• Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 12 Oct 2019 17:06

    Liebe Unterstützerinnen, liebe Unterstützer,

    unsere Veranstaltung "Braucht Deutschland eine Impfpflicht?" hat soeben begonnen. Die Ergebnisse des Gutachtens zur Verfassungsmäßigkeit der Impfpflicht haben wir soeben bekannt gegeben. Die Experten-Podiumsdiskussion heute (12.10.) ab 20:30 Uhr können Sie hier live mitverfolgen:

    www.youtube.com/channel/UCYSVcf8Cx3cQwGg1d3J8hBg

    Ihre/Eure
    Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 07 Oct 2019 12:25

    Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

    am 12. Oktober treffen wir uns im Kosmos in Berlin. Ein Feuerwerk der Information und Dialoges wollen wir dort entfachen – alle zusammen!

    Gemeinsam setzen WIR ein Zeichen des informierten Protestes. Kommen Sie bitte dazu, bevor die parlamentarischen Beratungen in den kommenden Wochen beginnen.

    Alle Informationen und Tickets sichern unter:

    www.eventbrite.de/e/braucht-deutschland-eine-impfpflicht-tickets-72244841265

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 17 Sep 2019 13:37

    Deutschland braucht keine Impfpflicht!
    Jetzt nochmal durchstarten – mit Euch!  

    Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

    macht mit! Die Impfpflicht ist bisher nicht verabschiedet und wir haben noch Chancen, sie zu verhindern.

    Was ist nach der Übergabe Eurer Unterschriften geschehen: Mit Eurer Hilfe konnten wir unsere Kampagnen-Webseite einrichten, Flyer und Plakate drucken, in Berlin große Werbeflächen belegen und eine große Informations- und Diskussionsveranstaltung in Berlin planen (siehe unten).

    Zehntausende E-Mails habt Ihr inzwischen an die Gesundheitspolitiker*innen und andere relevante Entscheider*innen gesandt. In der Diskussion mit einzelnen Politiker*innen und in einem  ausführlichen Gespräch im Gesundheitsministerium, das Steffen Rabe, Michael Friedl und Stefan Schmidt-Troschke führen konnten, stellen wir inzwischen eine gewisse Nachdenklichkeit seitens der Politik fest.

    Aber: All das reicht nicht! Wir sind noch längst nicht am Ziel!

    In den nächsten Tagen werden wir die Hauptstadt plakatieren mit unserer Aktion „Die Impfpflicht können wir uns SPAHN!“. Ein Film wird entstehen, mit dem wir davon berichten wollen, wie die Menschen darauf reagieren.

    Aber: Auch das reicht noch nicht!

    Wir bitten deshalb:

    - Spendet unter:
    www.individuelle-impfentscheidung.de/der-verein/spenden.html

    - Geht auf die Kampagnen-Webseite ( www.impfpflicht-spahn.de ) und schreibt über diesen Weg die dort vorbereiteten E-Mail-Postkarten an die Abgeordneten!

    - Schreibt einen möglichst persönlichen Brief an Eure lokalen Abgeordneten (Adressen unter www.abgeordnetenwatch.de . Fragt sie danach, ob sie die Stellungnahme der „Ärzte für Individuelle Impfentscheidung e.V.“ kennen. Wenn nicht – sendet sie ihnen zu (steht als Kurz- oder Langfassung zum Download auf der Kampagnen-Webseite). Fragt sie danach, wie sie selbst mit dem Thema Impfen umgehen.

    Verteilt Material (Plakate zum Ausdrucken findet Ihr auf der Kampagnenseite), Flyer und Aufkleber könnt Ihr bei uns unter petition@individuelle-impfentscheidung.de anfordern. 

    Wichtiger Hinweis: Kommt zu unserer Veranstaltung am 12.Oktober von 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr nach Berlin ins "Kosmos"!
    www.eventbrite.de/e/braucht-deutschland-eine-impfpflicht-tickets-72244841265

    Jeder zusätzliche Euro hilft uns, lauter zu sein und unsere Argumente vorzutragen.

    Entschlossene Grüße und Dank!

    Dr. Stefan Schmidt-Troschke
    Für den Vorstand
    Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 09 Aug 2019 10:27

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    der Herbst wird heiß und wir lassen nicht nach! Am 6.8. haben wir im Initiatoren-Team eine umfangreiche Kampagne beschlossen, mit der wir im Herbst erneut und stark auf die Politik einwirken wollen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

    Bitte vormerken: Zentrales Ereignis wird eine große Veranstaltung in Berlin sein. Wir treffen uns am 12. Oktober von 17.00- bis 22.00 Uhr im KOSMOS. Nähere Einzelheiten geben wir in kürze bekannt.

    Weiterhin machen wir aufmerksam auf die Möglichkeit zur Demonstration:

    NEIN ZUM IMPFZWANG –
    DEMO AM SAMSTAG, 14. SEPTEMBER 2019 IN BERLIN

    veranstaltet vom Netzwerk Impfentscheidung

    Näheres dazu und auch unser Kommentar unter: 

    www.individuelle-impfentscheidung.de/impfpflicht/demonstration-gegen-impfpflicht-in-berlin,-14-09-2019.html

    Entschlossene Grüße 

    Ihre/Eure

    Ärzte für individuelle Impfentscheidung

  • Petent ist im Dialog mit dem Petitionsempfänger

    at 23 Jul 2019 10:39

    Liebe Unterstützende,

    erwartungsgemäß hat das Bundeskabinett am 17.07.19 den Gesetzentwurf des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) abgenickt - damit ist es Gesetzentwurf der Bundesregierung, nicht mehr eine Einzelinitiative von "Super-Jens" Spahn. Nicht unbedingt zu erwarten war, dass im Zuge der interministeriellen Abstimmungen und nach dem kritischen Votum des Ethikrates noch Verschärfungen eingebaut wurden... Wie geht es jetzt weiter?

    Gemäß dem in Deutschland üblichen Gesetzgebungsprozess wird der Gesetzentwurf nach der parlamentarischen Sommerpause in den Bundestag eingebracht und in diesem Zusammenhang in den parlamentarischen Fachausschüssen beraten werden - hierzu werden erneut Fachleute eingeladen und angehört.

    Aber.... was machen wir denn jetzt???

    Wir - also unser Verein - werden diesen parlamentarischen Prozess natürlich weiter begleiten mit dem Ziel, die Verabschiedung des Gesetzes im Bundestag zu verhindern. Unsere Petition werden wir in diesem Rahmen breit thematisieren.

    Weiterhin wird es am 12.10.2019 in Berlin
    eine große Informations- und Diskussionveranstaltung

    mit Profis und Politikern verschiedenster Positionen geben - save the date - Näheres dazu bald auf unserer Website. Weiterhin wird es eine großangelegte Mulitmediakampagne geben, die auch gezielt darüber informieren wird, wie viele Berufsgruppen von einer Impfpflicht mit drohendem Berufsverbot betroffen wären, träte das Gesetz in Kraft.

    All dies (und andere, noch nicht öffentlichkeitsreife Pläne) zielt darauf ab, neben der Information und Korrektur der immer noch (auch vom BMG) verbreiteten alternativen Fakten den zivilgesellschaftlichen Widerstand gegen diesen in der jüngeren Vergangenheit einzigartigen Grundrechtseingriff zu mobilisieren und so die gewählten Entscheidungsträger im Bundestag buchstäblich eines Besseren zu belehren.

    Sollten unsere Bemühungen nicht zum Ziel führen und das Gesetz tatsächlich verabschiedet werden, werden wir so früh es rechtlich möglich ist eine Verfassungsklage in Karlsruhe einreichen - auch hierfür laufen derzeit schon intensive und sehr konkrete Vorbereitungen.

    Darüber wer, wie und wann vor dem Bundesverfassungsgericht wird klagen können - auch darüber wird es hier sehr bald sehr konkrete Informationen und Handlungshilfen geben...
    Auch für Sie gibt es viel, was Sie jetzt tun können:

    begleiten Sie die öffentliche Berichterstattung in den Medien kritisch - wo immer fake news, alternative Fakten oder einseitige Darstellungen zum Thema Impfplicht auftauchen (also: fast immer) werden Sie aktiv; schreiben Sie Leserbriefe, rufen Sie Redakteure an, ...

    Und was könnt Ihr/können Sie sonst noch tun?

    Spätestens im Rahmen unserer noch im Sommer zündenden Multimedia-Kampagne - über die wir hier ausführlich berichten werden - können Sie Ihrer/Ihrem Bundestagsabgeordneten schreiben - die nächsten Schritte des Gesetzes finden im Bundestag und seinen Ausschüssen statt.

    In der nächsten Zukunft wird sich ein neuer, nicht primär ärztlicher Verein zum Erhalt der individuellen Impfentscheidung gründen. Wir werden alle Einzelheiten in Kürze bekanntgeben. Werden Sie dort Mitglied! Dieser Verein wird auch Mailing-Listen anbieten, über die Interessierte und Engagierte zu diesem Thema informiert bleiben und sich austauschen können.

    Bleiben Sie unserer Arbeit gewogen und unterstützen uns bitte weiterhin mit einer Spende - unsere Kampagne verursacht Kosten im hohen fünf- bis sechsstelligen Bereich... Spenden können Sie am einfachsten über unser Spenden-Tool der GLS Bank, das unter www.individuelle-impfentscheidung.de zu finden ist.

    Ihre/eure

    Ärzte für Individuelle Impfentscheidung e.V.

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 27 Jun 2019 22:57

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    heute haben wir unsere Petition im Bundesgesundheitsministerium überreicht. Weiterhin liegt die Petition beim Petitionsausschuss und wird dort bearbeitet. Wir bedanken uns bei Allen, die tatkräftig mit unterstützt haben und damit eine Basis für unsere weiteren Aktivitäten gelegt haben.

    Bei der Übergabe haben kurz unsere Beweggründe erläutert und sind freundlich empfangen worden. Wir haben erfahren, dass das Gesetzgebungsverfahren weiter betrieben wird. Mit einer Kabinettsvorlage des Entwurfes wird noch im Sommer gerechnet.

    Unabhängig davon wurde uns Gesprächsbereitschaft signalisiert und verdeutlicht, man wolle uns außerdem mit Vertretern des Robert-Koch-Institutes, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zusammen bringen.

    Wir werden Sie/Euch gerne weiter kontaktieren, wenn es nun darum geht weiter öffentlich einzustehen für unser Anliegen! Bleiben Sie uns treu. Die eigentliche öffentliche Auseinandersetzung hat gerade erst begonnen und wir sind entschlossen, auch mit unkonventionellen Mitteln weiter für die Rechte unserer Patienten und der Bürger einzutreten. Mit Ihren Spenden ist es möglich geworden, dass wir nun eine professionelle Kampagne planen und durchführen können

    Im Anhang findet sich unsere Presseerklärung.

    Viele Grüße und bis bald

    Ihre/Eure

    Ärzte für Individuelle Impfentscheidung e.V.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now