openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Danke für Ihre Unterschrift!

    26-10-17 19:13 Uhr

    Viele denken eine einzelne Stimme wird kaum gehört, genauso wie das leise Summen der Bienen, welches mittlerweie an vielen Stellen schon verstummt ist.
    Hier können Sie Ihre Stimme mit denen anderer Petenten bündeln, um sich und vor allem den Bienen Gehör zu verschaffen.

    Für jede einzelne Unterschrift möchte ich Ihnen hiermit herzlich danken!

  • Pressestimmen

    26-10-17 19:03 Uhr

  • Änderungen an der Petition

    22-10-17 19:10 Uhr

    Da nach Informationen des Westfalen-Blatt ist das Haus bereits abgerissen. Ich habe die Petition deshalb angepasst, denn der Standort ist für Bienen ideal. Hier sollte es vor allem um die Belange der Bienen gehen und nicht darum, ob es für uns Menschen praktischer ist. Bienenhege steht in gesamtgesellschaftlichen Interesse.


    Neuer Titel: Für den Erhalt des Standortes Bienenhauses am Sussiek in Spenge!


    Neuer Petitionstext: Bitte erhalten Sie das den Standort Bienenhaus im Katzenholz an seiner historischen Stelle.
    Bitte erwirken Sie eine nachträgliche Genehmigung für das den Standort Bienenhaus.


    Neue Begründung: 75% Insektensterben bundesweit und vor allem die Bedrohung der Honigbiene weltweit, als wichtigster Bestäuber für unsere Nahrung, sollten eigentlich als Begründung genügen.
    Diese Gesellschaft kann es sich eigentlich nicht leisten, auch nur noch ein Bienenvolk zu verlieren.
    Bienen vertragen Umsiedelung nicht sehr gut. Man bewegt Bienen entweder gar nicht, oder min. 5km, was mit der Lösung Hühnerhaus nicht vereinbar ist, da es nur ein paar hundert Meter weiter liegt. Vor 70 bzw. 40 Jahren hat wohl niemand daran gedacht, dass wir fast keine Bestäuber mehr haben würden.
    Die Bienen sollten also aus gesamtgesellschaftlichem Interesse an ihrem Platz bleiben.
    bleiben, da auch die Örtlichkeit sehr gut zu erreichen ist. Das Bienenhaus muss nicht zwingend für die Öffentlichkeit geöffnet sein, aber man weiß, dass dort Bienen gehalten werden und uns unsere Ernten bescheren.
    Sollte eine nachträgliche Genehmigung wirklich nicht möglich sein, muss eine zeitgleiche Lösung her, die nicht Monate oder gar Jahre verschleppt werden könnte.
    Zusätzlich kann eine kleine pädagogische Bienenstation am Hühnerhaus nicht schaden ;)