Region: Germany
Health

Coronaentscheidungen nur nach Krisenrat mit Fachleuten, a la Vatikanisches Konzil

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
57 Supporters 57 in Germany
Petition process is finished
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted on 23 Mar 2022
  4. Dialogue
  5. Finished

Petition in Zeichnung - Rückmeldung vom Petitionsausschuss: Kein Handlungsbedarf erkennbar

5/11/22, 11:19 AM EDT

View document

Liebe Unterstützende,

der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages hat sich mit einer Stellungnahme des Bundeskanzleramts gemeldet - und scheint aufgrunddessen keinen Handlungsbedarf in dieser Sache zu sehen. Es wird ausgeführt, dass durch eine Entscheidung von Bund und Ländern am 2. Dezember 2021 bereits ein vergleichbares Gremium, das wissenschaftliche Expertengremium, im Bundeskanzleramt eingerichtet wurde und am 14. Dezember konstituierend getagt hat. Weitere Details finden Sie im Schreiben, welches wir im Anhang beigefügt haben.

Beste Grüße
das openPetition-Team


Rückmeldung des Ausschusses

5/11/22, 10:51 AM EDT

Liebe Unterstützende,

das Anliegen wurde an den zuständigen Petitionsausschuss weitergeleitet und hat das Geschäftszeichen 3-20-04-1105-005975 erhalten. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und regelmäßig über Neuigkeiten informieren.


Petition eingereicht - Danke für die Unterstützung!

3/23/22, 7:34 AM EDT


openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


Mit besten Grüßen,
das Team von openPetition


Temporäre Sperrung aufgehoben

5/19/20, 6:43 AM EDT

Sehr geehrte Unterstützende,

die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

Ihr openPetition-Team


Änderungen an der Petition

5/18/20, 6:18 AM EDT

Ich habe Ihre Änderungswünsche umgesetzt. danke


Neuer Petitionstext: Ich fordere, dass bei weiterem politischen Vorgehen, ein größerer Expertenstab von praktischen Ärzten: Kinderärzten, Allgemeinmediziner, Homöopathen,Gerontologen, Pathologen,Psychiater, aber auch Psychologen, Virologen Epidemiker, Statistiker, Wirtschaftswissenschaftler und die Gesundheitsminister an einen Tisch kommen. Ich fordere weiter, dass dieselben, wie beim vatikanischen Konzil so lange konferieren müssen, bis ein gescheites , annehmbares und einstimmiges Ergebnis erzielt wird. So können wir sicher sein, dass alle Stimmen gehört wurden.


Neue Begründung: Schweinegrippe, Vogelgrippe ect. und immer wieder scheint die Bundesregierung von den gleichen "Fachleuten" beraten zu werden. Die Beratung ist erklärter Maßen scheint mir sehr einseitig. Und einseitig zu sein. Möglicher Weise würden die abstrusen politischen Entscheidungen, wie gerade mit Corona resultieren dadurch. Entscheidungen ganz anders und für die Bevölkerung verträglicher aussehen. Ich möchte mehr Transparenz, Seriösität und handfeste Kenntnisse, damit Entscheidungen Bürgerfreundlich bürgerfreundlich ausfallen und das heißt auch: weg von Hysterie und Angstmache -hin zu vertretbaren Schritten. Ein "Konzil" oder Coucil macht sicher, dass alle Stimmen gewichtet werden und das die Fachleute ihren Patz erst verlassen, wenn die Arbeit gründlich getan wurde.( wie bei der Pabstwahl) Papstwahl) Und das soll für alle weiteren und kommenden Epidemien gelten.

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 10 (10 in Deutschland)




More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now