• Petition hat zum Erfolg beigetragen

    at 14 Apr 2017 13:07

    Nachdem ich die Petition gleichlautend parallel an das Abgeordnetenhaus Berlin (Petitionsausschuss) gegeben habe, kam auch bereits nach wenigen Wochen, noch vor Ende der Zeichnungsfrist bei Openpetition, die Antwort durch den Petitionsausschuss. Die Petition sei erledigt, man schaffe punktuell Abhilfe.

    Man verstehe die Kritik an der Kreuzung, vor allem für Radfahrer, die Situation sei in der Tat nicht zufriedenstellend und man bitte um etwas Geduld. Doch habe man Mittel- bis langfristig eine generelle Umgestaltung der Kreuzung geplant, in Verbindung mit der Modernisierung des ZOB. Daher, so ist zu vermuten, stellt man größere Investitionen vorerst zurück. Der Senat hat jedoch für das 2. Quartal eine Besserung der Situation für Radfahrer angekündigt
    - man werde Taster an den Kreuzungsampeln anbringen. Damit sei ein sichereres Überfahren der Ampel für Radfahrer möglich.

    Leicht zynisch klingt jedoch die Bemerkung des Senats in seiner Stellungnahme, dass ein Überqueren an der der Kreuzung für Fußgänger verboten sei. Fußgänger werden weiterhin gebeten, die unangenehme Unterführung zu nutzen, oder auf eine wenige Meter entfernte seit wenigen Monaten bestehende Fußgängerampel auszuweichen. Anmerkung: Dies bringt nur für Fußgänger etwas, die aus/in Richtung Kantstraße-ZOB unterwegs sind.

    Die weiteren Entwicklungen werden beobachtet...

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now