openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Gespräch voller Emotionen

    18-04-12 15:29 Uhr

    Heute, den 18.04.2012 fanden die Übergabe der Petition und ein damit verbundenes Gespräch mit Herrn Fechner statt.
    Das Gespräch wurde am Anfang mit vollen Emotionen auf beiden Seiten gestartet. Im Laufe des Gespräches, haben die Emotionen nachgelassen und es wurde ein Fachliches Gespräch über die Lage des 1. FC Magdeburg geführt.
    Dass die Lage ernst ist, wurde von beiden Seiten bestätigt und das auch was passieren muss. Daher wurde in der letzten Zeit auch Mario Kallnik mit ins Boot genommen. Die Aufnahme von Mario Kallnik ins Präsidium hat nichts damit zu tun, das es von außen gefordert wurde, es fanden bereits vor ca. einem Jahr die ersten Gespräche mit ihm statt und da die Gespräche mit ASAP gescheitert sind, war es auch für Mario Kallnik die beste Möglichkeit jetzt einzusteigen, damit er die neue Saison mit vorbereiten kann.
    Im Gespräch bemerkte ich auch, das Herrn Fechner viel am 1.FC Magdeburg liegt und er mit der Situation, wie es gelaufen ist, selber auch nicht zufrieden ist. Er selber sieht es auch so, das was passieren muss und es laufen bereits einige Gespräche mit den einzelnen Gremien, damit der 1.FC Magdeburg wieder auf die sportliche Erfolgsspur zurückkehrt.
    Auch das Thema sportlicher Leiter und Trainer wurde angesprochen. Herr Ullrich wurde als Trainer eingesetzt, da der Verein keinen Schnellschuss bei der Trainerverpflichtung machen wollte. Es wird in den einzelnen Gremien auch gerade über den Trainer gesprochen und ausgelotet, welcher Trainer uns in der jetzigen Situation helfen kann. Auch die Spielerfrage wurde besprochen. Es sind einige Spieler bei denen die Ampel auf Rot steht und man muss sich nun mit diesen Spielern zusammensetzen
    Wir haben uns auch über ehemalige Spieler unterhalten, die nun bei anderen Vereinen spielen und dort sehr gute Leistungen bringen. Wieso diese Leistungen nicht beim 1.FC Magdeburg von den Spielern gezeigt wurden, wird auch gerade geprüft.
    Im Großen und Ganzen, war es ein sehr Interessantes Gespräch. Vielleicht auch noch zur Person Fechner was gesagt, er bekommt für seine Tätigkeit dort kein Geld, es ist alles ehrenamtlich im Präsidium.
    Ihr seht, beim 1.FC Magdeburg ist einiges im Umbruch und wir werden sehen, ob dies Früchte trägt.
    EINMAL – IMMER

  • Die Petition ist umgesetzt worden

    17-04-12 18:12 Uhr

    Hallo zusammen, ich werde die Petition nun beenden, da ich morgen, den 18.04.2012 einen Termin zur Übergabe mit Herrn Fechner und Herrn Ullrich habe. Ich bedanke mich bei allen, die sich beteiligt haben und hoffe das wir damit ein Zeichen setzen konnten.

    Blau Weiße Grüße aus Magdeburg

    EINMAL - IMMER

  • Änderung am Text der Petition

    25-03-12 17:51 Uhr

    Umgestaltung des Textes
    Neuer Petitionstext: Hallo FCM-Fans, Unterstützer, Mitglieder und Sympathisanten,

    jetzt muss Schluss sein, mit der Misswirtschaft und der einhergehenden Talfahrt beim 1. FC Magdeburg. Es ist nicht hinnehmbar wie Aufsichtsrat und Präsidium dem Verfall des FCM sichtbar tatenlos zusehen und sich hinter Schönrednerei des Präsidenten und Schweigen vom Aufsichtsrat verstecken.

    Sehr geehrter Aufsichtsrat,
    Sehr geehrtes Präsidium des 1.FCM

    Wir die Unterzeichner fordern Sie auf, endlich, Ihrer bei der Wahl übertragenen Verantwortung nach zu kommen und die derzeitige Lage beim FCM kritisch zu betrachten, Schlüsse aus der Situation zu ziehen und die entsprechenden Maßnahmen ein zu leiten. Es ist nicht zu tolerieren das der FCM sich auf dem vorletzten Tabellenplatz der Liga aufhält, platziert hat, kaum noch Torerfolge erzielt, keine Punkte im Ligaalltag mehr einfährt, was schlimm genug ist, ist. Dieser stetige Abwärtstrend zeichnet sich seit geraumer Zeit ab, aber das Erschreckende noch erschreckender an der Sache dieser Tatsache ist: Es scheint keinen der Verantwortlichen tatsächlich mehr zu interessieren. Denn interessieren, denn nichts anderes Anderes ist in die Entscheidung der Trainerfrage vom Montag den Montag, dem 19.03.2012 hinein zu interpretieren. Dort z.B. wurde unter anderem die Hilf.- Hilf- und Tatenlosigkeit für jeden sichtbar dokumentiert.

    Wir fordern Sie daher eindringlich auf auf, wieder die Initiative zu ergreifen, dem 1. FCM mit der Erfüllung Ihrer Aufgaben Leben ein zu hauchen, einzuhauchen, persönliche Interessen in den Hintergrund zu stellen stellen, um einfach wieder einen erfolgreichen 1. FCM für die Zukunft auf "auf die Beine zu stellen. stellen". Neue Begründung: Weil wir wollen, das dass der 1.FC Magdeburg 1. FCM wieder zum sportlichen Erfolg zurück kehrt. zurückkehrt.