• Petition eingereicht

    at 09 Dec 2019 18:30

    Liebe Unterstützende, ich habe die zuständige Polizei-Wache in der Alemannenstrasse auf diese Petition aufmerksam gemacht und einen Brief geschrieben. Untenstehend finden Sie die Antwort. Des weiteren wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass tagsüber das Ordnungsamt versucht für Ruhe zu sorgen. Nachts ist die Polizeistreife im Einsatz. Die Polizei bittet um Hinweise der Bevölkerung, um gezielt eingreifen zu können. Anrufe bei der Polizei sind als erwünscht. Das Problem ist der Wache bekannt, und oft liegt es einfach an Personalmangel, wenn nicht genügend eingegriffen wird.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Beste Grüsse

    Hier nun das Schreiben:

    vorab möchte ich mich für Ihr Schreiben bedanken.



    Die von Ihnen geschilderte Situation ist uns als örtlich zuständiger Polizeiabschnitt bekannt. Aus diesem Grund hat die Polizei Berlin ein Einsatzkonzept entwickelt. Dieses sieht besonders in der warmen Jahreszeit eine verstärkte Präsenz durch Funkstreifenwagen und Kontaktbereichsbeamtinnen- sowie beamten vor. Dabei arbeiten wir eng mit dem Ordnungsamt, den neu hinzugekommenen Parkläufern des Bezirksamtes und den Berliner Forsten zusammen. Festgestellte Ordnungswidrigkeiten werden selbstverständlich konsequent geahndet bzw. Straftaten verfolgt.

    Darüber hinaus stellen sowohl wir als auch andere Polizeidienststellen in Berlin Sonderstreifen für den Erhalt der Ausflugsgebiete, besonders im Bereich der Krummen Lanke und des Schlachtensees, ab. Dabei wird unter anderem auch den von Ihnen aufgezeigten Verstößen, wie z.B.



    · unerlaubte Müllentsorgung

    · unzulässiger Lärm durch Musik

    · urinieren in der Öffentlichkeit

    · Grillen und offene Kleinfeuer trotz bestehender hoher Waldbrandgefahr

    · „wildes Campen“ mit oder ohne Zelt im Bereich der geschützten Uferzonen oder am Strand



    durch wiederholte Kontrollmaßnahmen entgegen gewirkt.



    Dieses Einsatzkonzept wird jährlich evaluiert und in gleicher Wertigkeit neben den täglichen Aufgaben unseres Dienstalltages umgesetzt, um einen nachhaltigen Schutz der Naherholungs-und Naturschutzgebiete zu gewährleisten.

    Ich bitte Sie dennoch um Verständnis, dass wechselnde und zusätzliche Einsatzlagen nicht immer die gewünschte Priorisierung zulassen.



    Ich hoffe ich konnte Ihnen aufzeigen, dass die Polizei Berlin im Sinne Ihres Anliegens tätig ist und bin zuversichtlich, dass die Missstände im Bereich Krumme Lanke/Schlachtensee weitestgehend behoben werden können. Für weitere Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.





    Mit freundlichen Grüßen



    PHK Gerhard Wilke



    Der Polizeipräsident in Berlin
    Direktion 4

    Abschnitt 43
    Sachgebiet Einsatzdienst

    Alemannenstr. 10
    14129 Berlin-StZe
    Tel.: +49 (0)30 4664 - 443014
    Fax.: +49 (0)30 4664 - 443099
    E-Mail: gerhard.wilke@polizei.berlin.de

  • Petition eingereicht

    at 09 Dec 2019 18:30

    Liebe Unterstützende, ich habe die zuständige Polizei-Wache in der Alemannenstrasse auf diese Petition aufmerksam gemacht und einen Brief geschrieben. Untenstehend finden Sie die Antwort. Des weiteren wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass tagsüber das Ordnungsamt versucht für Ruhe zu sorgen. Nachts ist die Polizeistreife im Einsatz. Die Polizei bittet um Hinweise der Bevölkerung, um gezielt eingreifen zu können. Anrufe bei der Polizei sind als erwünscht. Das Problem ist der Wache bekannt, und oft liegt es einfach an Personalmangel, wenn nicht genügend eingegriffen wird.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Beste Grüsse

    Hier nun das Schreiben:

    vorab möchte ich mich für Ihr Schreiben bedanken.



    Die von Ihnen geschilderte Situation ist uns als örtlich zuständiger Polizeiabschnitt bekannt. Aus diesem Grund hat die Polizei Berlin ein Einsatzkonzept entwickelt. Dieses sieht besonders in der warmen Jahreszeit eine verstärkte Präsenz durch Funkstreifenwagen und Kontaktbereichsbeamtinnen- sowie beamten vor. Dabei arbeiten wir eng mit dem Ordnungsamt, den neu hinzugekommenen Parkläufern des Bezirksamtes und den Berliner Forsten zusammen. Festgestellte Ordnungswidrigkeiten werden selbstverständlich konsequent geahndet bzw. Straftaten verfolgt.

    Darüber hinaus stellen sowohl wir als auch andere Polizeidienststellen in Berlin Sonderstreifen für den Erhalt der Ausflugsgebiete, besonders im Bereich der Krummen Lanke und des Schlachtensees, ab. Dabei wird unter anderem auch den von Ihnen aufgezeigten Verstößen, wie z.B.



    · unerlaubte Müllentsorgung

    · unzulässiger Lärm durch Musik

    · urinieren in der Öffentlichkeit

    · Grillen und offene Kleinfeuer trotz bestehender hoher Waldbrandgefahr

    · „wildes Campen“ mit oder ohne Zelt im Bereich der geschützten Uferzonen oder am Strand



    durch wiederholte Kontrollmaßnahmen entgegen gewirkt.



    Dieses Einsatzkonzept wird jährlich evaluiert und in gleicher Wertigkeit neben den täglichen Aufgaben unseres Dienstalltages umgesetzt, um einen nachhaltigen Schutz der Naherholungs-und Naturschutzgebiete zu gewährleisten.

    Ich bitte Sie dennoch um Verständnis, dass wechselnde und zusätzliche Einsatzlagen nicht immer die gewünschte Priorisierung zulassen.



    Ich hoffe ich konnte Ihnen aufzeigen, dass die Polizei Berlin im Sinne Ihres Anliegens tätig ist und bin zuversichtlich, dass die Missstände im Bereich Krumme Lanke/Schlachtensee weitestgehend behoben werden können. Für weitere Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.





    Mit freundlichen Grüßen



    PHK Gerhard Wilke



    Der Polizeipräsident in Berlin
    Direktion 4

    Abschnitt 43
    Sachgebiet Einsatzdienst

    Alemannenstr. 10
    14129 Berlin-StZe
    Tel.: +49 (0)30 4664 - 443014
    Fax.: +49 (0)30 4664 - 443099
    E-Mail: gerhard.wilke@polizei.berlin.de

  • Petition eingereicht

    at 09 Dec 2019 18:30

    Liebe Unterstützende, ich habe die zuständige Polizei-Wache in der Alemannenstrasse auf diese Petition aufmerksam gemacht und einen Brief geschrieben. Untenstehend finden Sie die Antwort. Des weiteren wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass tagsüber das Ordnungsamt versucht für Ruhe zu sorgen. Nachts ist die Polizeistreife im Einsatz. Die Polizei bittet um Hinweise der Bevölkerung, um gezielt eingreifen zu können. Anrufe bei der Polizei sind als erwünscht. Das Problem ist der Wache bekannt, und oft liegt es einfach an Personalmangel, wenn nicht genügend eingegriffen wird.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Beste Grüsse

    Hier nun das Schreiben:

    vorab möchte ich mich für Ihr Schreiben bedanken.



    Die von Ihnen geschilderte Situation ist uns als örtlich zuständiger Polizeiabschnitt bekannt. Aus diesem Grund hat die Polizei Berlin ein Einsatzkonzept entwickelt. Dieses sieht besonders in der warmen Jahreszeit eine verstärkte Präsenz durch Funkstreifenwagen und Kontaktbereichsbeamtinnen- sowie beamten vor. Dabei arbeiten wir eng mit dem Ordnungsamt, den neu hinzugekommenen Parkläufern des Bezirksamtes und den Berliner Forsten zusammen. Festgestellte Ordnungswidrigkeiten werden selbstverständlich konsequent geahndet bzw. Straftaten verfolgt.

    Darüber hinaus stellen sowohl wir als auch andere Polizeidienststellen in Berlin Sonderstreifen für den Erhalt der Ausflugsgebiete, besonders im Bereich der Krummen Lanke und des Schlachtensees, ab. Dabei wird unter anderem auch den von Ihnen aufgezeigten Verstößen, wie z.B.



    · unerlaubte Müllentsorgung

    · unzulässiger Lärm durch Musik

    · urinieren in der Öffentlichkeit

    · Grillen und offene Kleinfeuer trotz bestehender hoher Waldbrandgefahr

    · „wildes Campen“ mit oder ohne Zelt im Bereich der geschützten Uferzonen oder am Strand



    durch wiederholte Kontrollmaßnahmen entgegen gewirkt.



    Dieses Einsatzkonzept wird jährlich evaluiert und in gleicher Wertigkeit neben den täglichen Aufgaben unseres Dienstalltages umgesetzt, um einen nachhaltigen Schutz der Naherholungs-und Naturschutzgebiete zu gewährleisten.

    Ich bitte Sie dennoch um Verständnis, dass wechselnde und zusätzliche Einsatzlagen nicht immer die gewünschte Priorisierung zulassen.



    Ich hoffe ich konnte Ihnen aufzeigen, dass die Polizei Berlin im Sinne Ihres Anliegens tätig ist und bin zuversichtlich, dass die Missstände im Bereich Krumme Lanke/Schlachtensee weitestgehend behoben werden können. Für weitere Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.





    Mit freundlichen Grüßen



    PHK Gerhard Wilke



    Der Polizeipräsident in Berlin
    Direktion 4

    Abschnitt 43
    Sachgebiet Einsatzdienst

    Alemannenstr. 10
    14129 Berlin-StZe
    Tel.: +49 (0)30 4664 - 443014
    Fax.: +49 (0)30 4664 - 443099
    E-Mail: gerhard.wilke@polizei.berlin.de

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now