• Petition in Zeichnung - Einladung zu einem weiteren Aktiventreffen (20.10.) - Übergabe der Petition

    at 14 Oct 2020 17:45

    Liebe Mitstreiter*innen,

    in den zurückliegenden Wochen haben wir mit der Petition „Für Präsenz und ein Solidarsemester an den Hamburger Hochschulen“ zahlreiche Diskussionen geführt, Kommiliton*innen aus dem Lockdown ermuntert, Aktionen im öffentlichen Raum organisiert und massig Unterschriften gesammelt (aktuell über 1750 Unterschriften). In den Hamburger Hochschulen gibt es in Folge der Aktivitäten einen leichten Stimmungsumschwung hin zu mehr Präsenz im Wintersemester 2020/21. In der Bürgerschaft wurde bisher lediglich die Verlängerung der individuellen Regelstudienzeit für das letzte Semester beschlossen. Wir meinen, da geht noch mehr! Deswegen wollen wir uns weiter austauschen, weiter Druck aufbauen und weiter Aktionen organisieren.
    Dafür treffen wir uns wieder zum Aktiventreffen der Petition am Dienstag, den 20.10.2020, um 15 Uhr, im Raum S29 im Fachbereich Sozialökonomie (Uni Hamburg, Von-Melle-Park 9, 20146 Hamburg, Erdgeschoss). Ihr seid alle herzlich dazu eingeladen.
    Das Wintersemester 2020/21 hätte eigentlich zum 15. Oktober beginnen sollen. Spätestens bis dahin wollen wir unsere Forderungen eigentlich durchgesetzt sehen, damit wir gut in das Wintersemester 2020/21 zum Studium für Verstehen und Verbessern der Gesellschaft starten können. Wir haben deswegen entschieden, die (Online-)Petition am 15. Oktober 2020 zu beenden und nochmal an die Wissenschaftsbehörde sowie an die Hochschulpräsidien zu senden. Die letzten Tage können nochmal zur Mobilisierung von weiteren Unterstützer*innen genutzt werden.
    Als Übergabe wollen wir einen offenen Brief veröffentlichen. In diesem wollen wir argumentieren, dass Präsenzveranstaltungen wesentlich zur Solidaritätsbildung beitragen. Und dass ein Solidarsemester dringend zur Unterstützung des Studiums zum Allgemeinwohl nötig ist. Dieser offene Brief kann dann überall hin, auch an Lehrenden der verschiedenen Fachbereiche, verschickt werden. Bei dem kommenden Aktiventreffen werden wir auch diesen Text gemeinsam diskutieren.
    Wenn ihr weitere Infos über Aktionen per Mail erhalten möchtet, antwortet bitte an fsr-sozoek@uni-hamburg.de mit entsprechendem Hinweis. Insbesondere diejenigen, die wir über die Online-Petition erreichen, bitten wir um Rückmeldung. Weil die Kontaktaufnahme zu Euch nach Ende der Petition über diesen Weg nicht mehr möglich sein wird.
    Wir freuen uns auf den weiteren Austausch mit Euch und auf die kommenden Aktionen für Präsenz und Solidarsemester, sowie die bedarfsgemäße Finanzierung der Hamburger Hochschulen, gegen die angedrohten Kürzungen!

    Bis bald, solidarische Grüße,
    Franziska und Helen
    für die Aktiven der Petition „Für Präsenz und ein Solidarsemester an den Hamburger Hochschulen!“

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international