openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde eingereicht

    06-09-13 11:58 Uhr

    Vielen Dank für das Unterzeichnen der Petition für Herrn Dr. Barbey! Die 448 Unterschriften wurden heute in der Verwaltung eingereicht. Nun hoffen wir auf Erfolg.

  • Änderungen an der Petition

    11-08-13 02:49 Uhr

    Auf Wunsch wurden die Fakultät und das betroffene Institut angegeben.
    Neue Begründung: Auch wenn eine solche Unterschriftenaktion keine rechtliche Argumentation stützen kann, so soll sie doch zeigen, dass wir StudentInnen durchaus ein Interesse daran haben, den geschätzten und gut eingearbeiteten Dozenten Dr. Rainer Barbey längerfristig und mit fairen Bedingungen an der Uni eingestellt zu sehen.

    INFORMATION:
    Eine verlässliche Angabe, wie viele Unterschriften benötigt werden, ist nicht zu machen. Die Option "keine Angabe" steht in der Auswahl von 'openpetition' jedoch nicht zur Verfügung. Deshalb ist das angebliche Sammelziel von 10.000 Unterschriften zu ignorieren.

    ERGÄNZUNG auf Nachfrage:
    Herr Dr. Barbey ist derzeit Dozent am Institut für Neuere deutsche Literatur II (Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften).

  • Änderungen an der Petition

    07-08-13 21:44 Uhr

    Aufgrund von Rückfragen wurde der Petition eine erklärende Ergänzung im Bezug auf die Anzahl der nötigen Unterschriften beigefügt.
    Neue Begründung: Auch wenn eine solche Unterschriftenaktion keine rechtliche Argumentation stützen kann, so soll sie doch zeigen, dass wir StudentInnen durchaus ein Interesse daran haben, den geschätzten und gut eingearbeiteten Dozenten Dr. Rainer Barbey längerfristig und mit fairen Bedingungen an der Uni eingestellt zu sehen.



    INFORMATION:
    Eine verlässliche Angabe, wie viele Unterschriften benötigt werden, ist nicht zu machen. Die Option "keine Angabe" steht in der Auswahl von 'openpetition' jedoch nicht zur Verfügung. Deshalb ist das angebliche Sammelziel von 10.000 Unterschriften zu ignorieren.