openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - G9 - zulasten der musisch-künstlerischen Fächer - nicht mit uns!

    12-05-15 12:49 Uhr

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Petition!

    Die Anhörungsphase ist nun vorbei, unsere Widersprüche müssen bearbeitet werden, wir warten auf Antwort.
    Es fanden etliche Gespräche mit Abgeordneten statt. Ein Dank an alle, die in ihrem Wahlkreis ebenfalls wertvolle Gespräche geführt haben. Öffentlichkeitswirksame Einzelaktionen sind ebenfalls wichtig! Des Weiteren hat eine vom Kollegen Daniel Simons gegründete Initiative einen Offenen Brief auf den Weg gebracht, den über 80 namhafte Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben unterzeichnet haben, nicht zuletzt Günther Grass. Siehe hierzu: www.musisch-kuenstlerisch-aktiv.de/
    Auch der Schulleitungsverband und der Dt. Kulturrat unterstützen unsere Position!

    ÜBERGABE DER PETITION: Dienstag, 19.05.2015

    Da wir keinen Termin für die Übergabe mit Ministerpräsident Weil vereinbaren konnten, möchten die Fachverbände der musisch-künstlerischen Fächer BDK, BMU, VDS sowie die Initiative „Keine Kürzung des musisch-künstlerischen Unterrichts“ die Petition direkt vor der Staatskanzlei überbringen und rufen Sie auf,

    diese Übergabe durch Ihr Erscheinen medienwirksam und kreativ zu untermalen!

    Alle Unterschriften sollen auf einer Leine für jeden sichtbar aushängen. Eigene Bilder oder sonstige deutliche Zeichen der Kunst bitte mitbringen!
    Termin hierfür ist Dienstag, der 19.05.2015 um 16 Uhr vor der Staatskanzlei in Hannover. Dauer ca. 1 Stunde.
    Eine Aufruf-Vorlage zum Ausdrucken finden Sie auch online unter
    www.niedersachsen-bdk.de!

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe

    23-04-15 18:55 Uhr

    Wir danken allen 15.769 Unterzeichnerinnen und Unterzeichner dieser Petition für ihr Engagement!
    Die Übergabe der Petition an Herrn Ministerpräsidenten Weil wird vorbereitet. Sobald der Termin und der Rahmen der Übergabe feststehen, werden wir Sie auf diesem Wege darüber informieren!
    Über die Petition hinaus sind wir aktiv gewesen und werden es sein, denn:
    Kulturelle Bildung muss in Niedersachsen erhalten bleiben!
    Rückblick auf unsere bisherigen Aktionen:
    31.07.2014 Positionspapier der Landesfachberater
    15.11.2014 F. Kampe informiert das Präsidium des Landesmusikrates Niedersachsen
    29.11.2014 Mitgliederversammlung des Fachverbandes Schultheater: Diskussion der
    Problematik und Formulierung eines Positionspapiers
    Dezember 2014 Präsident des LMR kritisiert Stundenkürzungen im Brief an das MK
    Brief an das MK / Frau Heiligenstadt
    28.01.2015 F. Kampe informiert anlässlich der Gründungsversammlung des BMU
    Februar 2015 Bildung der „Koalition“ der Fachverbände und Verfassen eines
    gemeinsamen Positionspapiers
    BMU, BDK und Verband Theater informiert FDP Fraktion
    Bildungspolitischer Sprecher Björn Försterling
    Termin mit der CDU, Schülerverband und Elternverband auf dem
    bildungspolitischen Stammtisch der CDU in Hannover
    Grünen- und SPD-Abgeordnete werden vom BDK schriftlich über die
    Problematik der untergesetzlichen Regelungen und die Folgen für unsere
    Fächer informiert
    Online-Petition
    11.03.2015 BMU- Stellungnahme im Brief an das MK
    Sieben Leitfragen mit der Bitte um Stellungnahme durch MK
    14.03.2015 BMU / Bundesverband Musikunterricht-Niedersachsen diskutiert
    MK-Pläne auf dem 1. Musikpädagogischen Tag Universität Osnabrück
    25. 03. 2015 BMU, BDK und Verband Theater in Kooperation mit Initiative "Offener
    Brief“ veranstaltet Pressekonferenz.
    Informationen über „Hallo Niedersachsen“, NDR, HAZ u.v.m.
    März 2015 Kontaktversuche zu MdL
    15.04.2015 Gespräch im Landtag mit dem Vorsitzenden des Kultusausschusses
    Heiner Scholing (DIE GRÜNEN), Absage des bildungspol. Sprechers der
    SPD Stefan Politze
    Ausblick auf folgende Aktionen:
    24./25. April Information über „Rechentrick – Stundenstreckung“ auf der MGV des
    Landesmusikrates Niedersachsen
    Ende April schriftliche Stellungnahme zur Schulgesetznovelle (untergesetzliche
    Regelung) von Seiten des Fachverbandes Schultheater
    April/ Mai Übergabe der Petition an MP Stefan Weil


    Anna H. Frauendorf, BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik
    Gaby Grest, Friedrich Kampe, BMU Bundesverband Musikunterricht - Niedersachsen
    Hartmut Geiling, Verband Deutscher Schulmusiker, VDS
    Stefanie Westphal, Fachverband Schultheater – Darstellendes Spiel Niedersachsen e.V.

    Hannover, 23.04.2015

  • Wir danken allen 15.769 Unterzeichnerinnen und Unterzeichner dieser Petition für ihr Engagement!

    23-04-15 18:45 Uhr

    Die Übergabe der Petition an Herrn Ministerpräsidenten Weil wird vorbereitet. Sobald der Termin und der Rahmen der Übergabe feststehen, werden wir Sie auf diesem Wege darüber informieren!
    Über die Petition hinaus sind wir aktiv gewesen und werden es sein, denn:
    Kulturelle Bildung muss in Niedersachsen erhalten bleiben!
    Rückblick auf unsere bisherigen Aktionen:
    31.07.2014 Positionspapier der Landesfachberater
    15.11.2014 F. Kampe informiert das Präsidium des Landesmusikrates Niedersachsen
    29.11.2014 Mitgliederversammlung des Fachverbandes Schultheater: Diskussion der
    Problematik und Formulierung eines Positionspapiers
    Dezember 2014 Präsident des LMR kritisiert Stundenkürzungen im Brief an das MK
    Brief an das MK / Frau Heiligenstadt
    28.01.2015 F. Kampe informiert anlässlich der Gründungsversammlung des BMU
    Februar 2015 Bildung der „Koalition“ der Fachverbände und Verfassen eines
    gemeinsamen Positionspapiers
    BMU, BDK und Verband Theater informiert FDP Fraktion
    Bildungspolitischer Sprecher Björn Försterling
    Termin mit der CDU, Schülerverband und Elternverband auf dem
    bildungspolitischen Stammtisch der CDU in Hannover
    Grünen- und SPD-Abgeordnete sind vom BDK schriftlich über die
    Problematik der untergesetzlichen Regelungen und die Folgen für unsere
    Fächer informiert worden
    Online-Petition
    11.03.2015 BMU- Stellungnahme im Brief an das MK
    Sieben Leitfragen mit der Bitte um Stellungnahme durch MK
    14.03.2015 BMU / Bundesverband Musikunterricht-Niedersachsen diskutiert
    MK-Pläne auf dem 1. Musikpädagogischen Tag Universität Osnabrück
    25.03.2015 BMU, BDK und Verband Theater in Kooperation mit Initiative „Offener Brief“
    veranstaltet Pressekonferenz.
    Informationen über „Hallo Niedersachsen“, NDR, HAZ u.v.m.
    März 2015 Kontaktversuche zu MdL
    15.04.2015 Gespräch im Landtag mit dem Vorsitzenden des Kultusausschusses
    Heiner Scholing (DIE GRÜNEN), Absage des bildungspol. Sprechers der
    SPD Stefan Politze
    Ausblick auf folgende Aktionen:
    24./25. April Information über „Rechentrick – Stundenstreckung“ auf der MGV des
    Landesmusikrates Niedersachsen
    Ende April schriftliche Stellungnahme zur Schulgesetznovelle (untergesetzliche
    Regelung) von Seiten des Fachverbandes Schultheater
    April/ Mai Übergabe der Petition an MP Stefan Weil


    Anna H. Frauendorf, BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik
    Gaby Grest, Friedrich Kampe, BMU Bundesverband Musikunterricht - Niedersachsen
    Hartmut Geiling, Verband Deutscher Schulmusiker, VDS
    Stefanie Westphal, Fachverband Schultheater – Darstellendes Spiel Niedersachsen e.V.

    Hannover, 23.04.2015