• Antwort von Gisela Manderla (MdB, CDU) zu unserer Bitte, sich für eine Verbesserung unserer Situation einzusetzen:

    at 18 Jun 2019 08:30

    ---
    Von: Manderla Gisela
    Date: Fr., 14. Juni 2019, 14:13
    Subject: ICE-Werk in Köln-Nippes
    To: Bettina Türk-Werner

    Sehr geehrte Frau Türk-Werner,

    ich habe in der Angelegenheit des ICE-Werkes in Köln-Nippes mittlerweile sowohl den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG für Nordrhein-Westfalen angeschrieben als auch in der vergangenen Woche mit der Leiterin des Hauptstadtbüros der Deutschen Bahn gesprochen.

    Nach Auskunft der Bahn ist Ihnen die Stellungnahme des Eisenbahnbundesamtes zum Bau und Betrieb des ICE-Werkes bekannt. Ich habe der Leiterin des Hauptstadtbüros der Deutschen Bahn allerdings ausdrücklich nahegelegt, weitere über das rechtlich vorgeschriebene hinausgehende freiwillige Maßnahmen zum Lärmschutz zu prüfen, um die Situation vor Ort weiter zu verbessern.

    Ich bin nach den Gesprächen zuversichtlich, daß eine Lösung gefunden werden kann, die im Interesse aller Beteiligten ist.

    Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie diese Information auch den weiteren Betroffenen zugänglich machen könnten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Gisela Manderla

    ---
    Gisela Manderla MdB
    Deutscher Bundestag
    Platz der Republik 1
    11011 Berlin

    Telefon: +49 30 227-74545
    Fax: +49 30 227-76780
    gisela.manderla@bundestag.de
    www.gisela-manderla.de

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international