Health

Einführung von Lolli-PCR-Pool-Tests in Kitas der Stadt/Städteregion Aachen

Petition is directed to
Verwaltung Stadt/Städteregion Aachen
717 Supporters 646 in Aachen cities region
Collection finished
  1. Launched May 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Petition ist bereit zur Übergabe - Einladung zur Würselener Ratssitzung, Donnerstag, 16.12.21, 18:00 Uhr

at 15 Dec 2021 21:33

Hallo zusammen,

in den letzten Wochen hat sich in Würselen einiges getan:

im Jugendamtselternbeirat (JAEB) Würselen hat sich im November eine Arbeitsgruppe zur Einführung der Lolli-PCR-Tests in Würselener Kitas gegründet, die sich seitdem mit Hochdruck für die Einführung der Tests in den Würselener Kitas einsetzt.

Hierzu wurden die Eltern von 850 Kita-Kindern (von insgesamt 1380) in Würselen online befragt. Das Ergebnis der Umfrage ist mehr als eindeutig:
die große Mehrheit der Eltern wünscht die Einführung der Lolli-PCR-Tests, noch mehr Eltern würden der Teilnahme ihres Kindes am Lolli-PCR-Test in der Kita zustimmen.

Daraufhin hat der JAEB zahlreiche Gespräche mit Kita-Leitungen, Trägern, der Politik und Verwaltung geführt, die bisher aber noch nicht zur Einführung der Lolli-PCR-Tests geführt haben. Trotz der eindringlichen Empfehlung des RKI (zuletzt im Bulletin 46/2021 vom 18.11.2021), in den Kitas Lolli-PCR-Tests statt Antigen-Tests einzusetzen (wo dies möglich ist), lehnt die Verwaltung diese Einführung nach wie vor ab, obwohl sich in Würselen inzwischen einige Kita-Leitungen als auch Träger für die Einführung ausgesprochen haben.

Wörtlich steht im aktuellen RKI-Bulletin 46/21:
"Bei der Testdurchführung empfiehlt das Robert Koch-Institut (RKI) für Kinder im Kita- und Grundschulalter Lolli-Pool-PCR-Tests, da Antigentests für diese Altersgruppen nur unzureichend geeignet sind. Die Vor- und Nachteile der Verwendung von Antigentests, PCR- und Lolli-Pool-PCR-Tests sind hinreichend publiziert."

(Link zum Bulletin: www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/46_21.pdf?__blob=publicationFile)

Leider ignoriert die Verwaltung und das Aachener Gesundheitsamt diese eindringliche Empfehlung des RKI, die in gleicher Form auch von der Bundesärztekammer, dem Bundesgesundheitsministerium, Kinderärzten-Verbänden und zahlreichen Virologen gestellt wird.

Daher hat der JAEB Würselen am vergangenen Sonntag die beiden größten politischen Fraktionen in Würselen, die CDU und SPD, gebeten, einen Dringlichkeitsantrag für die Ratssitzung am morgigen Donnerstag zu stellen, in der die Politik über die Einführung der Lolli-PCR-Tests in Würselener Kitas entscheiden soll.

Wir tun uns zwar ein wenig schwer damit, bei der jetzigen Infektionslage Leute zur Teilnahme an dieser Sitzung als Besucher einzuladen, denken aber, dass es auf die politischen Entscheidungsträger einen Einfluss für die Entscheidung haben könnte, wenn ein größeres Publikum bei der Ratssitzung am

Donnerstag, 16.12.2021 um 18:00 Uhr im Würselener Rathaus Morlaixplatz Präsenz auf der Zuschauertribüne zeigt.

Wenn also morgen jemand mitbekommen möchte, wie die Politik in Würselen über die Interessen der Kita-Eltern entscheidet, laden wir herzlich zur Teilnahme als Besucher an der Ratssitzung ein. Es gilt für die Teilnahme 3G.

Für die Elterninitiative


More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now