• Änderungen an der Petition

    at 29 Jan 2019 11:51

    Forderung & Beweggründe der Petition haben sich geändert, da wir neue Informationen (die wir zum Start der Petition nicht hatten) erhalten haben. Bitte aufmerksam lesen!


    Neuer Petitionstext: Das Mixed Munich Arts, Heimat elektronischer Musik, internationaler Künstler & Subkultur in München, soll Mitte April 2019 schließen. Wenn es nach den Stadtwerken und der Landeshauptstadt München geht.

    Die Stadtwerke wollen die Zwischennutzung ihres früheren Heizkraftwerks auslaufen lassen. Stattdessen folgen wohl (mal wieder) riesige Büro-
    ! UPDATE ! Auf dem Gelände des MMA werden Werkswohnungen der SWM, sowie Wohnungen für das München-Modell erbaut. Diese Information hatten wir zum Start der Petition nicht! Wir würden niemals gegen sozialen/ bezahlbaren Wohnungsbau in München demonstrieren, dennoch bedauern wir die Schließung des MMA sehr
    und Hotelkomplexe.
    Braucht die Stadt noch mehr davon?
    Wir sagen ganz klar: NEIN!
    Das
    möchten mit dieser Petition erreichen, dass das MMA hat sich sowohl national als auch international einen Namen an einem neuen Ort weiter bestehen kann oder man das Bebauungskonzept überdenkt.
    Ein solch einmaliges Gebäude bekommt man nicht so schnell wieder, daher wünschen wir uns ein Konzept aus Wohnungen und Ateliers.
    So wäre allen geholfen – der Kultur und der Wohnungsnot
    in der elektronischen Musikszene gemacht und ist das Aushängeschild der Münchener Clubszene. Aber nicht nur für elektronische Musik, sondern auch für viele andere Veranstaltungen (wie z.B. Flohmärkte, Firmenfeiern, ..) und das unglaublich tolle Restaurant Electric Elephant bietet das Gelände Platz und einen Ort der Zuflucht.
    München.


    Neue Begründung: Das MMA hat sich sowohl national als auch international einen Namen in der elektronischen Musikszene gemacht und ist das Aushängeschild der Münchener Clubszene. Aber nicht nur für elektronische Musik, sondern auch für viele andere Veranstaltungen (wie z.B. Flohmärkte, Firmenfeiern, ..) und das unglaublich tolle Restaurant Electric Elephant bietet das Gelände Platz und einen Ort der Zuflucht.
    Es geht auch gar nicht darum, ob man gerne ins MMA zum Feiern geht oder nicht. Ob man gerne Elektro hört oder nicht. Ob man indisches Essen mag oder nicht.
    Es geht darum, diese Fläche für kulturelle Projekte zu erhalten. Denn München braucht diese Flächen dringender als jede andere Stadt, um nicht irgendwann komplett charakterlos zu werden.
    Wir fordern eine Verlängerung des Pachtvertrages und mit neuem Konzept ("Mixed Munich Housing" mit Ateliers, Wohnungen, usw., bei dem auch das Mixed Munich Arts erhalten bleiben könnte) oder ein vergleichbares Gelände, an dem das MMA einen Stopp des Bauvorhabens. München hat eine ausreichende Anzahl an Büroräumen und Hotels.
    Neuanfang starten kann.
    Die Bewohner dieser Stadt benötigen Raum für Kultur. Wir wollen weiterhin eine lebendige, vielfältige Innenstadt!
    Lieber in anderen innerstädtischen Gebieten mehr und dichter bauen, als ständig alten und speziellen Bestand abzureissen. Solche Gebäude bekommt man so schnell nicht wieder & München braucht dringend Flächen für kulturelle Projekte. Vielleicht könnte man ja das Bebauungskonzept überarbeiten und stattdessen ein "Mixed Munich Housing" mit Ateliers, Wohnungen, usw. entwickeln bei dem auch das Mixed Munich Arts erhalten bleiben könnte. Ein solch zentral gelegener Ort ist für reine Wohnnutzung zu schade, hier muss Durchmischung rein!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 2089 (1142 in München)

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern