• Die Petition wurde eingereicht

    at 29 Sep 2019 12:19

    Am Rande einer Plenarsitzung des Landtags konnten wir am vergangenen Donnerstag unsere Online-Petition „Es lebe die Hesselbergbahn von Nördlingen nach Nürnberg“ mit 1576 Unterschriften im Rahmen einer kreistagsübergreifenden Initiative persönlich an den zuständigen Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart (CSU) übergeben.
    1000 Unterschriften wollten wir sammeln und über 50 Prozent mehr sind es geworden. Damit wollen wir uns für die in den 80er Jahren für den Personenverkehr stillgelegte Bahnstrecke von Nördlingen über Oettingen, Wassertrüdingen und Gunzenhausen mit dem Ziel nach Nürnberg einsetzen. In dieser „Bahnmission“ sind wir also nach München gereist, in der Hoffnung, den Verkehrsminister angesichts des drohenden Klimawandels von der baldigen Reaktivierungswürdigkeit der Hesselbergbahn überzeugen zu können. Doch der blieb auf dem Standpunkt, dass es, wie auch kürzlich im Landtag mehrheitlich gegen FDP, SPD und Grüne beschlossen, bei 1000 prognostizierten Personenkilometern am Werktag bleiben müsse, um diesen Verkehr bei der Bayerischen Eisenbahngesellschaft bestellen zu können. Darunter sei es, so der Minister, ökologisch sinnvoller, Busse einzusetzen, als mit einer Diesellok weniger als 25 Personen zu befördern. Bei der letzten Fahrgastanalyse war die Strecke auf 960 potentielle Zugreisende gekommen. Der Nürnberger Verkehrsverbund VGN erarbeitet derzeit eine neue Prognose, in die auch zwei zusätzliche Haltepunkte in Nördlingen und Oettingen und auch neue Baugebiete sowie aktualisierte Bevölkerungszahlen eingerechnet werden. Zudem führte Landrat Stefan Rößle, der zur Unterstützung des Anliegens bei der Übergabe ebenso anwesend war, die geplante Erweiterung der Firma Varta in Nördlingen an.
    Die Hoffnung für die bessere Schienenanbindung des Nordrieses ruht jetzt auf der neuen Fahrgastberechnung, die in etwa drei Monaten erwartet wird. Wenn die magische Zahl 1000 erreicht werde, könne es wie beim bereits vorgesehenen, zu reaktivierenden Streckenabschnitt Wassertrüdingen-Gunzenhausen weitergehen. Dieser Verkehr ist ab 12/2024 geplant. Von Wassertrüdingen nach Nördlingen und umgekehrt fahren zu können, ist dann mit entsprechendem zeitlichem Vorlauf durchaus realistisch.
    Herzlichen Dank für Eure Unterstützung. Wir bleiben dran und halten Euch auf dem Laufenden!

    Im Bild von links nach rechts: Matthias Fritzsche (Frauen/ödp/Freie Wähler-Fraktion), Landrat Stefan Rößle, Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart (CSU), Regina Thum-Ziegler (Frauen/ödp/Freie Wähler-Fraktion), Ursula Straka (SPD-Fraktion), Andrea Eireiner (grün-soziale Fraktion) und Helmut Beyschlag (PWG/FDP-Fraktion). Dem Verkehrsminister wurden 1576 Unterschriften für die Reaktivierung der Hesselbergbahn persönlich übergeben.
    Foto: Markus Lang

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Übergabe bei Herrn Staatsminister Dr. Hans Reichhart am 25.9. um 17 Uhr in München

    at 12 Sep 2019 15:08

    Liebe Unterstützende,

    unsere Petition ist abgeschlossen. Wir haben unser Ziel mehr als erreicht. Nun ist die Politik am Zug! Wir werden die Listen dem Bayerischen Verkehrsminister persönlich am Mittwoch, 25.9. um 17 Uhr im Münchner Maximilianeum übergeben. Wer gerne dabei sein möchte, möge mich kurz per Mail kontaktieren (RThum-Ziegler@t-online.de). Je mehr desto besser ...

    Wir freuen uns auf eine interessante und vor allem erfolgreiche Begegnung!

    Herzliche Grüße
    Regina Thum-Ziegler

  • Änderungen an der Petition

    at 23 May 2019 17:27

    Die PWG im Kreistag Donau-Ries unterstützt jetzt auch die Petition.


    Neuer Petitionstext: Seit Jahren gibt es die Bestrebung, die in den 80er Jahren stillgelegte Bahnstrecke von Nördlingen über Oettingen, Wassertrüdingen, Gunzenhausen wieder zu reaktivieren. Bisher ohne Erfolg. Doch jetzt kommt Bewegung in die Angelegenheit.
    Durch Ihre Unterschriften wollen wir eine dauerhafte Reaktivierung der Hesselbergbahn erreichen. Denn was anlässlich der Landesgartenschau in Wassertrüdingen an den Sonntagen bis 8. September möglich ist, macht auch in der Zukunft für Pendler/innen, Urlauber/innen und alle Menschen aus der Region, an allen Tagen der Woche Sinn. Dem Klima und der Bevölkerung zuliebe.
    Es lebe die Hesselbergbahn!
    Eine überparteiliche Initiative der Donau-Rieser Kreistagsfraktionen
    - Frauenliste/ödp/Freie Wähler: Regina Thum-Ziegler
    - SPD: Ursula Straka
    - Grün-soziale Fraktion:Dominik Fraktion: Dominik Ach
    - PWG: Helmut Beyschlag

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 124

  • Änderungen an der Petition

    at 21 May 2019 14:04

    redaktionelle Änderung


    Neuer Petitionstext: Seit Jahren gibt es die Bestrebung, die in den 80er Jahren stillgelegte Bahnstrecke von Nördlingen über Oettingen, Wassertrüdingen, Gunzenhausen wieder zu reaktivieren. Bisher ohne Erfolg. Doch jetzt kommt Bewegung in die Angelegenheit.
    Durch Ihre Unterschriften wollen wir eine dauerhafte Reaktivierung der Hesselbergbahn erreichen. Denn was anlässlich der Landesgartenschau in Wassertrüdingen an den Sonntagen bis 8. September möglich ist, macht auch in der Zukunft für Pendler/innen, Urlauber/innen und alle Menschen aus der Region, an allen Tagen der Woche Sinn. Dem Klima und der Bevölkerung zuliebe. Es lebe die Hesselbergbahn. Dem Klima und der Landbevölkerung zuliebe. Weil gerade auf dem Land gute Verkehrsverbindungen wichtig sind.

    Es lebe die Hesselbergbahn!
    Eine überparteiliche Initiative der Donau-Rieser Kreistagsfraktionen
    - Frauenliste/ödp/Freie Wähler: Regina Thum-Ziegler
    - SPD: Ursula Straka
    - Grün-soziale Fraktion:Dominik Ach

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 23

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now