Die Petition ist bereit zur Übergabe - SRP2015-01

02.02.2015 09:17 Uhr

Liebe Unterstützer.
Selbstverständlich konnten wir mit unseren 147 Stimmen die geforderten (Petitionssystemisch errechneten) 1600 Unterschriften nicht erreichen, dies liegt einzig daran, daß den Scheerwald nicht alle Bürger Offenbachs nutzen, sondern eben nur wenige. Diesen sollte es dennoch vorbehalten sein, ohne Störungen ihrem Hobby (Wandern, Reiten, Laufen, Joggen, Hundegassieren etc) nachzugehen.
Leider sind unsere (und die anderer Reitvereine des Erholungsgebiets) Pferde an den täglichen Auslauf gebunden, die Reitwege (trotz oder obgar Entmischungsstrategie der Stadt Frankfurt) in desolatem Zustand und die Aussagen der Forstamtmitarbeiter/innen, man solle halt zu Hause reiten, nicht eben sinngerecht.

Es muss sich etwas tun im Scheerwald und diese Änderung bekommen wir nicht hin, indem Reiter beschimpft werden (Die Genehmigungen zum täglichen Ausritt im Erholungsgebiet Scheerwald sind ja Forstamtrechtlich vorhanden), sondern indem etwas getan wird.
Zusammen arbeiten beim Hobby hilft da sehr. Freundliches Grüßen ebenso wie Platz machen, Akzeptanz zeigen und Toleranz wahren helfen jedem. Der Kampf um ordentliche Reitwege / respektive gut erhaltene Wanderwege muss also weiter gehen und zusammen an einem Strang gezogen ist schon so manches politisches Zerren in eine gemeinsame Richtung geschwenkt.

Wir bedanken uns für die Unterstützung, IHR / Dein / Euer Engagement, und kämpfen weiter. Beste Grüße aus Oberrad / Offenbach. R. Göbel / L v Nordheim und Freunde