil sie in einer Waldhütte feiern (Schwarzwaldbote) und Politiker scheinen s.o. ebenfalls unter dieser "irrationalen Angst zu leiden". Deswegen fordern wir, dass jeder von ihnen einen verpflichtenden validierten Test analog dem Test der Charite` Berlin macht. Ab einem bestimmten Score muss jeder von Ihnen eine kostenlose Angsttherapie durchlaufen. Insbesondere Schulleiter, die immer wieder Wechselunterricht, Schulschließungen, Tests und Masken bei den Kindern forderten, müssen verpflichtend getestet werden.

    Wenn Fakten wie z.B. dass man ja geimpft ist, dass die Inzidenz gegen null geht, dass man zu 99,85 Prozent überleben wird etc. nicht mehr beruhigen, dann braucht es dringend eine Angsttherapie. Konfrontationstherapie bedeutet sich der Angst zu stellen. Die Bundesregierung, die die Überdosierung der Angst durch ihre Strategie verantwortet , muss die Angsttherapien auf den Weg bringen. Dies ist preiswerter und effektiver als Luftfilter, Plexiglaswände Masken und 1,5 Millionen PCR-Tests in der Woche!

    Daniela Beck ( 2-fache Mutter aus Reutlingen und Mitglied in diversen Kinderschutzinitiativen.)

    Bitte unterstützt das wichtige Anliegen! Danke!

    Delta-Variante – Kassenärzte-Chef kritisiert Panikmache: "Fast schon hysterisch" (t-online.de)

    Falsche Prognosen, Panik-Mache: Lauterbach im Corona-Kreuzverhör - Politik Inland - Bild.de

    So hat die Corona-Angstmache unseren Kindern geschadet – B.Z. Berlin (bz-berlin.de)

    Alexander Kekulé: Warum Panik vor Delta-Mutation übertrieben ist - FOCUS Online

    Spahn plant mit mehr als 200 Millionen Dosen Impfstoff für 2022 - WELT

    Kampf gegen Corona: Was für und was gegen Kinder-Impfungen spricht | tagesschau.de

    Zero Covid: Merkel-Vertraute fordert den Superlockdown! (msn.com)

    Corona-Pandemie - Lehrerverband sieht noch großen Handlungsbedarf für einen normalen Schulbetrieb (deutschlandfunk.de)

    Polizeieinsätze gegen Partys: Die Kriminalisierung der Jugendlichen - WELT



    Neue Begründung:

    Wir müssen jetzt für die junge Generation den Kreislauf aus Panikmache um Mutationen, Maßnahmen, Schulschließungen, Masken, Testen , Kontaktbeschränkungen etc. durchbrechen!

    Wir müssen der Angst die Stirn bieten. Es herrscht zu viel Angst in unserem Land!

    Aus irrationaler Angst heraus getriebene Entscheidungen können niemals die richtigen Entscheidungen sein. Wir müssen da ran! Jetzt!


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 149 (149 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international