• Die Petition wurde eingereicht

    04.11.2015 20:35 Uhr

    Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

    heute erhalten Sie meine abschließende Nachricht.

    Nach Beendigung der Petition im September hatte ich berichtet, das diese von 1.607 Menschen online und 1.657 "offline" unterzeichnet wurde (Gesamtzahl damit 3.264). Unser Anliegen war es, die Unterschriftslisten dem NRW-Innenminister Jäger zu überreichen.
    Das hat leider erst heute terminlich geklappt.

    Wir haben dem Innenminister das Anliegen der Petition nochmals vorgetragen und von der Entwicklung in der Flüchtlingsunterkunft in Bergisch Gladbach Sand berichtet.
    Herr Jäger hat kurz die derzeitige Situation in NRW dargestellt und z. B. berichtet, dass die Koordination schon besser laufen würde.

    Und zum Schluss - sehr erfreulich - hat er ausgeführt, das man in den Gremien bereits darüber spräche, wie man abseits von der "Easy-Verteilung" der Flüchtlinge (Verteilung der Flüchtlinge mit Hilfe des Computerprogramms) in Einzelfällen Sonderwege bei der Zuweisung an Kommunen beschreiten könnte. Er fügte aber hinzu, dass es keine Rosinenpickerei geben dürfte (also ein Bleiberecht zu fordern nur bei einer "angenehmen" Gruppenzusammensetzung)

    So sind wir jetzt gespannt, ob das Anliegen der Petition auch tatsächlich realisiert wird. Aber einen Anstoß hat die Petition nach unserer Überzeugung doch gegeben. Und das freut uns!

    Hier noch abschließend der Link zum Bericht im Bürgerportal Bergisch Gladbach:
    in-gl.de/2015/11/04/nrw-innenminister-jaeger-greift-fluechtlings-petition-auf/

    Ich wünsche Ihnen alles Gute.
    Viele Grüße

    Martin Wiegelmann
    (für die Bürgerinitiative)

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden