Änderungen an der Petition

19.10.2016 20:11 Uhr

Ansprechpartner / Adresse bzw. Webseite für etwaige Anfragen hinzugefügt.


Neue Begründung: Wir wollen, dass die Bundesnetzagentur (BNetzA) die Mittelwellenfrequenz auf 846kHz und 999kHz für alle Bürgerinnen und Bürger in Deutschland freigibt.
Es könnten dann Aussendungen auf Mittelwelle mit einer Sendeleistung von bis zu 100 mW (EIRP) legal auf den von mir genannten Frequenzen getätigt werden.
Es gibt Geräte auf dem Markt, die eine Sendeleistung von bis zu 100 mW haben.
Diese Geräte könnten dann legal betrieben werden. Auch sollen selbstgebaute Sender für Menschen, die in der Lage sind, solche Geräte selbst zu entwickeln, zugelassen werden, wenn diese eine Sendeleistung von 100 mW (EIRP) nicht überschreiten.
Viele Energiesparlampen oder schlecht entwickelte Schaltnetzteile haben teilweise höhere Störpegel und stören das Mittelwellen- und Kurzwellenband inzwischen extrem, sodass diese Petition meiner Meinung nach tatsächlich so umgesetzt werden könnte.
Von den Strahlenschleudern, den sog. PowerLAN (PLC) Geräten will ich hier gar nicht erst sprechen.
Unterschreiben Sie bitte diese Petition und tragen so zum Erhalt der deutschen Radiokultur und der deutschen Entwicklerszene im Elektronikbereich in der Bundesrepublik Deutschland bei.
Deutschland wird jeden Tag ein Stück moderner. Machen auch Sie Deutschland moderner!
Bitte helfen Sie mit Ihrer Unterschrift.
Herzliche Grüße
Alexander Neß - Hamburg
Hamburg - Webseite: www.adelsdynastie.de