Petition in Zeichnung - Petition zum "Bestellerprinzip"

06.08.2016 13:42 Uhr

Sehr geehrte Kollegen, liebe Unterzeichner der Petition,

vielen Dank für Ihre Unterstützung der Petition bezüglich der verdrehten Formulierung in der gesetzlichen Regelung durch die wir Immobilienmakler praktisch staatlich entmündigt werden.

Leider ist die Teilnahme an der Petition mehr als dürftig obwohl diese Regelung ca 80 Prozent der deutschen Immobilienmakler betrifft und einen starken Eingriff in das Berufsleben bedeutet.

Besonders enttäuschend ist die Reaktion der Berufsverbände die trotz mehrmaliger Bitten und Appelle per E-Mail die Petition ignorieren.

Aufgrund dessen, dass das Bundesverfassungsgericht praktisch die Regelung des "Bestellerprinzipes" bei der Wohnungsvermittlung an die Rechtssprechung der Fachgerichte durchgewunken hat ist zu erwarten, daß die politische Seite sich bestätigt fühlt und nach der Sommerpause noch vor Beginn der Wahlkampfphase das falsche "Bestellerprinzip" und diese unsägliche verdrehte Formulierung bei der Vermittlung von Immobilieneigentum manifestieren wird. In dem Fall ist der Beruf des Immobilienmaklers für die meisten dann kaum noch profitabel durchführbar.

Es wird notwendig, dass die Betroffenen wachgerüttelt werden und diese Petition unterschreiben. Bei geschätzt 40000 Immobilienmaklern in Deutschland sollte es doch möglich sein mehr als 200 Unterschriften für eine existenzielle Angelegenheit zu sammeln.
Der IVD hat es vor zwei Jahren vorgemacht und tausende Unterschriften zum Thema gesammelt.

Bitte informieren Sie Ihre Kollegen zur Petition, wenden Sie sich an Ihre Verbände sofern Sie Mitglied sind und fordern Sie diese auf sich in dieser Angelegenheit zu engagieren durch Hinweise in deren Newslettern oder E-mailaussendungen , posten Sie in den sozialen Netzwerken in denen Sie sich bewegen. Auch Haus und Grund Vereine vor Ort sind sicherlich dankbar für eine Information zum Thema.

DIe Petition ist keine Angelegenheit eines einzelnen, sondern eine Petition der Immobilienmakler insgesamt.

Umso länger die Unterschriftenliste wird um so mehr wird das Anliegen im Petitionsausschuß des Bundestages Gehör finden und muss öffentlich diskutiert werden.

Vielen Dank für Ihr Engagement !

Änderungen an der Petition

24.07.2016 12:15 Uhr

Der Zeitrahmen wurde angepasst um eine höhere Reichweite zu erlangen.


Neuer Sammlungszeitraum: 3 Monate