Health

Einführung von Lolli-PCR-Pool-Tests in Kitas der Stadt/Städteregion Aachen

Petition is directed to
Verwaltung Stadt/Städteregion Aachen
717 Supporters 646 in Aachen cities region
Collection finished
  1. Launched May 2021
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Petition in Zeichnung - Änderung der Adressaten unserer Petition

at 19 May 2021 12:42

Hallo zusammen,

leider muss ich mich ein weiteres Mal an alle Unterstützer unserer Petition wenden, da es wichtige Neuigkeiten bzgl. der Adressaten unserer Petition gibt:

Nachdem wir seit Anfang April mit den Verwaltungen der Stadt und Städteregion Aachen, insbesondere mit den Dezernenten Herrn Markus Terodde (SR Aachen) und Frau Susanne Schwier (Stadt Aachen), in Kontakt getreten sind, wurde in sämtlichen Beratungen und Konferenzen von Dezernenten-Seite immer wieder betont, dass es nur eine gemeinsame Lösung für die Einführung der Lolli-PCR-Tests in ALLEN Kommunen der Städteregion Aachen und Stadt Aachen geben würde.
Gestern teilte uns die Verwaltung dann überraschend mit, dass sie sich nicht mehr für insgesamt zuständig betrachtet, sondern Frau Schwier lediglich für den Bereich der Stadt Aachen und Herr Terodde lediglich für den Jugendamtsbereich Baesweiler + Eifelkommunen. Ansonsten seien die einzelnen Jugendämter der anderen Kommunen selbst für die Einführung entsprechender Tests zuständig.

Unsere Frage, wie es dazu kommen konnte, dass die beiden Dezernenten Ihre Kompetenzen derart falsch eingeschätzt haben und nun die Verantwortung auf die einzelnen Jugendämter der Kommunen abschieben, wurde bisher nicht beantwortet.

Wir haben daraufhin mit dem Familienministerium NRW Rücksprache gehalten, wo man sich zwar verwundert darüber zeigte, dass die Städteregion Aachen nicht als "Zweckverbund" die Einführung gemeinsam in den einzelnen Kommunen betreibt, uns aber auf der anderen Seite bestätigte, dass tatsächlich auch jede Kommune einzeln einen Vertrag mit dem Ministerium zur Erstattung der Lolli-PCR-Testkosten abschließen kann.

Unsere Petition richtet sich daher ab sofort nicht mehr an die Verwaltung der Stadt/Städteregion, sondern lokal aufgefächert an die Jugendämter der einzelnen Kommunen innerhalb der Städteregion Aachen.

An dieser Stelle kann ich schon berichten, dass die beiden Dezernenten derzeit wenig Bereitschaft erkennen lassen, sich um die Einführung von Lolli-PCR-Tests in den Kitas zu kümmern (jetzt nur noch bezogen auf die Stadt Aachen und Baesweiler + Eifelkommunen). Die vorgebrachten Argumente sind unserer Meinung nach sachlich falsch und zeigen wenig Verständnis für die tatsächlichen Belange unserer Kita-Kinder, deren Eltern und Kita-Erzieher*innen.

Wer eine genaue Information über die Ansicht der Verwaltung und unsere detaillierte Reaktion darauf haben möchte, kann mich gerne direkt unter info@kincho.de anschreiben.

Wie geht es jetzt weiter?
wir werden nach wie vor mit Hochdruck daran arbeiten, dass nun halt die einzelnen
Kommunen die Lolli-PCR-Tests in ihren Kitas einführen und Hilfestellung bei der Organisation anbieten.

Hilfreich ist es auf jeden Fall, wenn die Eltern und Unterstützer von ihrer Seite aus auch die Verantwortlichen in der Politik ansprechen und beauftragen, dieses Anliegen zu unterstützen und gerne auch ihre Wünsche an die entsprechenden Jugendämter herantragen. Glücklicherweise lehnen nach derzeitigem Stand nicht alle Jugendämter der Städteregion eine Einführung der Lolli-PCR-Tests ab, so dass eine eigene Initiative von seiten der Eltern und Unterstützer durchaus erfolgreich sein könnte.
Gerne unterstützen wir hier weiterhin die jeweiligen Jugendämter auf Anfrage.

Unsere Petition läuft jetzt noch bis zum kommenden Sonntag. Bisher haben über 700 Leute unsere Forderung unterschrieben.

Bestimmt wäre es hilfreich, wenn es noch ein paar mehr würden, um auch die Politik von der Notwendigkeit des schnellen Handelns leichter überzeugen zu können.

Versprechen kann ich an dieser Stelle:
WIR BLEIBEN DRAN!

Für die Elterninitiative


More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now