openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Petition in Zeichnung - Überrraschung

09.01.2017 13:18 Uhr

Hallo an die Unterstützer dieser Petition.
Wir haben die Frist ein zweites Mal verlängert.
In der nächsten Woche soll ein Aufruf in mindestens einer überregionalen Zeitschrift erfolgen,
wobei wir die Unterschriften dann gerne noch mitnehmen würden.
Außerdem sind noch einige Veranstaltungen am kommenden Wochenende geplant, bei den handschriftliche Unterschriften gesammelt werden können.
Die Petition endet nun am 21. Jan. 2017

Petition in Zeichnung - Endspurt

05.01.2017 10:37 Uhr

Liebe Unterstützer unserer Initiative,
Wir haben unser ursprüngliches Ziel für die Anzahl der Unterschriften weit überschritten; jetzt sind es fast 4000. Danke an alle dafür.
(plattdüütsch: kiek ünnen),(English: see below)
In zwei Tagen geht die Kampagne zu Ende. Falls noch jemand handschriftliche Sammelbögen hat, ist es jetzt an der Zeit diese hochzuladen. Auch für weitere Unterschriften von Freunden, Bekannten Familienmitgliedern ist die Chance noch da.

Wi hebbt nu veel mehr Ünnerschriften as wi dat toeerst dacht hebbt; dat sünd nu all bald 4000. Danke dorför.
Uns Initschatiev geiht in twee Daag to Enn. Wenn een noch handschreven Sammelbögen hett, is dat nu de Tiet, se hoochtoladen. Ok för noch mehr Ünnerschriften vun Fründs, Bekannte un vun de Familie sünd de Chancen noch dor.

We exceeded by far the original goal for the number of signatures; there are now almost 4000 of it. Thanks to all supporters.
Our campaign will end within two days. If somebody has still handwritten collecting sheets, there is now the time to upload these. For additional signatures from friends, other contacts and family members it is now the chance.

Petition in Zeichnung - Sammelbögen Heemsen

02.01.2017 16:20 Uhr

Guten Tag,
wir haben eine(n) aktiven Unterstützer(in) in 31627 Heemsen, der/die am 01.01.2017 Sammelbögen hochgeladen hat. Kann die- oder derjenige sich bitte privat melden per E-Mail an platt@knabbe.net
Danke

Petition in Zeichnung - Dör dat Düüster von de Tiet in en hellig Licht.

22.12.2016 19:04 Uhr

In de schönen Advents- un Wiehnachtstiet geiht jeder Minsch mit de Gedanken trüch in dat Licht von sien Kinnertiet.

As Kind weern wi borgen bi us Öllern. Wi hebbt lacht un weent, weern glücklich un tofreden allemol. Of dat Fröhjohr lachte orrer de Harvstwind bruuste. Wat hebbt wi all´ns dörstohn un nienich den Moot verloorn. Wi köönt us an den Wiehnachtsmann, an den Goden Knecht Ruprecht, Heiligen Nikolaus, St. Niklaas, Sunnerklaus, Sünnerklaas un an dat Christkind besinnen. „All de lütten Kinner, wat en Glück, kregen vun´n olen Wiehnachtsmann en Stück.“ Ole, leve gode Wiehnachtsmann – wat weer dat ümmer schöön. Ok wenn ik `n beten Angst vör em harr, he hett mi nich vergeten mit sien Geschenken.

An´n Hilligovend sitt wi hüüt vör den buntmookten Dannenboom mit de brennen Lichter. Use Gedanken goht trüch dör dat Düüster von de Tiet. Dör dat Licht vun den Wiehnachtsboom, in dat een hellig Licht.

Wi hebbt von Kind op an de Wiehnachtsgeschicht höört, de in de Bibel steiht. Dat Jesuskind boorn, in en Loken wickelt, op dat Stroh, in de Foderkrüff. Maria, Joseph un Jesus, mit de Engel un Schäpers, bi Nacht in den kolen Schoopstall in Bethlehem. Jesus de Heiland, boorn för us un de Welt, in en hellste Licht. Dat Licht weer heller as de Sünn. De Schäpers güngen, priesen Gott un de Welt un hebbt dat jeden, de dat hören wull, vertellt.

Dör dat Düüster von de Tiet in dat hellste Licht.

Dat hellig Licht is hüüt noch dor – is al över 2000 Johr her. Doröver sind wi froh un dankbor un köönt us freien. Gott hett de Welt sik openbort dör Fleesch un Bloot no Minschenort. Ehr för usen Gott un Freden op´e Eer för all de Minschen. Jedet Johr to Wiehnachten, ümmer an´n Hilligovend, kummt dat över us von ganz alleen.

Wi all goht mit use Gedanken trüch - dör dat Düüster von de Tiet - in dit ene Licht.

(Die Schreibweise des Autos wurde unverändert übernommen)
Wilhelm Kapppelmann
25.11.2014

Petition in Zeichnung - Sammelbögen Bispingen

14.12.2016 13:48 Uhr

Guten Tag,
wir haben eine(n) sehr aktiven Unterstützer(in) in Bispingen, der/die am 14.12.2016 sammelbögen hochgeladen hat. Kann die- oder derjenige sich bitte privat melden per E-Mail an platt@knabbe.net
Danke

Petition in Zeichnung - Neue mutige Ziele

13.12.2016 19:02 Uhr

Liebe Unterstützer unserer Initiative,
Da die Beteiligten für die Übergabe der Petition so kurz vor und über die Weihnachtszeit anderweitig ausgelastet sind, haben wir die Frist um ein paar Wochen verlängert. Wir planen jetzt also für den Januar 2017.
Ermutigt durch den hohen Zuspruch, die ausschließlich positiven Kommentare und nun etwas mehr Zeit, sind wir mutig geworden und erhöhen das Sammelziel auf das zehnfache !!, also 5000. Also seien Sie auch mutig und empfehlen Sie uns über die Feiertage weiter.

Petition in Zeichnung - Information zur weiteren Motivation

28.11.2016 21:41 Uhr

Liebe Unterstützer unserer Initiative,
In gerade mal etwas mehr als der halben Zeit haben wir unser Ziel der Anzahl der Unterschriften weit überschritten. Danke an alle dafür.
(plattdüütsch: kiek ünnen),(English: see below)
Wir haben heute am 28. Nov. 2016 über 2750 Unterschriften, davon 2500 aus Norddeutschland, weitere 100 aus dem übrigen Deutschland und fast 150 aus mehr als 25 anderen Ländern. Natürlich dabei unsere Nachbarn aus der Schweiz und aus Österreich. Weit entfernt sind Unterzeichner aus den USA, Brasilien und aus Namibia; am weitesten solche aus Australien.

Auf folgenden Webseiten wird die Initiative unterstützt:
www.landschaftsverband-stade.de/dp_ins.html
platt.knabbe.net/ins/
archiv.plattnet.de/data/2016-11-02--18-17-50/
www.suderburg-online.de/erhaltung-des-instituts-fuer-niederdeutsche-sprache-ins/
www.foer-platt.de/index.php/aktuell
bevensen-tagung.de/
adolphsdorf.blogspot.de/
www.ins-bremen.de/

In jüst mal en beten mehr as de halve Tiet sünd veel mehr Ünnerschriften dor, as wi uns wünscht hebbt. Danke dorför.
Vundaag, an‘n 28. Nov. 2016 hebbt wi mehr as 2750 Ünnerschriften, dorvun 2500 ut Noorddüütschland, denn noch 100 ut dat restliche Düütschland un so wat bi 150 ut mihr as 25 annere Länner. Klaar dorbi uns Navers ut de Swiez un ut Öösterriek. Wiet weg sünd Stütten ut USA; Brasilien un ut Namibia; an‘n wietsten weg ut Australien.

Uns Initschatiev warrt bi en Reeg vun Websteeden stütt; kiek baven.

In just a little more of the half time we exceeded by far the goal for the number of signatures. Thanks to all supporters from abroad.
Today, Nov. 28, 2016 we reached more than 2750 signatures, of these 2500 from Northern Germany, additional 100 from rest of Germany and nearly 150 from more than 25 other countries. Of course our neighbors from Switzerland and from Austria. Far away are supporters from the US, Brazil, and from Namibia; the furthest distance is from Australia.

Our campaign is meanwhile promoted by a number of web pages; see above.

Änderungen an der Petition

11.11.2016 16:10 Uhr

Eigenname des INS korrigiert


Neuer Petitionstext: Wir haben erfahren, dass das Land Niedersachsen die Zahlung der Fördermittel für das Institut für Niederdeutsche niederdeutsche Sprache in Bremen zum 31.12.2017 einstellen will.
Wir bitten Sie, dieses rückgängig zu machen und bitten Sie nachdrücklich, die Finanzierung des Instituts für Niederdeutsche niederdeutsche Sprache in Bremen über den 31.12.2017 hinaus mit den anderen Ländern Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein sicherzustellen.


Neue Begründung: Das Institut für Niederdeutsche niederdeutsche Sprache erfüllt zentrale Aufgaben für den Erhalt und die Förderung des Niederdeutschen:
• als zentrales Informations- und Dokumentationszentrum für Niederdeutsche unter Berücksichtigung alter und neuer Medien,
• durch ein Beratungs- und Koordinationsangebot für die Vermittlung von Niederdeutsch insbesondere für Schulen, Kindergärten und andere Bildungseinrichtungen,
• durch Förderung der niederdeutschen Kulturlandschaft, insbesondere im Hinblick auf die jüngere Generation,
• durch Förderung von Aktivitäten zum Gebrauch des niederdeutschen in verschiedenen Berufsfeldern wie Seelsorge, Gesundheitswesen, Alten- und Krankenpflege, Tourismus und Journalismus,
• durch Vernetzung von Institutionen und Personen aus Wissenschaft, Kultur, Medien, Politik
• als Interessenvertretung für Niederdeutsch in Politik und Gesellschaft, insbesondere im Prozess zur Umsetzung der Europäischen Charta für Regional- und Minderheitensprachen.
Diese ganzen Aufgaben lassen sich nicht ohne Weiteres auf andere Institutionen übertragen. Eine Zerschlagung der existierenden Strukturen würde die Förderung des Niederdeutschen schwer schädigen.
Eine Fortexistenz des Instituts für Niederdeutsche niederdeutsche Sprache als eine einzigartige Institution, die im gesamten Sprachraum tätig ist, ist für eine erfolgreiche umfassende Förderung des Niederdeutschen unabdingbar.
Bild: Wikimedia Commons, Author Jacek79


Änderungen an der Petition

11.11.2016 14:20 Uhr

Tippfehler korrigiert


Neuer Petitionstext: Wir haben erfahren, dass das Land Niedersachsen die Zahlung der Fördermittel für das Institut für niederdeutsche Niederdeutsche Sprache in Bremen zum 31.12.2017 einzustellen einstellen will.
Wir bitten Sie, dieses rückgängig zu machen und bitten Sie nachdrücklich, die Finanzierung des Instituts für niederdeutsche Niederdeutsche Sprache in Bremen über den 31.12.2017 hinaus mit den anderen Ländern Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein sicherzustellen.


Neue Begründung: Das Institut für niederdeutsche Niederdeutsche Sprache erfüllt zentrale Aufgaben für den Erhalt und die Förderung des Niederdeutschen:
• als zentrales Informations- und Dokumentationszentrums Dokumentationszentrum für Niederdeutsche unter Berücksichtigung alter und neuer Medien,
• durch ein Beratungs- und Koordinationsangebot für die Vermittlung von Niederdeutsch insbesondere für Schulen, Kindergärten und andere Bildungseinrichtungen,
• durch Förderung der niederdeutschen Kulturlandschaft, insbesondere im Hinblick auf die jüngere Generation,
• durch Förderung von Aktivitäten zum Gebrauch des niederdeutschen in verschiedenen Berufsfeldern wie Seelsorge, Gesundheitswesen, Alten- und Krankenpflege, Tourismus und Journalismus,
• durch Vernetzung von Institutionen und Personen aus Wissenschaft, Kultur, Medien, Politik
• als Interessenvertretung für Niederdeutsch in Politik und Gesellschaft, insbesondere im Prozess zur Umsetzung der Europäischen Charta für Regional- und Minderheitensprachen.
Diese ganzen Aufgaben lassen sich nicht ohne Weiteres auf andere Institutionen übertragen. Eine Zerschlagung der existierenden Strukturen würde die Förderung des Niederdeutschen schwer schädigen.
Eine Fortexistenz des Instituts für niederdeutsche Niederdeutsche Sprache als eine einzigartige Institution, die im gesamten Sprachraum tätig ist, ist für eine erfolgreiche umfassende Förderung des niederdeutschen Niederdeutschen unabdingbar.
Bild: Wikimedia Commons, Author Jacek79


Petition in Zeichnung - Schessel

11.11.2016 11:36 Uhr

Guten Tag,
wir haben eine(n) sehr aktiven Unterstützer(in) in Schessel.
Kann die- oder derjenige sich bitte privat melden per E-Mail an platt@knabbe.net
Danke

Petition in Zeichnung - Danke für die Unterstuetzung, und noch mehr

02.11.2016 21:59 Uhr

Liebe Unterstützer unserer Initiative,
Schon in kurzer Zeit haben wir unser Ziel der Anzahl der Unterschriften überschritten.
Danke an alle dafür.
(plattdüütsch: kiek ünnen),(English: see below)
Hier einige Auszüge aus den Kommentaren dazu:
Der Erhalt des INS ist unabdingbarer Bestandteil, wenn es um Erforschung dieser Sprache, sowie deren Gebrauch und Weiterentwicklung geht. Eine Streichung der (länderübergreifenden) Finanzierung wäre das falsche Zeichen im Hinblick auf die Bedeutung dieser Sprache für die gesamtdeutsche Kulturlandschaft.
Und wieder stehlen Sie sich aus der Verantwortung, genau genommen müssten die nicht nur das Institut erhalten ….
De Bunneslänner wüllt dat Geld nich mehr an't INS betahlen, man - angeblich - de nedderdüütsche Spraak mehr regionaal ünnerstütten. Bet nu to hebbt se aver keen Konzept vöörstellt, woans se dat maken wüllt. …
Das Institut leistet so wichtige Arbeit für die niederdeutsche Sprache. Ich sehe nicht, wie diese Institution zu ersetzen wäre. …
Der Stellenwert der Leistungen des INS ist bei Lernenden und Lehrenden sehr hoch. Die Finanzierung stellt m.E. kein Problem dar, da es sich um einen Jahresbedarf von kanpp 500000 EUR handelt - geteilt durch alle Teilnehmerländer, also eigentlich "peanuts".
Lesen Sie die weiteren Kommentare: www.openpetition.de/petition/kommentare/erhaltung-des-instituts-fuer-niederdeutsche-sprache-ins
Noch mehr Nachdruck können wir unserem und Ihrem Anliegen verleihen, wenn noch mehr Unterschriften zusammen kommen. Vielleicht ist es an der Zeit, dass Sie Ihre (Ehe)-partnerinnen und -partner sowie andere Familienangehörige überzeugen, uns zu unterstützen. Dies ist oft schon geschehen und wenn Sie dieselbe E-Mail-Adresse verwenden, werden sie auch in Zukunft informiert.

In ganz korte Tiet sünd mehr Ünnerschriften dor, as wi uns wünscht hebbt. Danke dorför.
Leest doch mal der Kommentoren: www.openpetition.de/petition/kommentare/erhaltung-des-instituts-fuer-niederdeutsche-sprache-ins
Dat wöör nu goot, wenn de Ehelüüd un annere vun de Familie uns helpen kunnen.

In a very short time we exceeded already the goal for the number of signatures. Thanks to all supporters from abroad. Please read also the comments: www.openpetition.de/petition/kommentare/erhaltung-des-instituts-fuer-niederdeutsche-sprache-ins
It seems to be the time, that you also convince your spouses and other relatives to undersign this petition.