• Änderungen an der Petition

    27.03.2018 08:53 Uhr

    Die Zahlen haben sich aufgrund der Ereignisse in der letzten Woche geändert.
    Die ursprüglichen Forderungen bleiben dennoch weiterhin bestehen.


    Neuer Titel: Erhalt des Büdingen-Park / Keine Überschreitung des Bauvolumens
    Baufensters


    Neuer Petitionstext: Schon wieder scheint sich die Stadtverwaltung Konstanz nicht um die Lebensqualität von uns Bürgern (wie bei der Pappelallee & dem Scala Kino) zu scheren.
    Der Schweizer Investor Hans Jürg Buff hat das Grundstück an der Seestraße gekauft und möchte das schöne Park-Idyll einem völlig überdimensionalen Luxushotel Luxus-/Gesundheitshotel opfern.
    - Ca. 80 % der Bäume Für das Projekt sollen gefällt werden, vom jetzigen Baumbestand bleibt dann so gut wie nichts übrig!
    Bäume entfernt werden!
    **• Wir fordern den vollständigen Erhalt des wertvollen Baumbestandes!**
    - Das geplante Großprojekt soll noch mal um 50 % größer werden als eigentlich genehmigt! Die Masse des jetzt geplanten Hotels entspricht aktuell dem 2,5 fachen des Telekom-Hochhauses, (geschätzt)
    Der Investor hat seinen ersten Bauantrag zurückgezogen.
    **• Wir fordern, fordern auch für zukünftig eingereichte Bauanträge, das Bauvolumen nicht größer als bisher zu genehmigen! Das bestehende Baurecht darf nicht abgeändert werden, die bestehenden Auflagen müssen eingehalten werden!**
    - Ein Konstanzer Natur-Idyll soll verschwinden und die Bürger werden leer ausgehen. Kommentar Investor Buff: „Da können Sie kein Picknick machen.“*
    **• Größtmöglicher Erhalt des Parks mit seinen Bäumen und garantierter Zugang für die Öffentlichkeit wie festgeschrieben im Bebauungsplan!**
    - Die Stadt Konstanz, insbesondere der Baubürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn scheint an einer demokratischen Teilhabe seiner Bürger bisher nicht interessiert!
    Genauere Informationen zum geplanten Hotel werden nicht veröffentlicht, wie z.B.
    seine Entscheidung für die überdimensionale 350m² große King-Suite und 63 Personalzimmer bei ca. 113 Gästezimmern. Realisierung des Projektes bereits getroffen zu haben.
    **• Wir fordern: Transparenz und Bürgerbeteiligung! Machen Sie endlich alle neuen zukünftigen Pläne und Absprachen mit dem Investor öffentlich!**
    Weitere Infos über den Park unter: Büdinger Park e. V.
    **www.buergerpark-konstanz.de**


    Neue Begründung: Ein Punkt den wir nicht vergessen dürfen ist die Sicherung der Lebensqualität in unserer Stadt, die durch innerstädtische Park- und Grünflächen erreicht werden. Grünflächen sind Treffpunkte für Sport und Spiel, Naturerfahrung etc.
    Stattdessen, soll an dieser Stelle ein Luxushotel entstehen mit einer King-Suite von 350 m² und ca. 63 Personalzimmer auf 113 Gästezimmer!
    Luxus-/Gesundheitshotel entstehen! Davon haben die Konstanzer-BürgerInnen kaum etwas.
    Es gibt einen Bebauungsplan von 1987, welcher auch eingehalten werden sollte! Keine Ausnahmen für Millionäre, der kleine Bürger muss sich auch daran halten! Wir möchten, dass es mit rechten Dingen und fair zugeht. Bürger/innen haben ein Recht darauf, Informiert zu werden, was in ihrer Stadt passiert.


  • Änderungen an der Petition

    09.03.2018 08:38 Uhr

    Korrektur fairen = fair


    Neue Begründung: Ein Punkt den wir nicht vergessen dürfen ist die Sicherung der Lebensqualität in unserer Stadt, die durch innerstädtische Park- und Grünflächen erreicht werden. Grünflächen sind Treffpunkte für Sport und Spiel, Naturerfahrung etc.
    Stattdessen, soll an dieser Stelle ein Luxushotel entstehen mit einer King-Suite von 350 m² und ca. 63 Personalzimmer auf 113 Gästezimmer!
    Es gibt einen Bebauungsplan von 1987, welcher auch eingehalten werden sollte! Keine Ausnahmen für Millionäre, der kleine Bürger muss sich auch daran halten! Wir möchten, dass es mit rechten Dingen und fairen fair zugeht. Bürger/innen haben ein Recht darauf, Informiert zu werden, was in ihrer Stadt passiert.


  • Änderungen an der Petition

    08.03.2018 16:37 Uhr

    Bessere formulierung


    Neuer Petitionstext: Schon wieder scheint sich die Stadtverwaltung Konstanz nicht um die Lebensqualität von uns Bürgern (wie bei der Pappelallee & dem Scala Kino) zu scheren.
    Der Schweizer Investor Hans Jürg Buff hat das Grundstück an der Seestraße gekauft und möchte das schöne Park-Idyll Büdingen zu einem völlig überdimensionalen Luxushotel machen. opfern.
    - Ca. 80 % der Bäume sollen gefällt werden, vom jetzigen Baumbestand bleibt dann so gut wie nichts übrig!
    **• Wir fordern den vollständigen Erhalt des wertvollen Baumbestandes!**
    - Das geplante Großprojekt soll noch mal um 50 % größer werden als eigentlich genehmigt! Die Masse des jetzt geplanten Hotels entspricht aktuell dem 2,5 fachen des Telekom Gebäudes.
    Telekom-Hochhauses, (geschätzt)
    **• Wir fordern, das Bauvolumen nicht größer als bisher zu genehmigen! Das bestehende Baurecht darf nicht abgeändert werden, die bestehenden Auflagen müssen eingehalten werden!**
    - Ein Konstanzer Natur-Idyll soll verschwinden und die Bürger werden leer ausgehen. Kommentar Investor Buff: „Da können Sie kein Picknick machen.“*
    **• Größtmöglicher Erhalt des Parks mit seinen Bäumen und garantierter Zugang für die Öffentlichkeit wie festgeschrieben im Bebauungsplan!**
    - Die Stadt Konstanz, insbesondere der Baubürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn scheint an einer demokratischen Teilhabe seiner Bürger bisher nicht interessiert!
    Genauere Informationen zum geplanten Hotel werden nicht veröffentlicht, wie z.B. die überdimensionale 350m² große King-Suite und 63 Personalzimmer bei ca. 113 Gästezimmern.
    **• Wir fordern: Transparenz und Bürgerbeteiligung! Machen Sie endlich alle neuen Pläne und Absprachen mit dem Investor öffentlich!**
    Weitere Infos über den Park unter: Büdinger Park e. V.
    **www.buergerpark-konstanz.de**


    Neue Begründung: Ein Punkt den wir nicht vergessen dürfen ist die Sicherung der Lebensqualität in unserer Stadt, die durch innerstädtische Park- und Grünflächen erreicht werden. Grünflächen sind Treffpunkte für Sport und Spiel, Naturerfahrung etc.
    Stattdessen, soll an dieser Stelle ein Luxushotel entstehen mit einer King-Suite von 350 m² und ca. 63 Personalzimmer auf 113 Gästezimmer!
    Es gibt einen Bebauungsplan von 1987, welcher auch eingehalten werden sollte! Keine Ausnahmen für Millionäre, der kleine Bürger muss sich auch daran halten! Wir möchten, dass es mit rechten Dingen und fairen Dingen zugeht. Und dass die Bürger Bürger/innen haben ein Recht darauf haben darauf, Informiert zu werden, was mit dem Stadtbild in ihrer Stadt passiert.


  • Änderungen an der Petition

    08.03.2018 16:31 Uhr

    Schreibfehler


    Neue Begründung: Ein Punkt den wir nicht vergessen dürfen ist die Sicherung der Lebensqualität in unserer Stadt, die durch innerstädtische Park- und Grünflächen erreicht werden. Grünflächen sind Treffpunkte für Sport und Spiel, Naturerfahrung etc.
    Stattdessen, soll an dieser Stelle ein Luxushotel entstehen mit einer King-Suite von 350 m² und ca. 63 Personalzimmer auf 113 Gästezimmer!
    Es gibt einen Bebauungsplan von 1987, welcher auch eingehalten werden sollte! Keine Ausnahamen Ausnahmen für Millionäre, der kleine Bürger muss sich auch daran halten! Wir möchten, dass es mit rechten und fairen Dingen zugeht. Und dass die Bürger ein Recht darauf haben Informiert zu werden, was mit dem Stadtbild ihrer Stadt passiert.


Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden