• Beschwerdemail vom 25.5.2019 an:

    at 25 Apr 2019 15:50

    Beschwerdeemail vom 25.5 an Buergerbeschwerden@STADT-KOELN.DE, Friederike.lonzen@stadt-koeln.de, carsten.burmeister@deutschebahn.com, sonja.askew@deutschebahn.de, VonEickenB@eba.bund.de, kader.ekici@landtag.nrw.de, rolf.muetzenich.wk@bundestag.de, gisela.manderla@bundestag.de

    Sehr geehrte Frau Reeker, sehr geehrte Frau von Eicken,

    sehr geehrte Damen und Herren,

    können Sie sich vorstellen, wie sich eine solche Nacht anfühlt? Wenn nicht, lade ich Sie gerne zu mir in die Gesachwister-Scholl-Str. ein, um sich ein Bild bzw. Ohr zu machen.

    @ Frau von Eicken:

    Als Genehmigungs und Beaufsichtigungsbehörde sind sie für die Einhaltung der in der Planfeststellung festgelegten Auflagen etc. verantwortlich.

    Können Sie uns als Steuerzahler, der ihre Stelle finanziert, bitte mitteilen, in welcher Form Sie die Auflagen bzgl. Lärm kontrollieren? Wie häufig finden Kontrollen statt? Was unternehmen Sie, wenn gegen die gutachterlich ermittelten Mittelungspegel massiv verstoßen wird?

    Was unternehmen Sie gegen den Verursacher, wenn die Vorraussetzungen, die in das Lärmgutachten eingegangen sind, nachweislich falsch sind?

    Leider haben wir seit dem 14.1.2019 trotz mehrfacher Aufforderung nichts gehört?

    Wieso antworten Sie nicht auf unsere Fragen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Heiko Braak

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international